Länderspiel-Ticker: Ronaldo, Kroos und James tanken Selbstvertrauen

Die Länderspiele sind zurück! Zweieinhalb Monate vor dem Start bei der Europameisterschaft wollen einige Nationen den Ernstfall proben, während andere bereits um beispielsweise die WM-Qualifikation kämpfen. REAL TOTAL zeigt, welche 17 Blancos wann, wo im Einsatz sind.

Mittwoch, 30. März

Die erste Länderspielpause des Jahres ist beendet! Und sie hat kaum Opfer gefordert – lediglich Sergio Ramos und Borja Mayoral kehrten angeschlagen nach Madrid zurück. Mit zwei Toren tankte besonders Toni Kroos Selbstvertrauen, Cristiano Ronaldo und James Rodríguez schienen ebenfalls Frust abzubauen. Raphael Varane siegte in seinen 180 Minuten mit Frankreich doppelt, wenig Spektakuläres gibt es von Madrids Kroatien-Duo zu berichten, ebenso wenig wie von Danilo, Navas und den Spaniern. Auf seinen ersten marokkanischen Nationalspieler muss der Madridismo noch warten (Achraf Hakimi schaute zwei Mal nur zu), und für Borja Mayoral ist der Traum von der U19-EM geplatzt. Lienhart, Ødegaard und Asensio absolvierten ihre Aufgaben dagegen souverän. Die nächsten Länderspiele? Erst Anfang Juni – wenn die Saison mit den Vereinen beendet ist!

Dienstag, 29. März

COSTA RICA: Nach dem 1:1 im Hinspiel setzte es in der zweiten Partie ein deutliches 3:0 gegen Jamaica – Keylor Navas bleibt auf WM-Kurs! Denn mit zehn Punkten aus vier Spielen führen die Costa-Ricaner die Gruppe B der Nord- und Zentralamerika-Qualifikation zur WM 2018 klar an. Navas spielte die Partie durch.

BRASILIEN: Beim 2:2 Brasiliens gegen Paraguay schaute Danilo nur zu. Und er sah, wie sein „Ersatz“ Dani Alves der „Seleção“ in der 92. Minute einen Punkt zur WM-Qualifikation rettete. Nach sechs Spieltagen rangieren die Brasilianer mit neun Punkten auf Rang sechs – einen Platz hinter Kolumbien.

NORWEGEN: Mit 17 Jahren hat Martin Ødegaard sein neuntes Länderspiel bestritten! Doch bei Norwegens 2:0-Testspielerfolg über Finnland fielen die Tore erst, nachdem der Madrilene zur Halbzeit ausgewechselt wurde.

KOLUMBIEN: James Rodríguez hat seinen persönlichen Aufwärtstrend fortgesetzt. Der zurzeit arg in der Kritik stehende Spielmacher der Königlichen zählte beim 3:1 gegen Ecuador zu den besten Spielern Kolumbiens und leitete einen Treffer durch Carlos Bacca glänzend ein. Ebenso wie Kroos und Ronaldo wird der Edeltechniker mit einer großen Portion Selbstvertrauen nach Madrid zurückkehren.

DEUTSCHLAND: Die DFB-Elf hat die nach der 2:3-Pleite gegen England aufgekommenen Zweifel eindrucksvoll beseitigt. Mit 4:1 triumphierte der Weltmeister gegen Angstgegner Italien. Mittendrin: Toni Kroos. Der Mittelfeldstratege traf im zweiten Länderspiel in Folge. Mit einem hervorragend platzierten Schuss aus gut 20 Metern brachte er die Deutschen auf die Siegerstraße, die auch dank der Treffer von Mario Götze, Jonas Hector und Mesut Özil erstmals seit 21 Jahren wieder die Italiener in die Schranken weisen konnten.

PORTUGAL: Cristiano Ronaldo hat sich nach seinem verschossenen Elfmeter im vergangenen Länderspiel den Frust von der Seele geschossen. Beim 2:1-Sieg der Portugiesen über Belgien machte der Superstar das zweite Tor – mit Köpfchen! Umso besser: Nach 60 Minuten war der Arbeitstag für CR7 beendet. Pepe wurde jedoch nicht geschont, sondern spielte durch.

FRANKREICH: Der EM-Gastgeber präsentiert sich weiterhin in bestechender Frühform. Frankreich siegte vor heimischer Kulisse 4:2 gegen Russland. Raphaël Varane absolvierte die gesamten 90 Minuten. 

MAROKKO: Wie schon vor drei Tagen hat Achraf Hakimi einen Sieg mit Marokko gegen Kap Verde eingefahren und das Ticket für den Afrika Cup 2017 gelöst. Der A-Jugend-Rechtsverteidiger und seine Kollegen durften sich über ein 2:0 vor heimischer Kulisse freuen.

ÖSTERREICH U21: Philipp Lienhart hat’s besser gemacht als sein Kollege von der Castilla. Mit Österreichs U21 besiegte er die Färöer 1:0.

SPANIEN U19: Debakel Borja Mayoral und Spaniens Nachwuchsteam. Gegen England setzte es eine 0:2-Pleite, die gleichbedeutend mit dem EM-Aus ist. Die Iberer benötigten nur einen Zähler für die Qualifikation. Für Mayoral war es aus doppelter Sicht ein gebrauchter Tag: Der Nachwuchsstürmer zog sich eine Oberschenkelverletzung zu.

HEUTE: Die erste Länderspielpause des Jahres endet mit einem Knall. Denn zehn Partien gilt es heute zu beobachten: Keylor Navas (4:00 Uhr), Toni Kroos (20:45 Uhr), James Rodríguez (22:30 Uhr), Raphaël Varane (21 Uhr), Danilo (2:45 Uhr), Pepe und Cristiano Ronaldo (20:45 Uhr) sowie Borja Mayoral (17 Uhr), Martin Ødegaard (20 Uhr), Philipp Lienhart (18 Uhr) und Achraf Hakimi (20 Uhr) sind im Einsatz.

Montag, 28. März

SPANIEN U21: Nach der bitteren 0:3-Niederlage in der U21-EM-Quali gegen Kroatien wurde gegen Norwegen nur getestet. Und plötzlich klappte es wieder und Marco Asensio, der 67 Minuten auf dem Platz stand, und seine Kollegen gewannen 1:0.

HEUTE: Die Länderspielpause neigt sich ihrem Ende, doch vor dem Spiele-reichen Abschluss am Dienstag, gibt es am Montag nur eine Partie zu beobachten. Doch nachdem Spaniens U21 nach dem 0:3 gegen Kroatien vom ersten auf den dritten Platz der EM-Quali-Gruppe 6 abrutschte, erwartet Marco Asensio heute nur ein Testspiel gegen Norwegen (20:30 Uhr).

Sonntag, 27. März

SPANIEN: Erstmals seit Oktober 2007 hat Spanien in einem Testspiel nur 0:0 gespielt. Auch die eingewechselten Nacho Fernández (51.) und Isco Alarcón (45.) konnten gegen Rumänien nicht viel bewirken.

HEUTE: Nach einem actionreichen Samstag sind heute nur noch Nacho Fernández und Isco Alarcón mit Spanien gegen Rumänien (20:45 Uhr) im Einsatz.

Samstag, 26. März

KROATIEN: Luka Modrić und Mateo Kovačić kommen mit Kroatien in Ungarn nur zu einem mageren 1:1. Modrić steht 90 Minuten auf dem Rasen, Kovačić 75.

MAROKKO: Dem Ziel Afrika Cup ist Marokko einen Schritt näher. Denn im Spitzenspiel mit Kap Verde setzten sich die Marokkaner 1:0 durch und tauschten damit die Plätze. Nun stehen Achraf Hakimi und seine Kollegen nach drei Spielen und drei Siegen auf Platz eins der Qualifikationsgruppe F. Auf sein Länderspiel-Debüt muss der 17-jährige Flügelspieler aus der Juvenil A allerdings noch etwas warten.

DEUTSCHLAND: Trotz eines 0:2-Rückstands zur Halbzeit hat England im Berliner Olympiastadion gegen Deutschland triumphiert. Toni Kroos erzielte in der 27. Minute mit einem sehenswerten Linksschuss den Führungstreffer für das DFB-Team, das zwölf Minuten nach dem Seitenwechsel durch Mario Gómez erhöhte. Dann aber schlugen die Briten zu. Harry Kane (61.), Jamie Vardy (74.) und Eric Dier (90.+1.) verhalfen den „Three Lions“ zu ihrem ersten Sieg gegen Deutschland seit 2008. Kroos, der noch zu den Besten des insgesamt enttäuschenden Weltmeisters zählte, spielte durch.

SPANIEN U19: Erneut hat Borja Mayoral zugeschlagen! In der finalen Qualifikationsrunde zur U19-EM verwandelte der 18-Jährige im ersten von drei Partien schon einen Elfmeter, heute gegen Georgien rettete Mayoral seinen Kollegen in Minute 42 trotz mehrfacher Kollegen der Spanier einen Punkt. Nach dem 1:1 sollte am Dienstag gegen England wieder gewonnen werden.

HEUTE: Toni Kroos trifft 20:45 Uhr mit Deutschland im Klassiker auf England, Luka Modrić und Mateo Kovačić sind ab 18 Uhr mit Kroatien gegen Ungarn Einsatz. Außerdem spielen noch die Canteranos Borja Mayoral (ab 12 Uhr mit Spaniens U19 gegen Georgien) und Achraf Hakimi (ab 18 Uhr mit Marokko gegen Kap Verde).

Freitag, 25. März

COSTA RICA: Keylor Navas und seine Costa-Ricaner haben in der WM-Qualifikation des Kontinentalverbandes CONCACAF erstmals Federn gelassen. Die zuvor verlustpunktfreien Südamerikaner kamen gegen Jamaika nicht über ein 1:1 hinaus. Beim Gegentreffer war Navas weitestgehend machtlos.

PORTUGAL: Ein rabenschwarzer Abend für die Portugiesen – allen voran für Cristiano Ronaldo. Reals Superstar verschoss bei der 0:1-Pleite seiner Mannschaft gegen Bulgarien einen Strafstoß. Es war bereits sein dritter Fehlschuss aus elf Metern binnen eines Monats. CR7 bestritt ebenso wie Pepe die vollen 90 Minuten.

FRANKREICH: Die „Équipe Tricolore“ hat ihre EM-Titelambitionen mit einem 3:2-Erfolg über die Niederlande in der Amsterdam Arena untermauert. Raphaël Varane spielte durch.

RAMOS: Die Länderspielpause ist für Sergio Ramos aufgrund von Rückenproblemen beendet.

HEUTE: Vier Länderspiele stehen heute auf der Agenda! Portugal mit Cristiano Ronaldo und Pepe um 21:45 Uhr gegen Bulgarien, Frankreich mit Raphaël Varane um 20:45 Uhr gegen die Niederlande sowie nachts Costa Rica mit Keylor Navas um 1 Uhr gegen Jamaica und Brasilien mit Danilo um 1:45 Uhr gegen Uruguay.

Donnerstag, 24. März

KOLUMBIEN … ist dank James Rodríguez einen Schritt weiter in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2018! Beim 3:2-Erfolg über Bolivien markierte der 24-Jährige das erste Tor selbst und bereitete das zweite vor. Kolumbien steht mit sieben Punkten nun auf Rang sieben. Für Kolumbiens Kapitän bedeutete das 1:0 übrigens das 100. Tor seiner Karriere!

SPANIEN: Beim 1:1 gegen Italien bestritt Sergio Ramos die erste Halbzeit, Nacho Fernández kam nach dem Seitenwechsel, Isco Alarcón nach 60 Minuten.

ÖSTERREICH U21: Philipp Lienhart hat mit seiner Juniorenauswahl in letzter Minute gegen Ukraine verloren. Der Verteidiger aus der Castilla stand 68 Minuten auf dem Platz und konnte beim 0:1 in Minute 95 nur von außen zuschauen.

SPANIEN U21: Bitter! Marco Asensio hat das Spitzenspiel mit der spanischen U21 gegen Kroatien verloren. Mit 0:3 verdrängten die Kroaten die Spanier vom ersten Platz der Qualifikationsgruppe sechs zur U21-EM. Die königliche Leihgabe an Espanyol stand 90 Minuten auf dem Feld.

SPANIEN U19: In der finalen Qualifikationsphase für die U19-EM muss Spanien noch drei Mal ran. Und den Auftakt hat „la Rojita“ dank einem starken Auftritt und Borja Mayoral gewonnen! Beim 2:0-Sieg über Griechenland erzielte der 18-jährige Madrilene den zweiten Treffer per Elfmeter (26.). Die nächste Partie: Samstag gegen Georgien.

HEUTE: Nach Kroatiens 2:0-Erfolg steht heute mehrfach königliche Beteiligung auf dem Programm – sechs Partien mit königlicher Beteiligung, um genau zu sein. Spanien gegen Italien um 20:45 Uhr (Sergio Ramos, Nacho Fernández und Isco Alarcón), Kolumbien gegen Bolivien um 21 Uhr (James Rodríguez) sowie Spaniens U21 gegen Kroatiens Junioren um 18 Uhr (Marco Asensio), Österreichs U21 gegen Ukraine um 15 Uhr (Philipp Lienhart), Norwegen gegen Estland um 18 Uhr (Martin Ødegaard) sowie Spaniens U19 gegen Griechenland um 12 Uhr (Borja Mayoral).

Mittwoch, 23. März

KROATIEN: Luka Modrić hat seine Nation zum Testspielsieg gegen Israel geführt. Zum Auftakt der Länderspielpause wurde Mateo Kovačić zur 54. Minute eingewechselt, der gute Modrić stand 68 Minuten auf dem Feld und mit dem Real-Duo gewannen die EM-Teilnehmer souverän mit 2:0.

PORTUGAL: Kehrtwende: Das Länderspiel findet doch statt. Aber nicht in Brüssel, im portugiesischen Leiria. Der Spielort wurde kurzfristig verlegt. Ronaldo und Pepe sind damit doch im Einsatz.

PORTUGAL: Cristiano Ronaldo und Pepe sind anders als ursprünglich geplant am 29. März nicht im Einsatz. Aufgrund der Terror-Anschläge in Brüssel wurde das Test-Länderspiel Portugals in Belgien vorsichtshalber abgesagt. Die Partie sollte in Brüssel stattfinden. Am Dienstag kam es dort zu Bomben-Explosionen am Flughafen und in einer U-Bahn-Station, ausgeübt von IS-Kriegern. Mindestens 34 Menschen starben.

KROATIEN: Luka Modrić und Mateo Kovačić eröffnen heute die erste Länderspielpause 2016! Ab 18 Uhr testen die beiden gegen Israels Auswahl. Bei Real Madrid steigt währendessen ab 11 Uhr die zweite Einheit der Woche.

Dienstag, 22. März

NAVAS UND JAMES … scheinen froh zu sein, sich wieder in ihrer Heimat zu befinden.

NACHO: „Ich muss Vicente del Bosque für das in mich gesteckte Vertrauen danken. Mich macht es stolz. Ich komme, um mein Land zu verteidigen und tue das so gut wie möglich. (…) Ich habe Möglichkeiten, mit zur Europameisterschaft zu fahren und werde dafür kämpfen. Es verbleiben noch drei Monate der Arbeit. Wir alle wollen mit dabei sein“, meinte Nacho in einem lesenswerten Interview mit CADENA SER.

HEUTE … stehen noch keine Länderspiele an. Dafür wird bei Real Madrid ab 16 Uhr wieder trainiert und es gibt bereits einige Fotos, wie die verreisten Königlichen den Dienst in ihrer Heimat antraten.

Montag, 21. März

AUFTAKT … ins EM-Jahr 2016! Über vier Monate nach der letzten steht die erste Länderspielpause des Jahres an. Doch zweieinhalb Monate vor dem Turnier in Frankreich erwartet die Fußballwelt nicht nur Test-, sondern auch schon Qualifikationsspiele zur WM 2018! Aus der ersten Mannschaft sind zwölf Spieler berufen, darüber hinaus gilt es fünf Canteranos und Verliehene zu beobachten.

  • Keylor Navas (Costa Rica): Jamaica (25. und 29. März, WM-Qualifikation)
  • Sergio Ramos, Nacho Fernández, Isco Alarcón (Spanien): Italien (24. März, Test) und Rumänien (27. März, Test)
  • Toni Kroos (Deutschland): England (26. März, Test) und Italien (29. März, Test)
  • James Rodríguez (Kolumbien): Bolivien (24. März, WM-Qualifikation) und Ecuador (29. März, WM-Qualifikation)
  • Raphaël Varane (Frankreich): Niederlande (25. März, Test) und Russland (29. März, Test)
  • Pepe, Cristiano Ronaldo (Portugal): Bulgarien (25. März, Test) und Belgien (29. März, Test)
  • Luka Modrić, Mateo Kovačić (Kroatien): Israel (23. März, Test) und Ungarn (26. März, Test)
  • Danilo (Brasilien): Uruguay (25. März) und Paraguay (29. März)

CAD ROTATOR 1

Weitere königliche Nationalspieler, die demnächst im Einsatz sind:

  • Borja Mayoral, Stürmer der Castilla (Spanien U19): Griechenland (24. März, Eliterunde zur U19-EM), Georgien (26. März, Eliterunde zur U19-EM), England (29. März, Eliterunde zur U19-EM)
  • Marco Asensio, Leihgabe an Espanyol (Spanien U21): Kroatien (24. März, U21-EM-Qualifikation) und Norwegen (28. März, Test)
  • Martin Ødegaard, Mittelfeldspieler der Castilla (Norwegen): Estland (24. März, Test) und Finnland (29. März, Test)
  • Philipp Lienhart, Verteidiger der Castilla (Österreich U21): Ukraine (24. März, Test) und Färöer (29. März, U21-EM-Qualifikation)
  • Achraf Hakimi, Verteidiger der Juvenil A (Marokko): Kap Verde (26. und 29. März, Afrika-Cup-Qualifikation)

Champions-League-Tickets bestellen: Hinspiel in Wolfsburg und Rückspiel in Madrid

article
338494
Nationalmannschaft
Länderspiel-Ticker: Ronaldo, Kroos und James tanken Selbstvertrauen
Die Länderspiele sind zurück! Zweieinhalb Monate vor dem Start bei der Europameisterschaft wollen einige Nationen den Ernstfall proben, während andere bereits um beispielsweise die WM-Qualifikation kämpfen. REAL TOTAL zeigt, welche 17 Blancos wann, wo im Einsatz sind.
http://www.realtotal.de/laenderspiel-ticker-zwoelf-blancos-und-fuenf-canteranos-berufen/
30.03.2016, 00:33
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2016/03/2016-03-30-cristiano-ronaldo.jpg

Community | 6 Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben