Ancelotti ärgert Aus gegen Real weiterhin: „Eine Ungerechtigkeit“

Anders als bei Real Madrid gelang es Carlo Ancelotti bei Bayern München nicht, in seiner ersten Saison Champions-League-Sieger zu werden. Gegen die Königlichen war im Viertelfinale Endstation – wegen etlicher Fehlentscheidungen von Rückspiel-Schiedsrichter Viktor Kassai, wie der italienische Trainer noch immer klagt. Das Endspiel schaut er sich dennoch „mit großem Interesse“ an.

Carlo Ancelotti FC Bayern München Vergrößern

Ancelotti gewann diese Saison nur die Meisterschaft – Foto: Odd Andersen/AFP/Getty Images

„Was in Madrid geschehen ist, hat jeder gesehen“

MÜNCHEN/MADRID. Zwei Wochen verbleiben noch, bis in Cardiff das Champions-League-Finale 2017 ausgetragen wird. Wenn Carlo Ancelotti daran denkt, lässt er gleichzeitig den 18. April Revue passieren. Den Tag, an dem der FC Bayern München im Santiago Bernabéu 2:4 nach Verlängerung gegen Real Madrid verlor und deshalb im Viertelfinale ausschied.

CAD ROTATOR 1

Begründet sieht der 57-Jährige das Scheitern insbesondere in der Leistung von Schiedsrichter Viktor Kassai, der sich bei jenem Rückspiel die eine oder andere Fehlentscheidung leistete. „Es war eine Ungerechtigkeit. In der Geschichte wird nun verbleiben, dass Real Madrid Bayern geschlagen hat. Und das ist alles. Aber was in Madrid geschehen ist, hat jeder gesehen. Das war nicht normal. Man muss den Videobeweis einführen, denn er ist notwendig“, sagte Carletto dem CORRIERE DELLA SERA.

„Ich werde das Finale mit großem Interesse ansehen“

Wenn die Königlichen im Endspiel auf Juventus Turin treffen, wird der Italiener aus Trotz aber nicht wegschauen. Immerhin duellieren sich dabei zwei seiner Ex-Klubs. Ancelotti: „Ich werde es mit großem Interesse ansehen und sympathisiere mit der Mannschaft, die besser spielt. Für mich ist die Geschichte mit (Gianluigi) Buffon besonders. Real Madrid besteht dafür nicht nur aus Cristiano (Ronaldo). (Sergio) Ramos ist dort, (Luka) Modrić, Marcelo, (Karim) Benzema und viele andere.“

Und natürlich Zinédine Zidane, der Cheftrainer. Als solcher hat der Franzose Ancelotti „absolut nicht überrascht. Er ist intelligent und weiß viel über Fußball“.

Carlo Ancelotti Zinédine Zidane Vergrößern

Zidane assistierte Ancelotti bei Real in der Saison 2013/14 – Foto: Gerard Julien/AFP/Getty Images

ANGEBOT: Aktuelle Real-Trikots reduziert: Heim, Auswärts und Ausweich

article
419492
Interview
Ancelotti ärgert Aus gegen Real weiterhin: „Eine Ungerechtigkeit“
Anders als bei Real Madrid gelang es Carlo Ancelotti bei Bayern München nicht, in seiner ersten Saison Champions-League-Sieger zu werden. Gegen die Königlichen war im Viertelfinale Endstation – wegen etlicher Fehlentscheidungen von Rückspiel-Schiedsrichter Viktor Kassai, wie der italienische Trainer noch immer klagt. Das Endspiel schaut er sich dennoch „mit großem Interesse“ an.
http://www.realtotal.de/ancelotti-aergert-aus-gegen-real-weiterhin-eine-ungerechtigkeit/
19.05.2017, 15:04
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/04/2017-04-19-carlo-ancelotti.jpg

Community | 19 Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben