Pintus erklärt Vorbereitungsplan: Erst Grundlagen, dann Intensität

Die exzellente körperliche Verfassung der Königlichen im Saisonendspurt gilt als einer der Hauptfaktoren auf dem Weg zum Double der letzten Spielzeit. Hauptverantwortlich hierfür zeichnete sich Athletik-Trainer Antonio Pintus, der auch in den ersten Wochen der diesjährigen Vorbereitung federführend ist. Gegenüber Realmadrid TV gab der Italiener nun kleine Einblicke in die grobe Trainingsplanung der nächsten Wochen.

PALERMO, ITALY - MARCH 26: Fitness Coach Antonio Pintus of Palermo looks on during a Palermo training session at Tenente Carmelo Onorato Sports Center on March 26, 2013 in Palermo, Italy. (Photo by Tullio M. Puglia/Getty Images) Vergrößern

Antonio Pintus macht die Real-Stars fit für die Saison – Foto: Tullio M. Puglia/Getty Images

„Jetzt heißt es erst mal arbeiten“

LOS ANGELES. Lässt man die ersten Tage der Sommervorbereitung bei Real Madrid Revue passieren, war der Ball eher selten Hauptprotagonist der Trainingsarbeit – statt Chefcoach Zinédine Zidane leitete zumeist Fitnesstrainer Antonio Pintus in großen Teilen das Training. Die Intention dahinter ist klar: Wie schon vergangene Saison sollen in den ersten Wochen der Vorbereitung die körperlichen Grundlagen gelegt werden, um in den entscheidenden Phasen der Spielzeit in bester physischer Verfassung zu sein und die enormen Belastungen über das gesamte Spieljahr besser verarbeiten zu können. Gegenüber dem vereinseigenen TV-Sender erklärte der 54-Jährige nun, was der grobe Trainingsplan für die kommenden Tage vorsieht.

„Wir geben Gas, Gas, Gas! Jetzt heißt es erst mal arbeiten. Zunächst geht es darum, die Spieler wieder an die Belastungen heranzuführen und an der Belastungsverträglichkeit zu arbeiten. Aber daran sind sie schon gewohnt. Nächste Woche wird es dann schon schneller und intensiver“, so der enge Vertraute Zidanes, der als eine der Schlüsselfiguren auf dem Weg zum letztjährigen Double-Gewinn gilt.

Bedeutet: Anfangs arbeiten Isco und Co. vermehrt im Kraft- und Stabilitätsbereich mit Hanteln, Matten und Stangen sowie an der Grundlagenausdauer (Dauerläufe und extensive Intervalle), wobei zunächst große Trainingsumfänge realisiert werden, ehe im Anschluss überwiegend im schnellkräftigen, explosiven Bereich gearbeitet wird und die Umfänge zugunsten einer höheren Intensität heruntergefahren werden.

So schwitzen die Real-Stars | Alle Videos

2017-07-17 lucas danilo training theo saisonvorbereitung

So schwitzen die Real-Stars

Bei Real Madrid wird wieder gearbeitet! Am 10. Juli begann die Vorbereitung auf die Saison... weiterlesen

Was die Arbeit im Kraftraum und auf dem Platz betrifft, geht Pintus selbst mit gutem Beispiel voran. Der Italiener absolviert regelmäßig seine Jogging-Strecke von bis zu 20 Kilometer und ist ebenso permanent beim Krafttraining anzutreffen. Für den Athletikcoach eine Selbstverständlichkeit: „Es ist wichtig, dass sie mich arbeiten sehen, damit ich ihnen als Beispiel diene.“ Und somit vielleicht auch wieder als entscheidendes Mosaiksteinchen auf dem Weg zu einer weiteren titelreichen Saison.

BRANDNEU: Real Madrids neue Trainingskleidung 2017/18

article
427831
Saisonvorbereitung
Pintus erklärt Vorbereitungsplan: Erst Grundlagen, dann Intensität
Die exzellente körperliche Verfassung der Königlichen im Saisonendspurt gilt als einer der Hauptfaktoren auf dem Weg zum Double der letzten Spielzeit. Hauptverantwortlich hierfür zeichnete sich Athletik-Trainer Antonio Pintus, der auch in den ersten Wochen der diesjährigen Vorbereitung federführend ist. Gegenüber Realmadrid TV gab der Italiener nun kleine Einblicke in die grobe Trainingsplanung der nächsten Wochen.
http://www.realtotal.de/pintus-erklaert-vorbereitungsplan-erst-grundlagen-dann-intensitaet/
17.07.2017, 14:59
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2016/07/2016-07-25-Antonio-Pintus-Training.jpg

Community | 3 Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
Copyright © 2017 REAL TOTAL
Nach oben