Bale-Drama spitzt sich zu: Ist Reals Geduld endlich?

Gareth Bale ist ein begnadeter Fußballer, kann das mittlerweile aber selten unter Beweis stellen. Immer und immer wieder bremsen den 28-Jährigen Verletzungen aus. Aktuell erneut. „So ist das Leben“, sagt Cheftrainer Zinédine Zidane unaufgeregt. Wie lange hält die Geduld von Real Madrid mit dem 100 Millionen Euro teuren Einkauf von 2013 aber in Wirklichkeit noch?

Gareth Bale Real Madrid Vergrößern

Verletzt mal wieder außen vor: Gareth Bale – Foto: Gabriel Bouys/AFP/Getty Images

Seit Ankunft in Madrid zum 16. Mal verletzt

MADRID. „Er wird der beste Spieler der Welt sein“, sagt der britische Spielerberater Jonathan Barnett gerne über seinen prominentesten Klienten Gareth Bale. Wunschdenken – mehr ist das seit nun schon längerer Zeit nicht. Schuld daran sind die ständigen Verletzungen, wegen denen der 28-jährige Waliser sein großes Potential kaum mal über mehrere Monate ausschöpfen kann.

CAD ROTATOR 1

Am Freitag folgte um 18:11 Uhr die nächste Hiobsbotschaft. Nachdem der Offensiv-Star am Donnerstag im Training über Schmerzen geklagt hatte und tags darauf im Madrider Sanitas-Hospital medizinisch untersucht worden war, vermeldete Real Madrid: Faserriss im mittleren Drittel des langen Adduktorenmuskels im rechten Bein. Bale war nach einer Schollenmuskel-Verletzung in der linken Wade gerade erst wieder ins Team-Training zurückgekehrt und muss nun voraussichtlich weitere vier Wochen aussetzen.

Mal wieder. Zum dritten Mal muss der Linksfuß diese Saison kürzer treten. Zum 16. Mal fällt Bale in Madrid schon verletzt aus. Zusammengerechnet mit kleineren Wehwehchen kommt die MARCA sogar auf 24 Ausfälle. Allein im Jahr 2017 hat er in nur 20 von 52 möglichen Partien mitgewirkt, und nur in vier über die gesamte Spielzeit. Das Drama um die Nummer 11 spitzt sich zu.

Rückendeckung von Pérez

Zweifel an dem Seuchenvogel ließ Florentino Pérez erst kürzlich aber dennoch nicht aufkommen. Zumindest öffentlich nicht. Ich glaube, dass wir diese Zeit überstehen werden. Vor allem der arme Gareth, der etwas verzweifelt ist, aber noch immer eine große Moral besitzt. Wir werden den großartigen Gareth sehen, der hier seit vier Jahren ist und ich glaube elf Titel gewann. Er hat uns sehr geholfen, vergessen wir das jetzt nicht“, so der Präsident.

100 Millionen Euro für einen Dauerpatienten

Die zwischenzeitliche Transfer-Rekordsumme von 100,7 Millionen Euro hat die Führungsetage um Pérez jedoch mit dem Gedanken an Premier-League-Klub Tottenham Hotspur überwiesen, dass Bale die Zuschauer im Estadio Santiago Bernabéu von den Sitzen reißt. Heimspiel für Heimspiel. Für nichts anderes. Stattdessen wandert monatlich die eine oder andere Million Euro vielmehr für eine Nicht-Leistung auf das Konto des Briten. Wie lange hält Reals Geduld noch? Das ist die große Frage. Einerseits ist Bale ein Pérez-Liebling, andererseits reagiert man an der Concha Espina nicht mit Schulterzucken, wenn eine Zwangspause mal wieder vonnöten ist.

Vergrößern

2017/18 sammelte Bale bisher nur 719 von 1.620 möglichen Minuten – Foto: Martin Rose/Bongarts/Getty Images

Baldiger ManUtd-Wechsel? Mourinho heiß auf Waliser

Würden die Madrilenen damit liebäugeln, ihren Dauerpatienten zu verkaufen, würde vermutlich zuallererst José Mourinho das Telefon zücken und die Nummer seines früheren Präsidenten Pérez wählen. Der Teammanager von Manchester United machte im Sommer dieses Jahres kein Geheimnis aus seiner Begeisterung für Bale. „Stünde er vor einem Abgang, würde ich auf der anderen Seite auf ihn warten und mit anderen Trainern um ihn kämpfen“, sagte Mourinho sogar. Ob es so weit kommen wird?

Jetzt bestellen: BALE-Trikot für Herren, Kinder und Frauen in Reals Onlineshop

article
447610
Verletzung
Bale-Drama spitzt sich zu: Ist Reals Geduld endlich?
Gareth Bale ist ein begnadeter Fußballer, kann das mittlerweile aber selten unter Beweis stellen. Immer und immer wieder bremsen den 28-Jährigen Verletzungen aus. Aktuell erneut. „So ist das Leben“, sagt Cheftrainer Zinédine Zidane unaufgeregt. Wie lange hält die Geduld von Real Madrid mit dem 100 Millionen Euro teuren Einkauf von 2013 aber in Wirklichkeit noch?
http://www.realtotal.de/bale-drama-spitzt-sich-zu-ist-reals-geduld-endlich/
11.11.2017, 14:54
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/11/2017-11-11-gareth-bale-real-madrid.jpg

Community | 5 Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben