„Nicht nur mein Anteil“: Zidane lobt „gesamtes Team“ nach Final-Einzug

Zinédine Zidane steht in seinem zweiten Jahr als Cheftrainer zum zweiten Mal im Endspiel der Champions League. Kein Wunder, dass er auf sich und vor allem auf seine Spieler „stolz“ ist. Allerdings „haben wir noch nichts gewonnen“, mahnte der Franzose nach dem Kraftakt im Halbfinale gegen Atlético Madrid (4:2 nach Hin- und Rückspiel) und lenkte den Blick schon auf die kommenden Aufgaben in der spanischen Meisterschaft.

PIERRE-PHILIPPE MARCOU/AFP/Getty Images Vergrößern

Zinédine Zidane freut sich über den Final-Einzug – Foto: Pierre-Philippe Marcou/AFP/Getty Images

ZINÉDINE ZIDANE über…

…das 1:2 im Vicente Calderón: „Wir wussten, was uns erwartet. Uns war klar, dass wir leiden müssen, das Finale zu erreichen. Atlético kam besser in die Partie als wir, so ist der Fußball. In der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit waren wir stärker und trafen am Ende dank Karim, Toni und Isco. Nach dem Seitenwechsel lief es viel besser für uns. Ich bin sehr glücklich und sehr stolz auf das gesamte Team. Es ist ein weiter Weg, ins Finale zu kommen. Dass du auf diesem Weg leiden musst, ist doch völlig klar.“

…die grandiose Einzelleistung von Karim Benzema vor dem Anschluss durch Isco: „Ich fragte ihn nach dem Spiel, wie er das gemacht hat. Er wusste es selbst nicht mehr. Es war eine großartige und wichtige Aktion von ihm.“

…die unruhige Anfangsphase: „Die ersten Minuten waren sehr schwierig für uns. Bei der Ecke vor dem 0:1 waren wir nicht so aufmerksam, kurze Zeit später bekam Atlético den Elfmeter… aber wir wussten, dass wir mit Geduld und Ruhe Chancen bekommen. Nach 25 Minuten änderte sich alles. Wir fanden in unser Spiel und erzielten das Auswärtstor, das wir benötigten.“

CAD ROTATOR 1

…den Einfluss von Isco auf Reals Spiel: „Er war in diesen beiden Halbfinal-Spielen sehr wichtig und ein entscheidender Mann für unser System. Er bewegte sich gut zwischen den Linien, dort, wo es Atlético weh tat und hatte mit all seiner Technik einen wichtigen Einfluss auf unser Spiel, vor allem in der zweiten Halbzeit.“

…das Wiedersehen mit seinem Ex-Klub Juventus im Finale: „Klar, für mich ist es ein spezielles Finale. Ich habe lange dort gespielt und viele schöne Erinnerungen. Auch Juventus hat mir alles gegeben. Ich bin aber professionell und jetzt bei Real Madrid, dem Klub meines Lebens, und möchte dieses Finale gewinnen. Es wird ein schönes Finale. Wir wissen, wie lange der Weg dorthin ist und sie haben hart dafür gearbeitet und sich am Ende den Einzug ins Finale verdient. Genauso wie wir.“

…die Chance auf das Double: „Die ganze Mannschaft hat bis hierhin beeindruckende Arbeit geleistet. Aber es ist noch nicht vorbei. Jetzt stehen noch drei wichtige Spiele in der Meisterschaft an, alle innerhalb einer Woche, die wir unbedingt gewinnen wollen. Ich bin stolz auf meine Spieler, aber noch haben wir nichts gewonnen. An das Finale in Cardiff können wir denken, wenn wir unsere Aufgaben in der Liga erledigt haben.“

…den aktuell noch verletzten Gareth Bale, der in seiner Heimatstadt zum dritten Mal die Champions League gewinnen kann:Er ist auf dem Weg der Besserung. Ich hoffe, dass er rechtzeitig fit wird. Es wäre natürlich auch schon gut, wenn er vorher fit werden würde, denn es ist besser, wenn er uns zur Verfügung steht und vor dem Finale Spielpraxis sammeln kann.“

…die Wichtigkeit von Luka Modrić: „Luka ist fundamental für unser Spiel. Seine Ruhe am Ball ist beeindruckend. Er wird nie nervös, wenn er den Ball und Gegnerdruck hat. Seinen Erfahrung ist wichtig. Genauso wie die von Toni oder Casemiro. Ich muss all meine Spieler beglückwünschen, jeder hat seinen Teil dazu beigetragen.

…seinen Anteil an dem zweiten Final-Einzug in Folge: „Ich bin glücklich, denn das heißt, dass ich meine Sache gut mache. Aber ich bin dankbar, diesen phänomenalen Kader zu haben. Alle haben einen Anteil daran, nicht nur ich. Letztlich sind es die Spieler, die auf dem Platz stehen und für den Erfolg rennen und kämpfen. Sie geben immer alles. Aber noch einmal: Noch haben wir nichts gewonnen.

„A por la 12“ – jetzt Real Madrids Final-Shirt bestellen

article
417885
Pressekonferenz
„Nicht nur mein Anteil“: Zidane lobt „gesamtes Team“ nach Final-Einzug
Zinédine Zidane steht in seinem zweiten Jahr als Cheftrainer zum zweiten Mal im Endspiel der Champions League. Kein Wunder, dass er auf sich und vor allem auf seine Spieler „stolz“ ist. Allerdings „haben wir noch nichts gewonnen“, mahnte der Franzose nach dem Kraftakt im Halbfinale gegen Atlético Madrid (4:2 nach Hin- und Rückspiel) und lenkte den Blick schon auf die kommenden Aufgaben in der spanischen Meisterschaft.
http://www.realtotal.de/nicht-nur-mein-anteil-zidane-lobt-gesamtes-team-nach-final-einzug/
11.05.2017, 00:15
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/05/2017-05-10-zinedine-zidane-1.jpg

Community | 1 Kommentar

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben