„Der Moment für den Champions-League-Sieg ist gekommen“

Im großen Interview mit der Sportzeitung MARCA schwärmte Reals ehemaliger Sportdirektor Predrag Mijatovic von José Mourinho, Cristiano Ronaldo, Pepe und Luka Modric. Zudem glaubt der frühere Torjäger, dass die Zeit für den zehnten Champions-League-Titel reif ist.

Laut Predrag Mijatovic ist der zehnte CL-Sieg Madrids zum Greifen nahe

„Mourinho ist der Erste, der diesen Titel will“

MADRID. Auch wenn seine Zeit als Sportdirektor Real Madrids im Jahre 2009 unrühmlich endete, ist Predrag Mijatovic noch immer durch und durch ein Blanco. Der heute 43-Jährige stürmte von 1996 bis 1999 für den spanischen Rekordmeister und machte sich beim siebten Champions-League-Sieg der Madrilenen mit seinem Siegtreffer gegen Juventus Turin in Amsterdam unsterblich. „Diesen Triumph werde ich niemals vergessen“, sagte er im Interview mit der Sportzeitung MARCA.

Stichwort Königsklasse. Seit mittlerweile zehn Jahren warten die Madridistas sehnsüchtig auf „la décima“, den zehnten Pokal. „Peda“ glaubt, dass die Zeit nach zwei Spielzeiten mit der Endstation Halbfinale endlich reif ist: „Der Moment ist gekommen. Ich bin sehr optimistisch, dass in dieser Saison die Champions League gewonnen wird. Es ist das dritte Jahr unter Mourinho und die Mannschaft ist reif. Alle Fans träumen von diesem Titel und der Trainer ist der Erste, der dieses Ziel erreichen will. Ich glaube nicht, dass er Madrid verlässt, ohne Champions-League-Sieger geworden zu sein. Er ist so ehrgeizig, dass er auch seine eigene Erfolgsgeschichte weiter schreiben möchte. Kein Trainer gewann die Champions League mit drei verschiedenen Vereinen.“

CAD ROTATOR 1

„Cristiano ist besser als Messi“

Diesen Worten ist unschwer zu entnehmen, dass Mijatovic sehr viel vom portugiesischen Coach hält.„Mourinho ist einfach der beste Trainer der Welt. Er arbeitet 24 Stunden am Tag, ist fußballbesessen, fußballverückt, schwärmte er vom „Special One“. Seiner Meinung nach könne man ihn mit dem Italiener Fabio Capello vergleichen, weil sie beide Energie auf ihre Spieler übertragen und das Beste aus ihnen herausholen. In ihrer Persönlichkeit und Mentalität ähneln sie sich sehr“, meinte der Serbe-Montenegriner, der sich nicht nur als Fan Mourinhos outete. Mit Cristiano Ronaldo sang der frühere Torjäger ein weiteres Loblied auf einen Portugiesen: „Cristiano ist von einem anderen Planeten. Man könnte meinen, seine Statistiken wurden auf der PlayStation erspielt. Ich war ja schon ein ziemlich guter Angreifer, aber dieser Junge übertrifft alle.

„Auch wenn beide unterschiedlich sind, sehe ich Cristiano kompletter als Messi. Er ist schneller, explosiver, stärker bei Kopfbällen und zudem beidfüßig. Cristiano hat kein Makel. Er ist von einem anderen Planeten!“  Predrag Mijatovic zur Frage, wen er für den besten Fußballer halte

Übertrifft CR7 auch den amtierenden Weltfußballer Lionel Messi? „Für mich ja! Auch wenn beide unterschiedlich sind, sehe ich Cristiano kompletter als Messi. Er ist schneller, explosiver, stärker bei Kopfbällen und zudem beidfüßig. Cristiano hat kein Makel, ist fehlerfrei.

„Pepe ist ruhiger und stärker geworden“

Dass nicht jeder Fußballer fehlerfrei ist, wurde am Beispiel des Real-Verteidigers Pepe in der Vergangenheit ein ums andere Mal deutlich. Inzwischen sehen die Madristas anstelle von Ausrastern und Roten Karten des Abwehrspielers jedoch sehr starke Leistungen. Nach seinem Kopfballtor am letzten Wochenende gegen Deportivo La Coruña wurde der 29-Jährige vom Bernabéu mit stehenden Ovationen und tosendem Applaus gehuldigt. Mijatovic war es übrigens, der die Nummer 3 im Sommer 2007 für 30 Millionen Euro an die Concha Espina holte. „Früher haben die Leute gesagt, wir hätten zu viel für ihn bezahlt. Heute sieht jeder, dass es sich gelohnt hat, diese Summe für Pepe auf den Tisch zu legen. Er ist ruhiger geworden, zudem befindet er sich in einer großartigen Form, spielt kontinuierlich stark und beeindruckend. Er wird noch für viele Jahre gesetzt sein. Einer wie er macht, wie Fernando Hierro damals, seine Mitspieler besser“, klopfte er sich für seinen Transfer auf die eigene Schulter.

„Modric muss man Zeit geben“

Zum Abschluss des Interviews hatte Mijatovic noch etwas zu der königlichen Neuverpflichtung Luka Modric zu sagen. Man dürfe zum jetzigen Zeitpunkt keine Wunder vom Kroaten erwarten, „weil er einen schwierigen Sommer hinter sich hat und keine Saisonvorbereitung mitmachen konnte. Ich bin mir aber sicher, dass Luka zu einer großen Verstärkung wird, wenn er sich eingelebt und zurechtgefunden hat. Er wird die Fans nicht enttäuschen!“  

Werde Facebook-Fan von REAL TOTAL und verpasse keine News mehr!

article
3547
Interview
„Der Moment für den Champions-League-Sieg ist gekommen“
Im großen Interview mit der Sportzeitung MARCA schwärmte Reals ehemaliger Sportdirektor Predrag Mijatovic von José Mourinho, Cristiano Ronaldo, Pepe und Luka Modric. Zudem glaubt der frühere Torjäger, dass die Zeit für den zehnten Champions-League-Titel reif ist.
http://www.realtotal.de/der-moment-fur-den-champions-league-sieg-ist-gekommen/
03.10.2012, 18:58

Community | 3 Kommentare

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben