Ødegaard betont: „Meine Zeit bei Real Madrid ist noch nicht zu Ende“

Böse Zungen behaupten, er sei mit seinen nun 18 Jahren bei Real Madrid gescheitert. Martin Ødegaard sieht das trotz seines vorübergehenden Abschieds Richtung SC Heerenveen überhaupt nicht so. Im Interview mit SPORT BILD kündigte der Norweger an: „Meine Zeit bei Real Madrid ist noch nicht zu Ende.“

Martin Odegaard SC Heerenveen Vergrößern

Ødegaard wechselte im Januar nach Heerenveen – Foto: Dean Mouhtaropoulos/Getty Images

„Viele vergessen, dass ich für die Reserve verpflichtet wurde“

HEERENVEEN. Martin Ødegaard verbringt die nächsten anderthalb seiner Karriere in den Niederlanden. Eredivisie statt Primera División, SC Heerenveen statt Real Madrid. Die einen betrachten den Transfer auf Leihbasis als den nächsten logischen Schritt in der Entwicklung, die anderen als einen Karriere-Absturz.

Der 18-Jährige sieht letzteres „überhaupt nicht so. Viele vergessen, dass ich von Real für die Reserve verpflichtet worden bin und da auch sehr viel gespielt habe. Jetzt habe ich Chancen auf Einsätze in der niederländischen ersten Liga. Also ist es ein Schritt nach oben! Mein Vater und die Berater haben sich alles angehört und mir dann die beste Option vorgelegt. Heerenveen hat ein junges Team und in der Vergangenheit gezeigt, dass Talente bei diesem Klub beste Voraussetzungen haben, um den nächsten Schritt in der Entwicklung zu gehen“, so der norwegische Youngster, der im Januar 2015 nach Madrid gegangen war.

Auch den Schlagzeilen in den vergangenen Monaten, er sei bei den Königlichen trotz seines noch jungen Alters gescheitert, konnte Ødegaard nichts abgewinnen. „Ich fand das schon verrückt. Es ist sehr schwierig, dort zu spielen. Es ist die beste Mannschaft der Welt. Ich war erst 16. Auch jetzt habe ich die Zukunft noch vor mir. Aber ich habe das nicht an mich herangelassen. Mein Vater lebte mit mir in Madrid und so hatte ich immer jemandem zum Reden. Er ist hier jetzt auch noch bei mir. Ich bin gerade dabei, meinen Führerschein zu machen. So lange muss er schon noch da bleiben (lacht), verriet das Offensiv-Talent, das am Samstag bereits sein Debüt für Heerenveen gefeiert hatte.

CAD ROTATOR 1

„Ich freue mich auf Madrid und bin dort noch nicht fertig“

„Meine Zeit bei Real Madrid ist noch nicht zu Ende, machte Ødegaard selbstbewusst deutlich: „Ich möchte in Heerenveen auf Top-Niveau Erfahrung sammeln, um dann 2018 einen neuen Anlauf zu nehmen. Ich freue mich auf Madrid und bin dort noch nicht fertig.“

Er hat mir viel Glück gewünscht und mir gesagt, dass ich in Heerenveen einfach weiter meinen Weg gehen soll. Martin Ødegaard verrät, was Zinédine Zidane ihm sagte

„Ich bin kein Wunderkind“

Um sich bei den Königlicher durchsetzen und für Furore im Estadio Santiago Bernabéu sorgen zu können, bedarf es erst einmal konstant guter Leistungen in Heerenveen. Ødegaard weiß das und sagt sogar: „Ich bin kein Wunderkind. Ich sehe mich selbst als ganz normalen Jungen. Vielleicht habe ich ein großes Talent, aber ich muss genauso hart arbeiten, um Erfolg zu haben, wie andere auch. Von selbst fliegt einem nichts zu.“

„Mein Traum wurde Wirklichkeit“

Der junge Skandinavier möchte mehr solcher Momente erleben wie jenen am 23. Mai 2015. Damals hatte er vor heimischer Kulisse beim 7:3-Erfolg gegen den FC Getafe sein Profi-Debüt gefeiert. Ødegaard begeistert: Das war einfach unbeschreiblich. Wir haben gegen Getafe 5:3 geführt. Die Stimmung im Santiago Bernabéu war fantastisch. Und dann kam ich in der 58. Minute für Cristiano Ronaldo ins Spiel. Mein Traum wurde Wirklichkeit.“

Insgesamt sei bei Real „jeder Tag im Training wie ein Spiel auf Wettkampfniveau. Ich habe unglaublich viel dazugelernt. Ob Ronaldo oder (Toni) Kroos: Keiner hat Star-Allüren, sie sind alle freundlich, geben Tipps und helfen einem“.

Denis Doyle/Getty Images Vergrößern

Der große Moment: CR7 weicht, Ødegaard debütiert – Foto: Denis Doyle/Getty Images

Jetzt bestellen: Trikots mit neuem Klub-WM-Patch in Reals Onlineshop

article
395246
Interview
Ødegaard betont: „Meine Zeit bei Real Madrid ist noch nicht zu Ende“
Böse Zungen behaupten, er sei mit seinen nun 18 Jahren bei Real Madrid gescheitert. Martin Ødegaard sieht das trotz seines vorübergehenden Abschieds Richtung SC Heerenveen überhaupt nicht so. Im Interview mit SPORT BILD kündigte der Norweger an: „Meine Zeit bei Real Madrid ist noch nicht zu Ende.“
http://www.realtotal.de/odegaard-betont-meine-zeit-bei-real-madrid-ist-noch-nicht-zu-ende/
18.01.2017, 16:21
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/01/2017-01-18-martin-odegaard-sc-heerenveen.jpg

Community | Keine Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben