BIGSIZE OBEN

HEADER 2

Länderspielpause um: Viele Erfolge, nur zwei kleine Verletzungen

Zum Abschluss der Gruppenphase der WM-Qualifikation sind 14 Madrilenen berufen. REAL TOTAL mit allen Neuigkeiten aus der zweiten Länderspielpause der Saison.

Mittwoch, 11. Oktober

FAZIT: Das war’s – die zweite Länderspielpause der Saison ist um! Und aus Real-Sicht vergleichsweise glimpflich ausgegangen: Toni Kroos durfte aufgrund seiner anhaltenden Rippenprobleme früher nach Hause, Keylor Navas kehrte hingegen mit einer Oberschenkelverletzung zurück nach Madrid. Zwei kleine Verletzungen und jede Menge Erfolge und Qualifikationen wurden verzeichnet, auch wenn Luka Modrics Kroaten noch in die Playoffs müssen und Gareth Bale bei Wales Ausscheiden verletzt nur zusehen konnte, so hätte man sich auch mehr Pausen für die Real-Stars erhofft: Casemiro, Varane und Ramos kommen beispielsweise auf jeweils 180 Minuten. Die nächsten Länderspiele gibt’s um den 10. und 14. November, zuvor werden am 17. Oktober die Playoffs ausgelost.

CAD ROTATOR 1

Dienstag, 10. Oktober

BRASILIEN hat die Qualifikationsphase mit einem souveränen 3:0-Erfolg über Chile abgeschlossen. Obwohl längst qualifiziert, spielte Casemiro erneut durch. In der Südamerika-Gruppe steht die „Seleção“ damit zehn Punkte vor dem Zweiten aus Uruguay. Argentinien und Kolumbien lösten das WM-Ticket ebenfalls.

PORTUGAL: Sie haben’s tatsächlich geschafft! Drei Punkte stand die Schweiz vor diesem letzten Spieltag vor Portugal, doch den Showdown haben Cristiano Ronaldo und Co. für sich entschieden! Und das ohne CR7-Tor, denn Djourou mit einem Eigentor (41.) und André Silva (56.) ließen die Fans jubeln. Bedeutet: Portugal fährt direkt nach Russland, die Schweiz muss in die Playoffs.

FRANKREICH: Dabei! Man hatte das WM-Ticket in der eigenen Hand und es nun gezogen: 2:1 über Weißrussland! Raphael Varane spielte durch. Die Treffer fielen durch Griezmann (27.) und Giroud (33.).

SPANIEN U21: Nächster Erfolg in der EM-Quali! Nach dem 1:0 über Estland folgte am 2. Spieltag ein 4:1 über die Slowakai. Dani Ceballos markierte den 4:1-Schlusspunkt (68.), ein Mayoral-Tor zuvor wurde nicht gegeben. Jesús Vallejo spielte ebenso.

HEUTE: Bald ist’s geschafft! Die letzten Länderspiele finden heute und morgen statt: Portugal gegen die Schweiz (20:45 Uhr), Frankreich gegen Weißrussland (20:45 Uhr) und Spaniens U21 gegen die Slowakei (20:30 Uhr). Und morgen noch Brasilien gegen Chile (1:30 Uhr).

Montag, 9. Oktober

KROATIEN: K.O. abgewendet! Nachdem die Kroaten am vorletzten Spieltag noch überraschend Platz eins hergaben, sicherten sich Luka Modric und Co. am letzten Spieltag gegen die punktgleiche Ukraine den zweiten Platz für die Playoffs. Zwar fielen die erlösenden Treffer erst in den Minuten 62 (vorbereitet durch den Madrilenen) und 70, doch ist man unter Neu-Coach Zlatko Dalic damit die Vollkatastrophe umgangen. Vorerst!

SPANIEN: Ungeschlagen und mit nur einem Unentschieden hat Spanien die WM-Quali beendet. Asier Illarramendi sorgte gegen Israel für den abschließenden Sieg: 1:0! Sergio Ramos wirkte 46, Marco Asensio und Nacho Fernández 90 Minuten mit, Isco Alarcón kam in der 66. Minute.

COSTA RICA: Wie Toni Kroos darf auch Keylor Navas nach der vorzeitigen WM-Qualifikation zurück nach Madrid und wird das zweite Spiel verpassen, um sich rechtzeitig bei Zinédine Zidane zurück zu melden.

HEUTE: Nach der kurzen Unterbrechung am Sonntag sind für heute zwei Spiele unterschiedlicher Natur geplant: Zwischen Spanien und Israel geht’s um nichts mehr, für Kroatien gegen die punktgleiche Ukraine sehr wohl (beide Partien um 20:45 Uhr)!

Sonntag, 8. Oktober

PORTUGAL: Cristiano Ronaldo saß am Samstag in Andorra zunächst nur auf der Bank. Fernando Santos erklärte anschließend, warum. „Ich habe viel darüber nachgedacht und es gut eingeschätzt. Ronaldo hatte die zwei Tage zuvor nicht bei 100 Prozent gearbeitet. Viele Faktoren brachten mich zu dieser Entscheidung“, so der Nationalcoach.

HEUTE: Pause! Weil Toni Kroos abgereist ist, stehen heute keine Länderspiele mit königlicher Beteiligung auf der Agenda.

Samstag, 7. Oktober

COSTA RICA: Nur 1:1 gegen Honduras aber qualifiziert! Keylor Navas und seine Mannen sind in der CONCACAF-Gruppe sicher Zweiter hinter Mexiko und vor den USA. Mittwoch gegen Panama (2 Uhr) kann sich an der Tabellensituation nichts mehr ändern.

FRANKREICH ist noch nicht durch! Denn weil Schweden parallel gegen Luxemburg gewann, sind die Franzosen nach dem 1:0-Triumph über Bulgarien noch nicht durch, können das Ticket aber am Dienstag gegen Weißrussland endgültig lösen. Raphael Varane spielte durch.

MAROKKO: Überraschung in Gruppe C! Marokko hat Gabun mit 3:0 bezwungen und damit beste Karten für die WM-Qualifikation. Denn die Mannschaft von Achraf Hakimi, welcher 90 Minuten mitwirkte, steht damit auf Platz eins! Durch sind sie aber noch nicht, am letzten Spiel gegen die Elfenbeinküste (6. November) muss mindestens ein Punkt her.

PORTUGAL: Cristiano Ronaldo und Co. erwarten einen Showdown am letzten Gruppenspieltag! Denn weil sowohl Portugal als auch die Schweiz am Samstagabend gewannen, kämpft am Dienstagabend der Zweite gegen den Ersten um Platz eins in Gruppe B und damit die direkte Qualifikation. Danach sah es für Portugal anfangs jedoch nicht aus, doch nachdem CR7 nach der Pause eingewechselt wurde, lief es – Ronaldo traf in der 63., Andre Silva in der 86. Minute. 2:0 gegen Andorra!

HEUTE können weitere WM-Tickets gelöst werden! Brasilien, Deutschland und Spanien sind dabei, und wie ist’s mit Portugal (20:45 gegen Andorra) und Frankreich (20:45 Uhr gegen Bulgarien)? Zudem spielt Marokko ab 21 Uhr gegen Gabun. Und in der Nacht auf Sonntag könnte auch Costa Rica gegen Honduras (0 Uhr) nachziehen.

Freitag, 6. Oktober

KROATIEN: Pech für Luka Modrić. Mario Mandzukic brachte die zuvor tabellenführenden Kroaten nach 57 Minuten zwar auf Sieger- und WM-Straße, doch in der Nachspielzeit glich Finnlands Soiri dann zum 1:1-Endstand aus. Kapitän Modrić spielte durch, muss nun aber Island in der Gruppe I vorbeiziehen lassen. Vielleicht klappt’s ja noch gegen die punktgleiche (!) Ukraine (Montag, 21:45 Uhr) mit der direkten Quali, ansonsten sind wohl Playoffs angesagt. Oder gar das Aus…

SPANIEN: Auch Spanien ist dabei! Dank einer super Anfangsphase gegen Albanien und eines Super-Iscos hat sich die „Selección“ für die WM qualifiziert. Denn beim 3:0-Erfolg legte der Real-Star erst Rodrigo einen auf (16.), ehe er in der 23. selbst traf. Thiago dann mit der frühen Entscheidung (26.). Isco und Sergio Ramos spielten durch, während Nacho Fernández nach 60 und Marco Asensio nach 73 Minuten kam. Matchwinner? Natürlich die Nummer 22!

DEUTSCHLAND: Toni Kroos darf nach Hause! Nachdem sich Deutschland gegen Nordirland für die WM qualifizierte darf der 27-Jährige nach einem 90-minütigen Einsatz die Beine hochlegen. Jogi Löw schont den Real-Star gegen Aserbaidschan, und nachdem er in bereits zehn der bisherigen zwölf Pflichtspiele bei Real Madrid mitwirkte, dürfte sich auch Zinédine Zidane darüber freuen.

HEUTE wollen das WM-Ticket lösen: Spanien gegen Albanien (20:45 Uhr) und Kroatien gegen Finnland (20:45 Uhr).

Donnerstag, 5. Oktober

BRASILIEN: 0:0 beim Vorletzten der Südamerika-Gruppe! Kein Problem für die „Seleção“, welche als Spitzenreiter längst das WM-Ticket gelöst hat. Casemiro durfte erstmals als Kapitän ran und wirkte 90 Minuten in La Paz mit. Zum Abschluss der WM-Quali geht’s Mittwochnacht ab 1:30 Uhr gegen Chile – möglicherweise dann ohne den Real-Star aus Schonungsgründen.

DEUTSCHLAND: Mit makelloser Bilanz – neun Siegen aus neun Spielen – hat der Weltmeister „endlich“ das Ticket für das große Turnier im nächsten Jahr gelöst. Beim 3:1-Erfolg beim Gruppenzweiten Nordirland spielte Toni Kroos durch und dürfte zum Abschluss gegen Aserbaidschan (Sonntag, 20:45 Uhr) hoffentlich eine Pause erhalten. Kroos ist damit nach Casemiro und Marcelo erst der dritte Madrilene, der sich mit seiner Nation für die WM 2018 qualifizieren konnte.

BELFAST, NORTHERN IRELAND - OCTOBER 05: Toni Kroos of Germany gives a thumbs up to the German fans after the FIFA 2018 World Cup Qualifier between Northern Ireland and Germany at Windsor Park on October 5, 2017 in Belfast, Northern Ireland. (Photo by Charles McQuillan/Getty Images) Vergrößern

3:1 in Nordirland und damit neunter WM-Quali-Sieg für die DFB-Elf – Foto: Charles McQuillan/Getty Images

HEUTE: Los geht’s! Toni Kroos eröffnet die Länderspielpause um 20:45 Uhr gegen Nordirland, Carlos Casemiro ist dann ab 22 Uhr mit Brasilien gegen Bolivien im Einsatz. Während die Brasilianer bereits für die WM qualifiziert sind, können die Deutschen heute den Sack zumachen.

Mittwoch, 4. Oktober

HEUTE: Die ersten Länderspiele folgen zwar erst am Donnerstag (Deutschland um 20:45 und Brasilien um 22 Uhr), doch gibt es neben Interviews von Raphaël Varane und Toni Kroos auch zu berichten, dass Carlos Casemiro in Marcelos Abwesenheit wohl erstmals die Kapitänsbinde tragen wird.

 

Dienstag, 3. Oktober

ÜBERSICHT: Ein letztes Mal WM-Quali! Zumindest gilt das für die, die nicht in die Playoffs müssen. 14 Madrilenen sind für die zweite Länderspielpause des Jahres berufen, viele wollen endgültig ihr Ticket für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland lösen. REAL TOTAL zeigt, wer wann wo im Einsatz ist.

  • Sergio Ramos, Isco, Nacho Fernández, Marco Asensio (Spanien): Albanien (6. Oktober, 20:45 Uhr, WM-Quali), Israel (9. Oktober, 20:45 Uhr, WM-Quali)
  • Cristiano Ronaldo (Portugal): Andorra (7. Oktober, 20:45 Uhr, WM-Quali), Schweiz (10. Oktober, 20:45 Uhr, WM-Quali)
  • Toni Kroos (Deutschland): Nordirland (5. Oktober, 20:45 Uhr, WM-Quali), Aserbaidschan (8. Oktober, 20:45 Uhr, WM-Quali)
  • Luka Modrić (Kroatien): Finnland (6. Oktober, 20:45 Uhr, WM-Quali), Ukraine (9. Oktober, 20:45 Uhr, WM-Quali)
  • Raphaël Varane (Frankreich): Bulgarien (7. Oktober, 20:45 Uhr, WM-Quali), Weißrussland (10. Oktober, 20:45 Uhr, WM-Quali)
  • Carlos Casemiro (Brasilien): Bolivien (5. Oktober, 22 Uhr, WM-Quali), Chile (11. Oktober, 1:30 Uhr, WM-Quali)
  • Keylor Navas (Costa Rica): Honduras (8. Oktober, 0 Uhr, WM-Quali), Panama (11. Oktober, 2 Uhr, WM-Quali)
  • Achraf Hakimi (Marokko): Gabun (7. Oktober, 21 Uhr, WM-Quali)
  • Dani Ceballos, Jesús Vallejo, Borja Mayoral (Spanien U21): Slowakei (10. Oktober, 20:30 Uhr, U21-EM-Quali)

Flug, Hotel und Ticket aus einer Hand – jetzt Reise bei Fussballreisenonline.de buchen

article
442228
Nationalmannschaft
Länderspielpause um: Viele Erfolge, nur zwei kleine Verletzungen
Zum Abschluss der Gruppenphase der WM-Qualifikation sind 14 Madrilenen berufen. REAL TOTAL mit allen Neuigkeiten aus der zweiten Länderspielpause der Saison.
http://www.realtotal.de/laenderspiel-ticker-letztes-mal-wm-quali-14-real-stars-berufen/
11.10.2017, 10:33
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/10/2017-08-31-ronaldo-portugal-1.jpg

Community | 9 Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben