Remis gegen Spurs wurmt Real-Stars: „Können nicht zufrieden sein“

Real Madrid beendet ein Pflichtspiel im Estadio Santiago Bernabéu in der noch jungen Saison schon zum vierten Mal ohne einen Sieg. Beim Spitzenspiel in der Champions-League-Gruppe H gegen Tottenham Hotspur kam das weiße Ballett am Dienstagabend nicht über ein 1:1 hinaus. Das sorgt bei der Mannschaft von Zinédine Zidane für Enttäuschung. Die Stimmen zum Spiel.

Pierre-Philippe Marcou/AFP/Getty Images Vergrößern

Real geriet gegen Tottenham in Rückstand – Foto: Pierre-Philippe Marcou/AFP/Getty Images

„Uns stand ein großartiger Gegner gegenüber“

KEYLOR NAVAS über das 1:1 gegen Tottenham Hotspur: „Wir können nicht zufrieden sein. Wir wollten gewinnen, dafür haben wir das Spiel über gearbeitet. Aber uns stand ein großartiger Gegner gegenüber. (Hugo) Lloris hatte großartige Paraden. Wir haben Chancen kreiert und versucht, Tore zu erzielen. Aber oft klappen die Dinge nicht so, wie wir das wollen. Wir wollten zu null spielen, aber leider es gibt Situationen, die man nicht kontrollieren kann. Hoffentlich können wir in kommenden Spielen zu null spielen und zu gewinnen.“

Kroos: „Ergebnis ist okay“

TONI KROOS gegenüber REAL TOTAL über die vielen glücklosen Partien im Bernabéu: „Grundsätzlich ist die Erklärung einfach: In der Zone, wo du hin willst, verteidigen viele Spieler. Ich finde, dass wir abgesehen von der 25. bis 35. Minute und 75. bis 80. wirklich gut gespielt haben. Wir haben Druck gemacht, das Spiel kontrolliert und auch Möglichkeiten gehabt. Tottenham hatte auch die eine oder andere gute Chance, das muss man fairerweise sagen. Deswegen ist das Ergebnis am Ende vielleicht okay. Ich hatte aber das Gefühl, dass wir wirklich gut gespielt haben, dass wir Lust hatten, Druck gemacht haben. Es ist klar, dass Tottenham auch eine gewisse Qualität hat. Die spielen nicht umsonst in England oben mit. Gefühlt waren wir trotzdem die bessere Mannschaft, weil wir in meinen Augen öfter in die Zonen gekommen sind, wo du gefährlich wirst.“

…das Rückspiel in London: „Wir sind fähig, in jedem Stadion zu gewinnen. Es wird dort wegen der Atmosphäre noch schwerer als hier. Aber wir reisen mit großer Lust dorthin.“

Erneut kein Sieg im Bernabéu: Marcelo bleibt gelassen

MARCELO über das Duell mit den Spurs: „Es war ein hartes Spiel. Wir haben Chancen kreiert und hatten Geduld. Wir hatten mehr Gelegenheiten. Die Torhüter hatten großartige Paraden. Es ist ein schlechtes Ergebnis für Real Madrid, weil wir nicht gewonnen haben.“

CAD ROTATOR 1

…die Heimschwäche: „Wir versuchen alles mögliche, um hier zu gewinnen. Zuhause und auswärts müssen alle Spiele gewonnen werden. Wir haben im Bernabéu dreimal unentschieden gespielt und einmal verloren. Wir tun uns schwer, aber man muss sich nicht so viel Sorgen machen. Jede Partie ist anders. Gegen Betis haben wir hier verloren, es sind harte Gegner. Ich weiß nicht, ob Tottenham die beste Mannschaft war, der wir begegnet sind. Sie ist zumindest sehr gut.“

…Karim Benzema, der diesmal wieder glücklos vor dem Tor blieb: „Das sind Dinge, die passieren. Manchmal sind Stürmer erfolgreich, an anderen Tagen nicht. Er wird traurig sein, weil er nicht getroffen hat.“

Flug, Hotel und Ticket aus einer Hand – jetzt Reise bei Fussballreisenonline.de buchen

article
443857
Stimmen zum Spiel
Remis gegen Spurs wurmt Real-Stars: „Können nicht zufrieden sein“
Real Madrid beendet ein Pflichtspiel im Estadio Santiago Bernabéu in der noch jungen Saison schon zum vierten Mal ohne einen Sieg. Beim Spitzenspiel in der Champions-League-Gruppe H gegen Tottenham Hotspur kam das weiße Ballett am Dienstagabend nicht über ein 1:1 hinaus. Das sorgt bei der Mannschaft von Zinédine Zidane für Enttäuschung. Die Stimmen zum Spiel.
http://www.realtotal.de/real-madrid-tottenham-hotspurs-stimmen-zum-spiel-interviews-champions-league-2017/
17.10.2017, 23:46
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/10/2017-10-17-harry-kane-real-madrid-spurs.jpg

Community | 7 Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben