Real bricht Dortmund-Fluch – Bale trifft traumhaft, Ronaldo doppelt

Real Madrid macht seinen Dortmund-Fluch mit einem 3:1 vergessen. Dank eines traumhaften Treffers von Gareth Bale und eines Doppelpacks von Cristiano Ronaldo konnten die Königlichen am Dienstag im siebten Anlauf erstmals in der Historie im Stadion des BVB gewinnen. Zinédine Zidanes Team ist in der Champions League nach zwei Spieltagen absolut im Soll.

Cristiano Ronaldo Gareth Bale Real Madrid Vergrößern

Bale und Ronaldo bescherten Real den Erfolg – Foto: Patrik Stollarz/AFP/Getty Images

Blancos landen in der Königsklasse Sechs-Punkte-Start

DORTMUND. Zweites Spiel, zweiter Sieg: Titelverteidiger Real Madrid befindet sich in der bisherigen Champions-League-Gruppenphase absolut im Soll. Nach dem 3:0 gegen APOEL Nikosia gewannen die Königlichen am Dienstagabend bei Borussia Dortmund 3:1. Der erste Sieg überhaupt im Stadion des BVB! Zu verdanken ist der dreifache Punktgewinn dem Tor von Gareth Bale und einem Doppelpack von Cristiano Ronaldo.

Carvajal vergibt Großchance

Der BVB war vom Anpfiff weg darum bemüht, in die Offensive zu preschen und die Abwehr der Königlichen unter Druck zu setzen. Diese Marschroute hatte sich im Signal Iduna Park bekanntermaßen schon häufig bewährt gemacht, wenn Real zu Gast war. Das Team von Chefcoach Zinédine Zidane machte dem Plan der Borussia aber einen Strich durch die Rechnung, indem es den Ball in den eigenen Reihen hielt, das Spiel oft bewusst beruhigte und somit auch die Kulissen ruhig stellte.

Zu den ersten gefährlichen Gelegenheiten kamen so die Spanier. Carlos Casemiro spielte das Leder aus der eigenen Hälfte heraus überragend in den Lauf von Daniel Carvajal, der in den Strafraum zog, dort noch einen Hacken schlug und selbst abschloss. Keeper Roman Bürki parierte ohne Mühe (10.). Nicht die beste Entscheidung des Rechtsverteidigers, waren die beiden Spitzen Ronaldo und Bale im Zentrum doch in einschussbereiter Position. Nur zwei Minuten später eine ähnliche Situation, diesmal jedoch bediente Ronaldo den in der Mitte postierten Bale. Łukasz Piszczek klärte in allerhöchster Not zur Ecke (12.).

CAD ROTATOR 1

Schiri sieht Ramos-Handspiel nicht – Bale trifft traumhaft

Real bestimmte das Geschehen in der Anfangsphase – was jedoch nicht bedeutet, dass die Westfalen nicht auch zu einer ersten Chance kam. Und was für eine! Maximilian Philipp brachte eine etwas missglückte Flanke von der rechten Seite noch aufs Tor, Sergio Ramos klärte unmittelbar vor der Linie (14.). Aber: Mit der Hand. Madrid hätte sich über einen Elfmeter nicht beschweren dürfen.

Kein Strafstoß auf der einen Seite – dafür ein Tor auf der anderen! Nach einer Carvajal-Hereingabe aus dem Halbfeld fackelte Bale nicht lang und beförderte das Spielgerät aus halblinker Position und rund neun Metern Entfernung traumhaft in den Winkel (18.). Ein wunderschöner Treffer, mit dem der Waliser die Mäuler seiner Kritiker stopfte. 1:0.

Gareth Bale Real Madrid Vergrößern

Bürki war bei Bales Traumtor machtlos – Foto: Odd Andersen/AFP/Getty Images

Die Akteure von Peter Bosz suchten zügig den Ausgleich, kamen im ersten Durchgang aber nur zu Halbchancen. Bei den Blancos war das nicht anders, wenngleich Ramos kurz vor dem Pausenpfiff nach einem Eckball von Startelf-Rückkehrer Toni Kroos einen Kopfball völlig frei neben das Tor setzte. Real im ersten Abschnitt unterm Strich die stärkere Mannschaft.

Ronaldo erhöht auf 2:0, Aubameyang mit schneller Antwort

Eine Tatsache, die den Zidane-Stars aber nichts gebracht hätte, wenn der BVB nur kurz nach dem Wiederanpfiff den Ausgleich markiert hätte. Raphaël Varane klärte eine Kopfball-Hereingabe Zentimeter vor der eigenen Torlinie, Pierre-Emerick Aubameyang hätte nur noch einschieben müssen.

Wer seine eigenen Chancen nicht nutzt, wird bestraft, lautet eine alte Fußball-Weisheit. So sollte es auch den Schwarz-Gelben ergehen. 49. Minute: Bale bringt das runde Leder von der linken Seite ins Zentrum, wo Ronaldo lockerleicht auf 2:0 erhöht (49.). Eine kalte Dusche für den BVB nur kurz nach dem Seitenwechsel.

Cristiano Ronaldo Gareth Bale Real Madrid Vergrößern

Ronaldo traf bei seinem 400. Real-Spiel – Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Partie entschieden? Mitnichten. Nur fünf Minuten später kamen die Borussen heran und verkürzten die Borussen durch Aubameyang (54.). Der Gabuner verwertete eine Flanke von der linken Seite, Varane und Ramos konnten ihn nicht entscheidend stören. Das Tor gab den Hausherren neuen Auftrieb, die Fans nahmen wieder lautstark am Geschehen teil.

3:1: Ronaldo macht alles klar

Dortmund rannte, Dortmund wollte, Dortmund erspielte sich Chancen. Die letzten 30 Minuten glichen teilweise einer Achterbahnfahrt. Real blieb letztlich aber cool, verteidigte seine Führung souverän und probierte, den Gegner mit eigenem Ballbesitz vom Tor fernzuhalten. Und das gelang über weite Strecken auch. Real schaffte es so, selbst noch einmal zu treffen. Ronaldo hämmerte den Ball in der 79. Minute wuchtig in die Maschen (79.). Spiel vorbei.

Jetzt bestellen: Real Madrids Trikots zur Saison 2017/18

article
440906
Spielbericht
Real bricht Dortmund-Fluch – Bale trifft traumhaft, Ronaldo doppelt
Real Madrid macht seinen Dortmund-Fluch mit einem 3:1 vergessen. Dank eines traumhaften Treffers von Gareth Bale und eines Doppelpacks von Cristiano Ronaldo konnten die Königlichen am Dienstag im siebten Anlauf erstmals in der Historie im Stadion des BVB gewinnen. Zinédine Zidanes Team ist in der Champions League nach zwei Spieltagen absolut im Soll.
http://www.realtotal.de/real-madrid-bricht-dortmund-fluch-bale-trifft-traumhaft-ronaldo-doppelt/
26.09.2017, 22:35
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/09/2017-09-26-gareth-bale-real-madrid-dortmund.jpg

Community | 4 Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben