Gelingt der Befreiungsschlag? Real zu Gast bei Null-Tore-Team Alavés

Welches Gewand von Real Madrid bekommen die Anhänger am 6. Spieltag der Primera División zu Gesicht: Den schnieken und geradlinigen Auswärtsanzug oder das bisher äußerst löchrige und zerzauste Heim-Hemd? Mit Deportivo Alavés bittet der Tabellenvorletzte die Königlichen zum Tanz.

Gareth Bale Real Madrid Vergrößern

Die Königlichen wollen in der Liga zurück in die Erfolgsspur – Foto: Ander Gillenea/AFP/Getty Images

Die Ausgangslage

VITORIA-GASTEIZ. Katerstimmung an der Concha Espina. Nach einem titelreichen Saisonstart steht der Meister schon am 6. LaLiga-Spieltag mit dem Rücken zur Wand. Bereits in diesem frühen Stadium der Spielzeit liegt man satte sieben Punkte hinter Tabellenprimus Barcelona. Weitere Aussetzer sind deshalb verboten. Mit dem aktuellen Tabellenvorletzten Deportivo Alavés steht den Madrilenen dabei am heutigen Samstag (16:15 Uhr, im REAL TOTAL-Liveticker und bei DAZNein auf den ersten Blick sehr dankbarer Gegner gegenüber. Kein Sieg gelang den Basken bislang – ja nicht einmal ein Tor.

» Siehe auch: Tabelle und Spieltag in der Übersicht

Doch insbesondere das Zustandekommen der bisherigen Heimergebnisse bereitet den Verantwortlichen um Zinédine Zidane Bauchschmerzen. Dabei war mit dem Valencia, Levante und Betis bisher nicht unbedingt die Crème de la Crème der Liga im Bernabéu zu Gast. Insbesondere die schlampige Chancenverwertung sowie die löchrige Defensive fielen besonders negativ auf. Vielleicht sind die Mannen um Sergio Ramos und Co. deshalb ganz froh, dass die heutige Begegnung auf fremdem Platz stattfindet. Wie in der vergangenen Woche geht es mal wieder ins Baskenland, wo Alavés darauf brennen wird, dem strauchelnden Riesen weitere Punkte abzuknöpfen. Gelingt den Madrilenen der Spagat zwischen Trendwende in LaLiga und Generalprobe für das mit Spannung erwartete Champions-League-Spiel am Dienstag in Dortmund?

CAD ROTATOR 1

Der Gegner

Fünf Spiele, fünf Niederlagen bei einem Torverhältnis von 0:8 ergibt in Summe null Punkte und Tabellenplatz 19. Garniert mit der ersten Trainerentlassung der Saison: Luis Zubeldía musste bereits nach dem 4. Spieltag seinen Platz räumen, für ihn übernahm der bisherige Co-Trainer Javier Cabello. Das ist die ernüchternde Bilanz des letztjährigen Aufsteigers aus der Stadt Vitoria. Während man in der letzten Saison noch auf der Euphorie-Welle reiten konnte und die Saison auf einem beachtlichen neunten Rang abschloss, scheint das Team die vielen Abgänge noch nicht kompensiert zu haben. Unter anderem die beiden Leih-Spieler und jetzigen Real-Akteure Theo Hernández und Marcos Llorente trugen letztes Jahr maßgeblich zum starken Abschneiden der Basken bei. Auch diese Saison besteht ein Großteil des Kaders aus Leiharbeitern“. Der Aufbau einer eingespielten Einheit wird dadurch nicht gerade unkomplizierter. Darunter stehen dem Interimscoach mit Enzo Zidane, Bojan Krkić und Munir El Haddadi jedoch gleich drei prominentere Namen zur Verfügung.

Personelles und voraussichtliche Aufstellung

Wenn der Trainer beim Abschlussspiel selbst mitkickt, deutet das entweder auf eine extrem positive Stimmung oder auf eine sehr dünne Personaldecke hin. Weshalb Zinédine Zidane am Freitag mitwirkte, dürfte deshalb jedem Madridista Bauchschmerzen bereiten: Ganze sechs Ausfälle muss das Team mal wieder verkraften. Zu den Langzeitinvaliden Karim Benzema, Jesús Vallejo und Mateo Kovačić gesellten sich in den vergangenen Tagen auch noch die beiden Linksverteidiger Theo Hernández und Marcelo ins königliche Lazarett. Des Weiteren möchte Zidane bei Mittelfeldstratege Toni Kroos im Hinblick auf das kommende Champions-League-Spiel in Dortmund „kein Risiko eingehen“. Den Deutschen ersetzen wird voraussichtlich Isco, wobei auch Daniel Ceballos zu seinem ersten Startelf-Einsatz kommen könnte. Auf der Linksverteidigerposition wird Allzweckwaffe Nacho Fernández für defensive Stabilität sorgen.

Voraussichtliche Aufstellung Deportivo Alavés-Real Madrid Vergrößern

So könnte Real im Baskenland auflaufen – Grafik: REAL TOTAL

Formkurve

Formkurve vor Deportivo Alavés-Real Madrid Vergrößern

Die letzten fünf Pflichtspiele der Merengues – Grafik: REAL TOTAL

Die Stimmen zum Spiel

Real Madrid

Zinédine Zidane: „Ich denke nicht an das Pech, das wir vielleicht haben. Im Fußball kann alles passieren. 33 Spieltage stehen noch aus. Du kannst bis zu zehn, 15 Punkte Rückstand haben. Im Fußball geht es auf und ab. Schlechte Momente wird jede Mannschaft mal haben. Wer meint, die Liga sei entschieden – Glückwunsch. Wir haben Ausfälle, das stört einen Trainer. Aber wir können jetzt nichts dagegen tun, das kann im Laufe einer Saison passieren. Es ist nun der Moment für uns, damit klarzukommen. Wir sind in einer guten Verfassung und haben jetzt schon ein Spiel, um die Niederlage vom Mittwoch wettzumachen. Das ist das Gute am Fußball. Wir wollen gut spielen und versuchen, zu gewinnen.“

Deportivo Alavés

Javier Cabello (Interimstrainer): „Auch andere Teams haben schon gegen Real gewonnen. Aber es ist für gewöhnlich noch schwerer gegen sie zu gewinnen, wenn sie angeschlagen sind. Die Motivation gegen einen solchen Gegner ist natürlich für uns eine große Waffe, aber wir müssen uns an die Details halten. Madrid hat eine sehr vertikale Spielweise, deshalb muss man ständig aufmerksam sein.

» Jetzt mitdiskutieren in der REAL TOTAL-Community

Statistiken und Besonderes

  • GESAMTBILANZ: Erst 24 Mal standen sich beide Parteien in der bisherigen LaLiga-Geschichte gegenüber, 20 Mal behielten die Königlichen die Oberhand. Zwei Mal trennte man sich Unentschieden und zwei Mal durften die Fans aus dem Baskenland sich über einen Sieg gegen die Hauptstädter freuen. Die beiden Partien in der vergangenen Saison konnte Real klar für sich entscheiden (4:1 und 3:0).
  • JUBILÄUM: Isco kann gegen Deportivo sein 200. Spiel für Real Madrid bestreiten. 2013 aus Málaga verpflichtet, wird es dafür auch langsam Zeit.
  • ZIDANE VS. ZIDANE: Zum ersten Mal in seiner noch jungen Trainerlaufbahn könnte Chefcoach Zinédine Zidane heute auf einen seiner Sprösslinge treffen. In Enzo Zidane steht ihm sein ältester Sohn gegenüber. Ob der offensive Mittelfeldspieler zum Einsatz kommt, ist fraglich, fand er doch in den vergangenen beiden Partien keine Berücksichtigung.

Tickets: Real Madrid im Santiago Bernabéu oder auswärts erleben

article
439030
Vorbericht
Gelingt der Befreiungsschlag? Real zu Gast bei Null-Tore-Team Alavés
Welches Gewand von Real Madrid bekommen die Anhänger am 6. Spieltag der Primera División zu Gesicht: Den schnieken und geradlinigen Auswärtsanzug oder das bisher äußerst löchrige und zerzauste Heim-Hemd? Mit Deportivo Alavés bittet der Tabellenvorletzte die Königlichen zum Tanz.
http://www.realtotal.de/gelingt-der-befreiungsschlag-real-zu-gast-bei-null-tore-team-alaves/
23.09.2017, 00:03
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/09/2017-09-17-gareth-bale-sergio-ramos.jpg

Community | 2 Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben