Trotz des großartigen Laufs: Kein Euphorie-Ausbruch bei Real

Die Maschinerie läuft! Auf ein 3:0 gegen den FC Sevilla folgte am 17. Spieltag der Primera División ein 5:0 gegen den FC Granada. Real Madrid ist 2017 noch ohne Gegentor und präsentiert sich äußerst offensivfreudig. Was will man mehr? In grenzenloser Euphorie bricht die Mannschaft nun allerdings auch nicht aus. Die Stimmen der Stars nach dem Schützenfest gegen die Andalusier.

Real Madrid Vergrößern

Real steht auch nach dem 17. Spieltag an der Liga-Spitze – Foto: Gerard Julien/AFP/Getty Images

„Wir sind sehr zufrieden, wie wir das neue Jahr beginnen“

LUKA MODRIĆ: „Wir haben ein gutes, komplettes Spiel gemacht, fünfmal getroffen und hätten auch mehr Tore schießen können. Wir sind sehr zufrieden, wie wir das neue Jahr beginnen. Das ist wichtig. Wir arbeiten gut und das merkt man auf dem Platz. Der Trainer fordert von uns, dass wir vorne Druck ausüben und wenn wir physisch gut drauf sind, machen wir unsere Sache gut. Diesen Rhythmus müssen wir beibehalten.“

MARCELO: „Wir haben mit großer Intensität und Ernsthaftigkeit begonnen. Es war ein hartes Spiel, aber mit der Intensität haben wir es geschafft, die Partie einfacher zu machen. An die Ungeschlagenen-Serie denken wir nicht. Man muss von Spiel zu Spiel denken. Es ist unmöglich, immer zu gewinnen, aber wir werden es versuchen, indem wir jeden Gegner respektieren und viel arbeiten. Unser Ziel ist, alle Wettbewerbe zu gewinnen, in denen wir vertreten sind.“

„Rekorde sind etwas wert, wenn am Ende Titel herausspringen“

KARIM BENZEMA: Es war ein gutes Spiel für alle. Wir sind in Form, haben das Spiel gewonnen und hatten viele Chancen. Wir erleben einen guten Moment, weil wir gemeinsam arbeiten und in jedem Spiel hundert Prozent geben. Alle in der Mannschaft sind wichtig und wir werden so weitermachen, um alles zu gewinnen.“

NACHO FERNÁNDEZ: „Die Rekorde sind dann etwas wert, wenn am Ende der Saison Titel herausspringen. Wir müssen so weitermachen. Es ist nicht einfach, es sind viele Spiele. Das Geheimnis des Erfolgs ist, dass die Mannschaft geeint ist. Die Spieler, die auflaufen, antworten immer und das ist wichtig. Wir haben das Jahr gut begonnen, das Spiel gegen Sevilla war spektakulär. Wir wollten nicht, dass dasselbe passiert wie vor zwei Jahren (nach dem Klub-WM-Titel schwächelte Real; d. Red.). Wir wollen die Dinge gut mache.“

„Intention ist, im März oder April in Top-Form zu sein“

DANIEL CARVAJAL: „Die Weihnachtspause hat uns gut getan. Wir haben in den ersten beiden Spielen des Jahres zu null gespielt und oft getroffen. Darüber sind wir sehr glücklich. Unsere Intention ist es, im März oder April in Top-Form zu sein. Dafür müssen wir kämpfen. Wir befinden uns in einem guten Moment, aber es sind auch erst zwei Partien in 2017 gespielt. Wir wissen, dass man diese Euphorie kontrollieren muss. Wir haben nun zwei sehr schwere Spiele gegen Sevilla in Folge. Hier muss man immer gewinnen, das ist der Anspruch.“

KEYLOR NAVAS: „Wir haben eine exzellente Leistung abgerufen. Wir arbeiten alle sehr stark und das ist der Schlüssel. Wir wissen, dass es nicht leicht ist und man in jeder Partie mit Demut und Lust auf den Sieg kämpfen muss.“

Jetzt bestellen: Trikots mit neuem Klub-WM-Patch in Reals Onlineshop

article
392708
Stimmen zum Spiel
Trotz des großartigen Laufs: Kein Euphorie-Ausbruch bei Real
Die Maschinerie läuft! Auf ein 3:0 gegen den FC Sevilla folgte am 17. Spieltag der Primera División ein 5:0 gegen den FC Granada. Real Madrid ist 2017 noch ohne Gegentor und präsentiert sich äußerst offensivfreudig. Was will man mehr? In grenzenloser Euphorie bricht die Mannschaft nun allerdings auch nicht aus. Die Stimmen der Stars nach dem Schützenfest gegen die Andalusier.
http://www.realtotal.de/modric-zufrieden-wir-arbeiten-gut-und-das-merkt-man-auf-dem-platz/
07.01.2017, 15:59
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/01/2017-01-07-real-madrid-granada-jubel.jpg

Community | Keine Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
Copyright © 2017 REAL TOTAL
Nach oben