Asensio: „Zidane sagte mir, er sah nach Messi nie so einen linken Fuß“

Marco Asensio hat die Massen in den letzten Wochen mit großartigen Leistungen begeistern können – auch Zinédine Zidane. Im Interview mit dem Radiosender CADENA COPE verriet der Shootingstar von Real Madrid, dass der Cheftrainer ihn wegen seines linken Fußes gar schon mit Lionel Messi verglich. Asensio sprach unter anderem auch über seine Entwicklung und Rolle, die aktuelle sportliche Situation bei den Königlichen und die Zukunft.

Marco Asensio CADENA COPE Vergrößern

Asensio war am Montagabend zu Gast beim Radiosender CADENA COPE – Foto: cope.es

MARCO ASENSIO über…

…die aktuelle Ergebniskrise von Real Madrid: „Ich denke, es ist erst der Anfang. Die letzte Saison verlief ähnlich. Jetzt haben wir die Champions League, um wieder das gute Gefühl herzustellen, das wir hatten. Danach kommt die Liga-Partie, die wie jede andere schwer wird. Wir sind der Gegner, den es zu schlagen gilt. In der Champions League sind Real Madrid, Barcelona, PSG und Bayern die Favoriten.“

…seinen nicht zustande gekommenen Wechsel zum FC Barcelona: „Es gab die Möglichkeit, nach Barcelona oder zu anderen Klubs zu gehen, aber ich bin zu Real Madrid gewechselt und glücklich, dieses Trikot zu verteidigen.“

CAD ROTATOR 1

…einen möglichen Transfer zu Paris Saint-Germain: „Nein, ich bin sehr glücklich in Madrid. Ich habe einen Preis und denke nicht, dass ich mich von hier weg bewege.“

…Cheftrainer Zinédine Zidane: „Ein Blick reicht aus, um zu wissen, was er will. Er weiß die Mannschaft zu führen. In jeder Situation liegt er mit seinen Entscheidungen, die er trifft, in der Regel richtig. Seitdem die Saisonvorbereitung angefangen hatte, tätigte ich Aussagen, dass ich bleiben möchte. Der Trainer gab mir sein Vertrauen, ließ mich beim Super Cup von Beginn an spielen und das konnte ich nutzen. Seitdem waren alle Zweifel beseitigt. Zidane sagte mir, dass er seit (Lionel) Messi nie einen linken Fuß wie meinen gesehen habe. Ich war darüber etwas erstaunt. Messi ist ein unglaublicher Fußballer.

…Zidanes freudiger Jubel bei seinem Tor im Bernabéu gegen Barça„Weil der Trainer nicht sehr ausdrucksvoll ist, war ich beeindruckt. Mit einem Blick weiß jeder, was ihm gefällt und was ihm nicht gefällt. Ich bin erfreut.“

Marco Asensio Zinédine Zidane Vergrößern

Asensio gehört zu den Lieblingen von Zidane – Foto: Adrian Dennis/AFP/Getty Images

…seine Entwicklung und seine Rolle bei den Königlichen: „Schritt für Schritt kam ich in die Mannschaft hinein, bis ich in den wichtigen Spielen wichtig wurde. Diese Saison begann anders für mich. Ich habe einige Spiele von Anfang an bestritten. Ich will mich wichtig fühlen und mehr Spielpraxis haben können als letzte Saison. Die Ambition eines jeden Fußballers ist, so viel wie möglich zu spielen. Man muss aber auch verstehen, dass wir einen breiten Kader haben und alle spielen wollen. Es gibt in der Saison aber viele Spiele.“

…die vielen Lobeshymnen, die er erhält: „Ich befand mich mit beiden Beinen schon immer auf dem Boden. Ich hatte immer die Unterstützung von meinem Vater, von Horacio (Berater; d. Red.), von meinem Bruder. Ich versuche, dem Lob nicht so viel Bedeutung zu schenken, auch wenn man deshalb dankbar ist. Ich habe als Auto nur den Dienstwagen vom Verein.“

…den möglichen Gewinn des Ballon d‘Or: „Man weiß es nie. Ich hatte auch nicht geglaubt, dass ich mal für Madrid spielen würde. Es hängt von vielen Faktoren ab.“

…Ruud Van Nistelrooys Versuch, ihn zu überzeugen, für die Niederlande zu spielen: „Er hat mich angerufen, danach der Nationaltrainer. Ich sprach mit ihm erst Spanisch und dann Niederländisch. Man wollte mich. (Vicente) Del Bosque hat mich dann für den vorläufigen EM-Kader nominiert. Van Nistelrooy rief mich erneut an und fragte, ob ich mich anders entschieden habe. Aber nein.“

…Neymars Wechsel von Barça zu PSG: „Es erschien uns seltsam, dass Neymar Barcelona verlassen hat. Er war für sie ein wichtiger Spieler und dass sie ihn nicht halten konnten, ist etwas eigenartig.“

…die Mischung des für ihn perfekten Spielers: „Der beste linke Fuß: meiner (lacht). Der beste rechte Fuß: Cristianos. Der beste Kopfballspieler: Sergio Ramos. Der beste Denker: Toni Kroos. Der beste lange Pass: Toni Kroos. Der Spieler mit der größten Persönlichkeit: Sergio Ramos. Der beste Leader: Sergio Ramos.“

Marco Asensio Real Madrid Vergrößern

Asensio sorgte in der erst jungen Saison bereits für viel Furore – Foto: Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images

Jetzt bestellen: ASENSIO-Trikot für Herren, Kinder, Frauen in Reals Onlineshop

article
437429
Interview
Asensio: „Zidane sagte mir, er sah nach Messi nie so einen linken Fuß“
Marco Asensio hat die Massen in den letzten Wochen mit großartigen Leistungen begeistern können – auch Zinédine Zidane. Im Interview mit dem Radiosender CADENA COPE verriet der Shootingstar von Real Madrid, dass der Cheftrainer ihn wegen seines linken Fußes gar schon mit Lionel Messi verglich. Asensio sprach unter anderem auch über seine Entwicklung und Rolle, die aktuelle sportliche Situation bei den Königlichen und die Zukunft.
http://www.realtotal.de/asensio-zidane-sagte-mir-er-sah-nach-messi-nie-so-einen-linken-fuss/
12.09.2017, 08:19
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/08/2017-08-16-marco-asensio-jubel.jpg

Community | Keine Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben