Noten zum 28. Spieltag: Ronaldo trotzt der Siesta

Die Meisterschaft ist gelaufen, doch Cristiano Ronaldo hat noch Lust sich in der Primera División zu vergnügen. Der dreifache Weltfußballer trotzte beim 7:1 Real Madrids gegen Celta Vigo einer mauen ersten Halbzeit und legte mit dem Anpfiff der zweiten 45 Minuten einen kompletten Auftritt hin. Neben dem Portugiesen trumpfte auch der Vertreter von Toni Kroos auf. Die REAL TOTAL-Spielerbewertungen des 28. Spieltags der Primera División 2015/16.

Cristiano Ronaldo Vergrößern

Portugiesen-Power: Cristiano Ronaldo und Pepe trafen gegen Vigo

Startelf

Keylor Navas

Leistete sich keinen Fehler und war im ersten Abschnitt einmal entscheidend zur Stelle. Beim Gegentor schuldlos. REAL TOTAL-Note: 2.

Dani Carvajal

Steigerte sich im Vergleich zu seinen schwachen Leistungen im Stadtderby und zuvor in Málaga nur minimal. Nahm mit Nolito zwar Celtas wichtigsten Mann weitestgehend aus der Partie, schaltete sich aber weitaus weniger nach vorne ein als sonst. Schlug lediglich eine Flanke. REAL TOTAL-Note: 4.

Pepe

Ebnete Real dank seines wichtigen Führungstores den Weg, erwischte jedoch keinen Sahnetag. Offenbarte im Aufbauspiel einige Unsicherheiten (nur 73 Prozent seiner Pässe kamen an) und ließ Iago Aspas ein ums andere Mal entwischen – so auch beim einzigen Treffer der Gäste. REAL TOTAL-Note: 3.

Sergio Ramos

Kehrte nach seiner Sperre gegen Levante wieder ins Team zurück und lieferte eine durchschnittliche Leistung ab – nicht mehr, nicht weniger. Glänzte im Gegensatz zu Pepe im Aufbauspiel (93 Prozent seiner Pässe kamen an), verlor Celtas Unruheherd Aspas allerdings ebenso wie sein Nebenmann häufiger aus den Augen. REAL TOTAL-Note: 3.

Danilo

Erfüllte seinen Job als provisorischer Linksverteidiger wie schon gegen Atlético überaus ordentlich. Präsentierte sich im Defensivspiel kompromisslos und war nach vorne erneut bemüht und aktiv, wenngleich wirkungslos. Darauf lässt sich aufbauen. REAL TOTAL-Note: 3.

Casemiro

Zeigte als Vertreter des erkrankten Toni Kroos erneut eine starke Vorstellung. Erledigte die Drecksarbeit, rackerte und ackerte wie kein zweiter Mittelfeldakteur. Grätschte viermal erfolgreich – einmal mehr als Kovačić und Isco zusammen – und brachte darüber hinaus 97 Prozent seiner 67 Pässe an den Mitspieler. Was ihn neben seiner weniger ausgeprägten Ballsicherheit wohl daran hindert, Kroos den Stammplatz zu stibitzen: sein vergleichsweise kleinerer Name. REAL TOTAL-Note: 2.

Mateo Kovačić

Hinten grundsolide, vorne nur selten ein Faktor. Empfahl sich im 4-4-2 auf der Doppelsechs neben Casemiro nicht unbedingt für einen Startplatz gegen den AS Rom, tat sich in der Spielgestalter-Rolle des abwesenden Luka Modrić schwer. Traute sich hier und da zumindest den riskanten Pass. REAL TOTAL-Note: 4.

Isco

Ließ mit zwei Torvorlagen und einigen starken Dribblings wieder seine bessere Version zum Vorschein kommen, trennte sich in vielen Situationen aber wieder einmal zu spät von dem runden Leder. REAL TOTAL-Note: 3.

Lucas Vázquez

Wusste wie schon gegen Levante als verlässlicher Arbeiter zu gefallen, indem er Carvajal in der Abwehr aushalf und den Angriff mit seinen schnellen Dribblings bereicherte. Blieb in seinen Aktionen zumeist aber glücklos. REAL TOTAL-Note: 3.

Borja Mayoral

Kann mit seinen 18 Jahren sicherlich nicht Karim Benzema eins zu eins ersetzen, zauberte in seinem ersten Startelf-Einsatz vor heimischer Kulisse den Anhängern aber wieder einmal ein Lächeln auf die Lippen. Bewegte sich vorne sehr gut und partizipierte bei einigen gefährlichen Aktionen. In Duellen in der Luft allerdings fast immer Verlierer. Muss körperlich zweifellos noch zulegen, verhält sich für sein Alter aber schon beeindruckend sicher und ideenreich, wenn der Ball an seinem Fuß ist. REAL TOTAL-Note: 3. 

Cristiano Ronaldo

Machte in der dürftigen ersten Halbzeit keine glückliche Figur, ehe er nach dem Seitenwechsel förmlich explodierte und allen Kritikern auf seine Weise antwortete. Traf neben zwei fulminanten Schüssen aus der zweiten Reihe noch per Abstauber sowie per Kopf. Eine komplette Vorstellung, die dem Madridismo im Hinblick auf die entscheidende Saisonphase Hoffnung gibt. REAL TOTAL-Note: 1.

CR7 Vergrößern

Schallmauer durchbrochen: Cristiano Ronaldo knackte in seinem 335. Pflichtspiel für den spanischen Rekordmeister die 350-Tore-Marke

Einwechselspieler

Gareth Bale

Gab unter frenetischem Jubel der Fans sein Comeback und krönte es prompt mit einem Tor. Trat während seines 30-minütigen Einsatzes ansonsten weniger in Erscheinung. Trotzdem: Ein mehr als ordentlicher Einstand nach sechs Wochen Zwangspause. REAL TOTAL-Note: 3.

Jesé Rodríguez

Nutzte seine Chance, indem er sich mit einer sehenswerten Bude ebenfalls in die Torschützenliste eintrug. Scheint von der Bank fast schon eine bessere Alternative zu sein als in der Startelf. Muss konstanter werden. REAL TOTAL-Note: 3.

Marcelo

Bestritt die letzten 15 Minuten anstelle seines Landsmanns Danilo. Hatte dementsprechend wenig Zeit, um sich zu beweisen. Ohne Bewertung.

Real Madrid live in La Liga und Champions League erleben – Tickets bestellen

article
335957
Einzelkritik
Noten zum 28. Spieltag: Ronaldo trotzt der Siesta
Die Meisterschaft ist gelaufen, doch Cristiano Ronaldo hat noch Lust sich in der Primera División zu vergnügen. Der dreifache Weltfußballer trotzte beim 7:1 Real Madrids gegen Celta Vigo einer mauen ersten Halbzeit und legte mit dem Anpfiff der zweiten 45 Minuten einen kompletten Auftritt hin. Neben dem Portugiesen trumpfte auch der Vertreter von Toni Kroos auf. Die REAL TOTAL-Spielerbewertungen des 28. Spieltags der Primera División 2015/16.
http://www.realtotal.de/noten-zum-28-spieltag-ronaldo-trotzt-der-siesta/
05.03.2016, 20:24
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2016/03/2016-03-05-ronaldo-pepe-umarmung.jpg

Community | 11 Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
Copyright © 2016 REAL TOTAL
Nach oben