Las Palmas als Aufbaugegner: Real plant Frustabbau im Bernabéu

Zwei Niederlagen in Folge sind für die Ansprüche von Real Madrid definitiv zwei zu viel. Wie gut, dass am Sonntagabend mit Las Palmas ein vermeintlicher Aufbaugegner zum 11. Spieltag der Primera División im Santiago Bernabéu gastiert. Das weiße Ballett möchte sich den Frust von der Seele schießen, den Rückstand auf die Tabellenspitze nicht größer werden lassen und mit einem guten Gefühl in die letzte Länderspielpause des Jahres gehen.

Marcelo Real Madrid Vergrößern

Marcelo und Co. wollen rasch wieder gute Ergebnisse erzielen – Foto: Denis Doyle/Getty Images

Die Ausgangslage

MADRID. Der Fußball ist ungemein kurzlebig. Am Beispiel von Real Madrid lässt sich das dieser Tage besonders gut erkennen. Wurden die Königlichen vor einigen Wochen noch zum Maß aller Dinge im Weltfußball erklärt, machen sich nun mehr und mehr Zweifel breit. Und das nicht grundlos: Auf die peinliche 1:2-Pleite bei Liga-Neuling FC Girona folgte am Mittwoch eine 1:3-Abreibung gegen Tottenham. Bereits die Pflichtspiele fünf und sechs, die das weiße Ballett in der laufenden Saison nicht für sich entscheiden konnte. In der Mannschaft möchte man von einer Krise nichts wissen, mit Blick auf die hohen Ansprüche des Klubs kann man die aktuelle Situation aber allemal als solche bezeichnen.

Blancos versagen im Wembley | Alle Videos

Highlights Tottenham 3:1 Real Madrid

Real Madrid kassiert im Wembley-Stadion eine Abreibung von Tottenham Hotspur. Nach der... weiterlesen

Das Gute am Fußball: Man kann mit der nächsten Partie bereits wieder eine Trendwende einleiten. Das pflegt nach Rückschlägen auch Cheftrainer Zinédine Zidane zu sagen. Am heutigen Sonntagabend bietet sich die Gelegenheit im Rahmen des 11. Spieltags der Primera División. Gut für Real: Mit UD Las Palmas gastiert ein vermeintlicher Aufbaugegner im Estadio Santiago Bernabéu (20:45 Uhr, im REAL TOTAL-Liveticker und auf DAZN). Die bisherige Liga-Bilanz der Kanaren ist äußerst mager: acht Niederlagen und nur zwei Erfolge bei acht geschossenen Treffern und 25 Gegentoren aus zehn Spielen. Folgerichtig liegt Las Palmas auf dem vorletzten Rang. Das Team von Cheftrainer Pako Ayestarán verlor seine letzten sechs Begegnungen allesamt.

CAD ROTATOR 1

Wie REAL TOTAL berichtete, ereignete sich unter der Woche zu allem Überfluss auch noch eine Auseinandersetzung zwischen dem Marokkaner Oussama Tannane und dem Franzosen Loic Rémy. Für Zidanes Stars ist ein Sieg Pflicht. Nicht nur, um vor der dritten Länderspielpause der Saison nochmal Selbstvertrauen zu gewinnen und in die Erfolgsspur zurückzufinden. Denn die Titelkonkurrenten konnten am Samstag allesamt vorlegen: Der FC Barcelona bezwang den FC Sevilla 2:1, der FC Valencia siegte 3:0 gegen Leganés und Atlético 1:0 über Deportivo. Reals Rückstand auf die Spitze beträgt nach jetzigem Stand satte elf Punkte!

» Jetzt mitdiskutieren in der REAL TOTAL-Community

Personelles und voraussichtliche Aufstellung

Dani Carvajal und Gareth Bale feierten unter der Woche ihre Trainings-Comebacks und wirkten sogar im Abschlusstraining mit. Für beide kommt ein Startelfeinsatz jedoch noch zu früh. Beide werden erst nach der Länderspielpause wieder richtig eingreifen. Auch Mateo Kovačić (Adduktorenverletzung), Keylor Navas (Adduktorenverletzung) und Luca Zidane (Schulterfraktur) bleiben weiterhin außen vor. Der in den letzten Wochen bärenstarke Raphaël Varane (Adduktorenprobleme) hat es ebenfalls nicht rechtzeitig geschafft, fit zu werden. Erstmals in der Liga von Beginn an mitwirken könnte dafür Jesús Vallejo. Möglicherweise vertraut Zidane dazu im Mittelfeld Daniel Ceballos von Anfang an.

Vergrößern

So könnte Real auflaufen – Grafik: REAL TOTAL

Formkurve

Vergrößern

Die letzten fünf Spiele – Grafik: REAL TOTAL

Die Stimmen zum Spiel

Real Madrid

Zinédine Zidane: „Wir denken nur an uns. Was von außerhalb kommt, können wir nicht verhindern. Schlechte Phasen gehören zum Fußball. Es ist auch keine neue Situation für uns. Im letzten Jahr hatten wir eine ähnliche Phase und gewannen am Ende wichtige Titel. Wir müssen unsere Sache gut machen, um wieder zu gewinnen. Besser verteidigen, besser angreifen. Im Leben gibt es gute und schlechte Tage. Man muss positiv denken. Und ich bin eine mental starke Person, die noch härter arbeitet, wenn es schlecht läuft. Es ist aber nicht wahr, dass wir schlecht spielen. Wir spielen manchmal ein wenig schlechter als wir es können, aber nicht in jedem Spiel und in jeder Phase eines Spiels.“

UD Las Palmas

Pako Ayestarán (Cheftrainer): „Es wird ein schwieriges Spiel, weil wir nicht wissen, welches Real wir erwarten können. Wir müssen jedoch unabhängig von der Situation des Gegners selbst eine Reaktion zeigen. Wir müssen wieder aggressiver zu Werke gehen und kompakt stehen. Dann können wir auch in Madrid etwas mitnehmen.“

Statistiken und Besonderes

  • GESAMTBILANZ: In insgesamt 66 Begegnungen in LaLiga gingen die Königlichen 44 Mal als Sieger vom Platz. Lediglich sieben Niederlagen stehen dabei zu Buche. 15 Mal teilten sich beide Parteien die Punkte. In der letzten Saison trennte man sich in in beiden Spielen Unentschieden, insbesondere das 3:3 nach 1:3-Rückstand im Bernabéu ist vielen Fans noch immer in Erinnerung.
  • JUBILÄUM: Lucas Vázquez steht vor seinem 100. Pflichtspieleinsatz für die Königlichen. Der 25-Jährige, der zumeist als zuverlässiger Ergänzungsspieler fungiert, blieb in dieser Saison bisher deutlich hinter den Erwartungen und wartet, wie beinahe die gesamte Mannschaft, noch auf seinen persönlichen Befreiungsschlag.
  • GELB-ALARM: Zwei Madrilenen müssen vorsichtig sein, wenn sie das Derby am 18. November nicht verpassen wollen: Nacho Fernández und Carlos Casemiro stehen bei jeweils vier Gelben.

Real Madrid LIVE erleben? Angebote für Flug, Hotel und Stadion-Ticket

article
446713
Vorbericht
Las Palmas als Aufbaugegner: Real plant Frustabbau im Bernabéu
Zwei Niederlagen in Folge sind für die Ansprüche von Real Madrid definitiv zwei zu viel. Wie gut, dass am Sonntagabend mit Las Palmas ein vermeintlicher Aufbaugegner zum 11. Spieltag der Primera División im Santiago Bernabéu gastiert. Das weiße Ballett möchte sich den Frust von der Seele schießen, den Rückstand auf die Tabellenspitze nicht größer werden lassen und mit einem guten Gefühl in die letzte Länderspielpause des Jahres gehen.
http://www.realtotal.de/las-palmas-als-aufbaugegner-real-plant-frustabbau-im-bernabeu/
05.11.2017, 00:58
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/11/2017-11-05-marcelo-real-madrid.jpg

Community | 1 Kommentar

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben