MARCA: Zidane und Ramos kontaktieren Ronaldo

Zinédine Zidane genießt seine freien Tage aktuell in Italien, griff nach Angaben der MARCA aber beunruhigt zum Telefon, als er von dem großen Wirbel um den angeblich wechselwilligen Cristiano Ronaldo erfuhr. Auch Kapitän Sergio Ramos soll den Superstar kontaktiert haben. Portugals Nationaltrainer Fernando Santos und LaLiga-Chef Javier Tebas schützten CR7 indes in der Steueraffäre.

Zinédine Zidane Cristiano Ronaldo Vergrößern

Ronaldo und Zidane arbeiten seit Anfang 2016 zusammen – Foto: Javier Soriano/AFP/Getty Images

Zeitung: Zidane ruft CR7 aus Italien an

MADRID. Zinédine Zidane weiß, wie man Überzeugungsarbeitet leistet – auch bei Cristiano Ronaldo. Der Cheftrainer von Real Madrid brachte den 32 Jahre alte Superstar in der abgelaufenen Saison dazu, häufiger Pausen einzulegen, um am Ende der Spielzeit bei den wichtigsten Partien in Top-Form zu sein. Und dieser Plan ging auf.

Ob „Zizou“ den angeblich wechselwilligen Portugiesen jetzt ermuntert, doch an der Concha Espina zu bleiben? Wie die Sportzeitung MARCA in ihrer Sonntagsausgabe berichtet, rief der 44-jährige Franzose seinen Top-Torjäger aus seinem Familienurlaub in Italien an, um ihm mitzuteilen: „Cristiano, wir brauchen dich!“ Zidane habe Ronaldo dessen Wichtigkeit für die Mannschaft und den Verein verdeutlicht, so das Blatt. CR7 befindet sich aktuell mit der Nationalmannschaft in Russland, wo der Confederations Cup stattfindet.

Neben Zidane soll auch Sergio Ramos Kontakt zum amtierenden Weltfußballer aufgenommen haben. Der Kapitän der Königlichen versteht sich ausgezeichnet mit Ronaldo. Auch Ramos bat seinen Mitspieler offenbar darum, nichts Unvernünftiges zu tun.

Großer Wirbel um Ronaldo! Glaubst du, der Superstar verlässt Madrid?

„Ich lege meine Hand für Cristiano ins Feuer“

Hinsichtlich der Anklage der Steuerhinterziehung in Höhe von 14,7 Millionen Euro betonte Portugals Nationaltrainer Fernando Santos indes, er würde seine „Hand für Cristianos Charakter und Einstellung, für ihn als Menschen und Sportler ins Feuer legen“. Er sei eine „fantastische Person“, stellte der Coach des amtierenden Europameisters klar.

Unterstützung erhält Ronaldo auch von Javier Tebas, dem Präsidenten der spanischen Liga. Der 54-jährige Costa-Ricaner zweifele nicht daran, dass er unschuldig sei.

Jetzt bestellen: Real Madrids Trikots zur Saison 2017/18

article
424387
Vermischtes
MARCA: Zidane und Ramos kontaktieren Ronaldo
Zinédine Zidane genießt seine freien Tage aktuell in Italien, griff nach Angaben der MARCA aber beunruhigt zum Telefon, als er von dem großen Wirbel um den angeblich wechselwilligen Cristiano Ronaldo erfuhr. Auch Kapitän Sergio Ramos soll den Superstar kontaktiert haben. Portugals Nationaltrainer Fernando Santos und LaLiga-Chef Javier Tebas schützten CR7 indes in der Steueraffäre.
http://www.realtotal.de/marca-zidane-und-ramos-kontaktieren-ronaldo/
18.06.2017, 14:17
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/02/2017-02-17-zinedine-zidane-cristiano-ronaldo.jpg

Community | 13 Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben