Rummenigge: Real Lewandowskis „vermeintlicher Traumverein“

Wird Robert Lewandowski bald wieder mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht? Bei Karl-Heinz Rummenigge sorgt der Torjäger mit einem Interview für Verärgerung. In seiner Reaktion bezeichnet der Boss von Bayern München Real als Lewandowskis „vermeintlichen Traumverein“.

Cristiano Ronaldo Robert Lewandowski Vergrößern

Lewandowski traf mit Bayern letzte Saison auf Real – Foto: Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images

„Will man wechseln, kann man das auch durchsetzen“

MÜNCHEN. Sebastian Rudy, Niklas Süle, Corentin Tolisso: Abgesehen von James Rodríguez hat sich der FC Bayern München während der Wechselperiode lediglich mit international unbekannten Spielern verstärkt. Robert Lewandowski prangerte die Transferpolitik seines Klubs kürzlich an, bemängelte dabei die fehlende Bereitschaft, auch einmal mehr als 40 Millionen Euro für einen Top-Star auf den Tisch zu legen.

Es ist nicht das erste Mal, dass der Torjäger die Führungsetage mit Interview-Aussagen verärgert hat. Bereitet er so seinen Abgang vor, falls die Bayern der Champions-League-Titel auch in dieser Saison entgeht? „Wenn ein Spieler wirklich wechseln will, kann er das auch in der Regel durchsetzen“, sagte „Lewy“ dem SPIEGEL.

CAD ROTATOR 1

Leider ist sein Berater oft der ,Spiritus Rector‘

Sollte der 29-Jährige mit einem Transfer liebäugeln, würde vor allem Real Madrid als mögliches Ziel genannt werden. Die Königlichen besitzen im Angriffszentrum derzeit einzig Karim Benzema und Borja Mayoral, zudem hatten sie einst bereits Gespräche mit den Beratern von Lewandowski geführt. Karl-Heinz Rummenigge vermutet hinter den jüngsten Aussagen seines Stürmers einen Agenten-Einfluss.

„Leider ist sein Berater, Herr Barthel, hier oft der ,Spiritus Rector‘. Das war auch hier wieder der Fall. Das Interview ist bewusst am FC Bayern vorbei organisiert worden. Er schadet damit Robert“, bedauerte der Vorstandsvorsitzende gegenüber BILD.

„Er hat bis 2021 ohne Ausstiegsklausel unterschrieben“

In seiner Stellungnahme brachte der 61-Jährige Lewandowski wenig später mit den Königlichen in Verbindung. Nach Aussage von Rummenigge sei die Concha Espina noch immer das Wunschziel des Polen: „Robert braucht sich keine Sorgen zu machen. Wir haben auch diese Saison wieder einen sehr guten Kader. Und wir haben seit langer Zeit eine seriöse und erfolgreiche Philosophie und haben damit große Erfolge erzielt. Immerhin haben wir damit in den letzten fünf Jahren alle nationalen und internationalen Titel gewonnen. Und wenn Lewandowski sich über die Asien-Reise beschwert, die wir machen, sollte er wissen, dass sein vermeintlicher Traumverein Real Madrid im Sommer 24 Tage in der Hitze unterwegs war – doppelt so lange wie wir.“ Rummenigge stellte aber auch klar: „Die Macht der Spieler sehe ich auch nicht so groß, wie Lewandowski mit einem Blick in seinen Vertrag auch feststellen kann. Er hat bis 2021 ohne Ausstiegsklausel unterschrieben“.

Jetzt vorbestellen: FIFA 18 in der Ronaldo-Edition

article
437281
Transfer
Rummenigge: Real Lewandowskis „vermeintlicher Traumverein“
Wird Robert Lewandowski bald wieder mit einem Wechsel zu Real Madrid in Verbindung gebracht? Bei Karl-Heinz Rummenigge sorgt der Torjäger mit einem Interview für Verärgerung. In seiner Reaktion bezeichnet der Boss von Bayern München Real als Lewandowskis „vermeintlichen Traumverein“.
http://www.realtotal.de/rummenigge-real-lewandowskis-vermeintlicher-traumverein/
11.09.2017, 15:11
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/04/2017-04-19-cristiano-ronaldo-robert-lewandowski.jpg

Community | 10 Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben