Auch Juventus jagt Donnarumma – Milan scherzt mit Ronaldo-Tausch

Anfang Juni kämpften Real Madrid und Juventus Turin um den Champions-League-Titel. Jetzt bahnt sich abseits des Platzes das nächste Duell an – um Torwart-Juwel Gianluigi Donnarumma. Das Interesse der „Alten Dame“ ist nun offiziell bestätigt worden. Käme Cristiano Ronaldo im Gegenzug in San Siro, würden die Königlichen aber den sofortigen Zuschlag erhalten, scherzte Milans Sportdirektor. Arrigo Sacchi übte indes Kritik an dem jungen Keeper.

Gianluigi Donnarumma AC Mailand Vergrößern

Donnarumma verlässt Mailand spätestens 2018 – Foto: Marco Luzzani/Getty Images

Viele italienische Journalisten rechnen mit Real-Wechsel

MADRID. Sichert sich Real Madrid seinen Torwart für mindestens die nächste Dekade zum Nulltarif? Das 18 Jahre alte Talent Gianluigi Donnarumma verlängert seinen zum 30. Juni 2018 auslaufenden Vertrag beim AC Mailand nicht und soll auf der Wunschliste der Königlichen stehen. Ein möglicher Plan: Keylor Navas hütet das Tor des Champions-League-Siegers noch eine Saison und wird anschließend durch den jungen Italiener ersetzt.

In Italien rechnen viele Journalisten damit, dass die nächste Karriere-Station des „neuen Gianluigi Buffon“ das Estadio Santiago Bernabéu sein wird. „Er wird wahrscheinlich nach Madrid gehen und es ist für ihn eine große Chance“, heißt es beispielsweise. Oder: „Er ist der ideale Torwart für Real. Jung, mit viel Qualität und mit viel Persönlichkeit.“

Bestätigt: Juventus will Donnarumma holen

Einfach würden es die Blancos im Fall eines tatsächlichen Interesses aber wohl nicht haben, Donnarumma nach Spanien zu lotsen. Denn auf der Suche nach einem Nachfolger für den bereits 39 Jahre alten Buffon hat es Juventus Turin auf den Noch-Milan-Keeper abgesehen. Generaldirektor Giuseppe Marotta teilte gegenüber dem CORRIERE DELLO SPORT mit: „Juventus wird versuchen, Donnarumma zu verpflichten. Ich habe die Hoffnung, am Ende eine Einigung zwischen den Parteien zu finden. Juventus ist dazu verpflichtet, es zu versuchen, wenn solch ein Spieler auf dem Markt ist.“ 

Gianluigi Donnarumma Gianluigi Buffon Vergrößern

Buffon und Donnarumma – Foto: Marco Bertorello/AFP/Getty Images

Milan will Keeper nicht jetzt schon hergeben

Aktuell befindet sich Donnarumma nach Aussage von Milan nicht auf dem Markt. „Er steht nicht zum Verkauf“, so Präsident Li Yonghong. Der Klub zieht es demzufolge vor, sein Juwel ablösefrei ziehen zu lassen, als ein Jahr vor Vertragsschluss doch noch Geld zu verdienen.

Letztere Option würden die „Rossoneri“ bei einem Deal mit Real offenbar nur dann in Erwägung ziehen, sollte der angeblich wechselwillige Superstar Cristiano Ronaldo im Gegenzug im San Siro anheuern. „Wenn Real Madrid Donnarumma haben will, sind wir bereit, mit Florentino Pérez zu sprechen, wenn er Cristiano in den Deal mit einbezieht“, so Sportdirektor Massimiliano Mirabelli scherzhaft.

Sacchi kritisiert Donnarumma und erinnert an Kaká

Dass es überhaupt so weit gekommen ist und ein Wechsel des 1,96 Meter großen und 90 Kilogramm schweren Torhüters bevorsteht, kann Arrigo Sacchi nicht nachvollziehen. Der frühere Sportdirektor von Real und Trainer von Milan übt Kritik: „Ich schätzte ihn als Person und Spieler, aber seine fehlende Dankbarkeit gegenüber Milan überraschte mich. Diese Entscheidung lässt mich nicht nur an seiner menschlichen Integrität, sondern auch an seiner künftigen Karriere zweifeln. Ich erinnere ihn an all diejenigen, die das Geld bevorzugt haben, wie Kaká und (Andriy) Shevchenko. Sie haben Mailand für Madrid und Chelsea verlassen und es danach sehr bereut.“

Jetzt bestellen: Real Madrids Trikots zur Saison 2017/18

article
424307
Transfer
Auch Juventus jagt Donnarumma – Milan scherzt mit Ronaldo-Tausch
Anfang Juni kämpften Real Madrid und Juventus Turin um den Champions-League-Titel. Jetzt bahnt sich abseits des Platzes das nächste Duell an – um Torwart-Juwel Gianluigi Donnarumma. Das Interesse der „Alten Dame“ ist nun offiziell bestätigt worden. Käme Cristiano Ronaldo im Gegenzug in San Siro, würden die Königlichen aber den sofortigen Zuschlag erhalten, scherzte Milans Sportdirektor. Arrigo Sacchi übte indes Kritik an dem jungen Keeper.
http://www.realtotal.de/auch-juventus-jagt-donnarumma-milan-scherzt-mit-ronaldo-tausch/
17.06.2017, 16:39
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/06/2017-06-17-gianluigi-donnarumma-ac-mailand.jpg

Community | 5 Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
Copyright © 2017 REAL TOTAL
Nach oben