Noten zum 28. Spieltag: Benzema und Casemiro ragen heraus

Zwei herausragende Einzelspieler, eine solide Defensivleistung und kein Totalausfall sind hauptverantwortlich für den wichtigen Auswärtserfolg im Baskenland. Vor allem die Torschützen Karim Benzema und Carlos Casemiro waren gegen Bilbao überall auf dem Platz zu finden. Die REAL TOTAL-Spielerbewertungen zum 28. Spieltag in der Primera División.

BILBAO, SPAIN - MARCH 18:  Casemiro of Real Madrid celebrates after scoring his team's second goal during the La Liga match between Athletic Club Bilbao and Real Madrid at San Mames Stadium on March 18, 2017 in Bilbao, Spain.  (Photo by Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images) Vergrößern

Casemiro: Sehr gut in Bilbao, wird er gegen Alavés fehlen – Foto: Juan Manuel Serrano Arce/Getty Images)

Startelf

Keylor Navas

Nachdem der Costa Ricaner früh geprüft wurde und sich wohl auf einen intensiven Arbeitstag einstellte, hatte Keylor Navas zumindest in der ersten Spielhälfte noch weniger zu tun. Danach gehörte dem Torhüter jedoch nicht immer die Lufthoheit im Strafraum, so konnte er sich auch beim Gegentor nicht wie sonst auf seine Vordermänner verlassen. Machte seinem Spitznamen als „Katze“ jedoch alle Ehre, als er bei der gefährlichsten Aktion Bilbaos, einem flachen Schuss von Iñaki Williams, sofort am Boden war. REAL TOTAL-Note: 3.

Daniel Carvajal

Sorgte in der neunten Minute nach einer Anfangsphase, in der die Königlichen beinahe unsichtbar waren, für die erste Offensivaktion Reals und löste so gefühlt einen Knoten. Per Doppelpass tankte sich der Spanier durch die Abwehrreihen, zeigte sich dann aber nicht eigensinnig genug, als er alleine vor Kepa auf den im Abseits stehenden Ronaldo ablegte. Im weiteren Spielverlauf ließ der 25-Jährige nur wenige Flanken und gefährliche Flankenläufe zu, musste dafür aber auch offensiv zurückstecken. Dennoch: Gute Leistung! REAL TOTAL-Note: 2,5.

Nacho Fernández

Nach anfänglichen Abstimmungsproblemen mit seinen Nebenmännern fing sich der Spanier schnell und zeigte sowohl in Boden-, als auch Luftduellen eine solide Leistung. Zudem profitierte Nacho stark von einem Casemiro, welcher vollen Körpereinsatz zeigte. Genau wie Ramos beim 1:1 aber mit Problemen in der Abstimmung. REAL TOTAL-Note: 3.

Sergio Ramos

Der Abwehrchef fand gut in die Partie und hätte in Minute 19 seine jetzt schon legendäre Offensiv-Ausbeute auf elf Saisontore erhöhen können, setzte seinen Flugkopfball aber freistehend am Tor vorbei. Scheute wie gewohnt auch vor keiner verbalen Auseinandersetzung mit Aduriz und Co. zurück. Beim Gegentreffer machte der Andalusier jedoch eine unglückliche Figur, als er den Torschützen erst aus den Augen verlor, um anschließend auf der Torlinie die Balance zu verlieren. REAL TOTAL-Note: 3.

Marcelo

Die Löcher, für die Marcelo in der gegnerischen Defensive sorgte, riss er anfangs auch in die eigene. Trotzdem war der umtriebige Brasilianer überall auf dem Platz zu finden und beruhigte in seiner Position als Vize-Kapitän auch bei Rudelbildungen regelmäßig die Gemüter. Nach dem Seitenwechsel agierte er gefestigter und war nicht nur durch seine Offensivstärke wichtiger Faktor beim Auswärtssieg. REAL TOTAL-Note: 2,5.

Luka Modrić

Der Kroate war heute der Inbegriff des unauffälligen Mittelfeldspielers. Abgesehen von leichten Unsicherheiten zu Beginn, brachte der Regisseur wie gewohnt seine Pässe an den Mann (Passquote 87 Prozent), viel kam dabei aber nicht heraus – schaute bei seiner Auswechslung in Minute 62 aber nicht zu unrecht verdutzt aus der Wäsche. Insbesondere, da mit Vázquez ein Flügelspieler für eine Systemänderung bereitstand. REAL TOTAL-Note: 4.

Carlos Casemiro

Der Brasilianer war nicht nur einer der Aggressiv-Leader der Blancos, was im Hexenkessel von San Mamés nicht von unwesentlicher Bedeutung ist, sondern glänzte auch in der Offensive. Schon vor seinem dritten Saisontor, bei dem er sich vor dem Kasten eiskalt präsentierte, leitete der Kämpfer Reals ersten Treffer mit einem langen Ball auf Ronaldo wunderschön ein. Auch die Laufleistung des 25-Jährigen, welcher überall auf dem Platz zu finden war, kam einmal mehr beeindruckend daher. Holte sich jedoch seine fünfte Gelbe Karte ab und ist damit Zuhause gegen Alavés gesperrt. Dennoch: REAL TOTAL-Note: 1.

Toni Kroos

Anfangs viel in der Defensive beschäftigt, brauchte Kroos eine Weile, um sein Spiel aufziehen zu können. In der Entscheidungsfindung lag der Greifswalder im Baskenland nicht immer richtig und wieder einmal wünschte man sich hier und da einen Torabschluss, als ein weiteres Abspiel. Trotzdem leitete er den Siegtreffer mit seinem Freistoß ein und zeigte auch die nötige Aggressivität. Dass der 27-Jährige eine feste Größe im königlichen Mittelfeld ist, scheint unbestritten. Eine kleine Pause oder Auswechslung, etwa zugunsten von Mateo Kovačić, wird aufgrund des straffen Spielplans von manchen Fans nicht zu unrecht gefordert. REAL TOTAL-Note: 3,5.

Gareth Bale

Da ist beim Waliser viel Luft nach oben und die wird in der entscheidenden Phase der Saison, insbesondere in den kommenden Duellen gegen den FC Bayern, auch vonnöten sein. Der Flügelspieler trat erst gegen Mitte der ersten Spielhälfte in Erscheinung, als er Kepa mit einem Distanzschuss prüfte. Danach hoffte man auf eine Steigerung, die aber nie wirklich eintrat. Überraschend, dass Zidane ihn durchspielen ließ und stattdessen Ronaldo und Benzema vom Feld nahm. REAL TOTAL-Note: 4,5.

Karim Benzema

Von „Vintage-Benzema“ will man angesichts seiner erst 29 Jahre noch nicht wirklich sprechen, doch die heutige Leistung erinnerte durchaus an die besten Spiele des Franzosen der letzten Jahre. Nicht nur aufgrund seines Treffers heute mit Casemiro der beste Mann auf dem Platz. Nach zuletzt uninspirierten Auftritten zeigte der Stürmer im Baskenland nicht nur seine Qualitäten als kreativer Aktivposten und Torschütze, sondern eroberte die Bälle auch nicht selten am eigenen Strafraum zurück. Außerdem arbeitet Benzema mit sechs Toren in sechs Partien gegen die Basken weiter an seinem Ruf als Bilbao-Spezialist. REAL TOTAL-Note: 1.

Cristiano Ronaldo

Ronaldo setzte an vorderster Front von Beginn an Giftpfeile, konnte sich heute aber selbst nicht als Torschütze eintragen. Solange er aber weiterhin Vorlagen wie heute liefert, kann Fans das egal sein. Der Weltfußballer machte beim Assist für Benzema mit perfekter Ballmitnahme und Weitergabe alles richtig und war auch beim Casemiro-Treffer mit einer Kopfball-Verlängerung zur Stelle. Nach aktiven ersten 45 Minuten schraubte CR7 aber wie die restliche Real-Offensive etwas zurück und wurde in der 78. Minute für Isco ausgewechselt. REAL TOTAL-Note: 2.

Einwechselspieler

Lucas Vázquez

Kam in der 61. Minute für den überraschten Modrić ins Spiel, kam aber nie so richtig am Rasen des San Mamés an. Der Spanier war zwar wie stets bemüht, konnte offensiv aber keine Akzente setzen und war vor allem in der Defensive gefordert, wo er zwar einige Zweikämpfe gewann, aber trotzdem: Das kann er besser. REAL TOTAL-Note: 4.

Isco

Kam in Minute 78 für Ronaldo. Ohne Bewertung.

Álvaro Morata

Kam in Minute 84 für Benzema. Ohne Bewertung.

Champions-League-Tickets: Bayern vs. Real und Real vs. Bayern

article
406322
Einzelkritik
Noten zum 28. Spieltag: Benzema und Casemiro ragen heraus
Zwei herausragende Einzelspieler, eine solide Defensivleistung und kein Totalausfall sind hauptverantwortlich für den wichtigen Auswärtserfolg im Baskenland. Vor allem die Torschützen Karim Benzema und Carlos Casemiro waren gegen Bilbao überall auf dem Platz zu finden. Die REAL TOTAL-Spielerbewertungen zum 28. Spieltag in der Primera División.
http://www.realtotal.de/noten-zum-28-spieltag-benzema-und-casemiro-ragen-heraus/
18.03.2017, 20:04
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/03/2017-03-18-casemiro-marcelo.jpg

Community | 12 Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
Copyright © 2017 REAL TOTAL
Nach oben