Kroos hält Aubameyang nicht für nötig: „Sind auch so schon sehr gut“

Keinen Monat nach der Diagnose Haarriss am fünften Mittelfußknochen feiert Toni Kroos bei Real Madrid sein Kader-Comeback – und das auch noch zum Champions-League-Duell mit Borussia Dortmund, einer deutschen Mannschaft. Mit SPORT BILD sprach der Mittelfeldregisseur über den BVB und Pierre-Emerick Aubameyang. Eine Verpflichtung hält er nicht für zwingend notwendig.

Toni Kroos Real Madrid Vergrößern

Kroos musste in den letzten Wochen verletzt kürzer treten – Foto: Matthias Hangst/Getty Images

„Im Bernabéu werden wir definitiv offensiver agieren

MADRID. „Hier geht man nur raus, um zu gewinnen.“ Das schreibt die spansiche Sportzeitung MARCA im Vorfeld des Aufeinandertreffens zwischen Real Madrid und Borussia Dortmund auf ihrem Titelblatt. Dazu ein Foto des Estadio Santiago Bernabéu.

Die Mission der Königlichen ist klar definiert: gewinnen, um die Gruppe F der UEFA Champions League als Erster abzuschließen. Alles andere würde den Verbleib auf dem zweiten Rang nach sich ziehen. Taktgeber Toni Kroos, der nach vier Wochen Pause pünktlich zum Gruppenfinale wieder fit ist und im Aufgebot steht: „Im Bernabéu werden wir definitiv offensiver agieren, um zu versuchen, Dortmund weiter hinten reinzudrängen. Wir wissen aber schon jetzt, dass es wieder ein schweres Spiel wird, denn Dortmund hat eine Top-Mannschaft. In Spanien weiß man schon bestens über den neuen BVB Bescheid. Dortmund hat sich auf die vielen Abgängen sehr gut vorbereitet und Spieler geholt, die die alten Leistungsträger vor allem auch langfristig ersetzen können. Sie haben viele junge Spieler mit Potential nach oben im Kader. Bereits jetzt ist schon zu erkennen, dass von dieser Mannschaft noch viel zu erwarten ist.“

„BVB mit Ball eine der besten Champions-League-Teams“

Ende September hatten sich die Blancos und die Schwarz-Gelben im Hinspiel in Nordrhein-Westfalen mit einem 2:2 voneinander getrennt. „Die erste Halbzeit war Dortmund im Hinspiel sehr stark und hat uns weit zurückgedrängt. Dennoch hatten sie in der Phase keine sieben, acht hochkarätigen Chancen. Immer, wenn wir umgeschaltet haben, waren wir dagegen sehr gefährlich. In der zweiten Halbzeit steigerten wir uns und waren gefühlt die etwas bessere Mannschaft. Es war ein intensives, für die Zuschauer sicherlich interessantes Spiel. Das 2:2 ging in Ordnung“, findet Kroos rückblickend.

Punkteteilung auf deutschem Boden | Alle Videos

Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Highlights Dortmund 2:2 Real Madrid

Wieder nur ein Unentschieden! Nachdem Real Madrid bei Borussia Dortmund durch Cristiano Ronaldo... weiterlesen

Das Spiel der Borussen sei unverkennbar darauf ausgerichtet, den Ballbesitz zu haben. „Wie Barça wollen sie viel den Ball haben und haben auch die Spieler mit den dafür nötigen Fähigkeiten. Für mich ist der Vergleich zu Barça aber noch eine Nummer zu groß. Mit dem Ball sind sie schon jetzt eine der besten Mannschaften in der Champions League“, lobte der Mittelfeldstratege der Merengues das Team von Thomas Tuchel.

„Aubameyang ist sicher ein Top-Stürmer“

Der große Star dieses Teams: Pierre-Emerick Aubameyang. In der laufenden Saison erzielte der 27 Jahre alte Gabuner in 18 Pflichtspiel-Einsätzen stolze 18 Treffer. Dass er eines Tages unbedingt für das weiße Ballett auf Torejagd gehen möchte, ist hinlänglich bekannt. Kroos hält eine Verpflichtung aber nicht für zwingend notwendig: „Aubameyang ist sicher ein Top-Stürmer, aber wir haben auch so schon eine sehr gute Mannschaft. Zum Glück stellen sich solche Fragen für mich nicht, da ich nicht für Transfer-Geschäfts des Klubs zuständig bin, sondern für meine eigene Leistung. Das reicht schon.“

Pierre-Emerick Aubameyang Borussia Dortmund Vergrößern

Aubameyang will einmal für Real spielen – Foto: Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images

Nur heute: 25 Prozent auf ALLES im offiziellen Real-Onlineshop! Code: RM25

article
386901
Interview
Kroos hält Aubameyang nicht für nötig: „Sind auch so schon sehr gut“
Keinen Monat nach der Diagnose Haarriss am fünften Mittelfußknochen feiert Toni Kroos bei Real Madrid sein Kader-Comeback – und das auch noch zum Champions-League-Duell mit Borussia Dortmund, einer deutschen Mannschaft. Mit SPORT BILD sprach der Mittelfeldregisseur über den BVB und Pierre-Emerick Aubameyang. Eine Verpflichtung hält er nicht für zwingend notwendig.
http://www.realtotal.de/kroos-haelt-aubameyang-nicht-fuer-noetig-sind-auch-so-schon-sehr-gut/
07.12.2016, 10:22
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2016/10/2016-10-15-kroos-real-madrid.jpg

Community | 7 Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
Copyright © 2017 REAL TOTAL
Nach oben