3:1-Sieg: Real trotzt Personalsorgen und stürmt das Anoeta

Real Madrid kann doch noch Liga-Spiele gewinnen. Dank eines engagierten Auftritts im Anoeta zwangen die Königlichen Real Sociedad verdient mit 3:1 in die Knie und zeigten auf die Ausrutscher gegen Valencia (2:2) und Levante (1:1) die richtige Reaktion. Nachdem Borja Mayoral seine Farben zweimal in Führung geschossen hatte, sorgte Gareth Bale in einer intensiven Partie für den Endstand.

Real Madrid's forward from Spain Borja Mayoral (C) is congratulated by teammates Real Madrid's defender from France Raphael Varane (L) and Real Madrid's midfielder from Spain Marco Asensio after scoring the opening goal during the Spanish league football match Real Sociedad vs Real Madrid CF at the Anoeta stadium in San Sebastian on September 17, 2017. / AFP PHOTO / ANDER GILLENEA (Photo credit should read ANDER GILLENEA/AFP/Getty Images) Vergrößern

Borja Mayoral (m.) glänzte mit einem Doppelpack – Foto: Ander Gillenea/AFP/Getty Images

Überraschung: Mayoral in der Startelf

SAN SEBASTIÁN. Big Points für die Königlichen. Nach zuletzt zwei Unentschieden in Serie meldete sich Real Madrid mit einem überzeugenden 3:1-Erfolg beim zuvor ungeschlagenen Real Sociedad zurück. Nebenbei egalisierten die Merengues auch noch den Weltrekord des FC Santos von 73 Spielen in Serie mit mindestens einem Treffer.

Bedingt durch die zahlreichen Ausfälle war Zinédine Zidane zu einigen Umstellungen gezwungen. Links hinten ersetzte Theo Hernández den gesperrten Marcelo, Isco rutschte eine Position nach hinten und sprang für den angeschlagenen Toni Kroos ein. Da Cristiano Ronaldo zudem noch immer zum Zuschauen gezwungen war und Karim Benzema verletzt ebenfalls nicht zur Verfügung stand, durfte sich Mayoral über sein überraschendes Startelf-Debüt, flankiert von Marco Asensio und Gareth Bale, freuen. Außerdem feierte Raphaël Varane sein Startelf-Comeback. Die Aufstellung der Blancos: Navas – Carvajal, Varane, Ramos, Theo – Modrić, Casemiro, Isco – Bale, Mayoral, Asensio.

Mayoral sticht, Navas patzt

Real begann äußerst druckvoll und übernahm vom Anstoß weg die Kontrolle. Die Königlichen liefen dabei sehr hoch an und schnürten die Gastgeber in ihrer eigenen Hälfte ein, suchten zudem immer wieder den schnellen Steilpass in die Spitze. Besonders Carvajal und Theo wurden immer wieder hervorragend freigespielt und sorgten mit ihren Durchbrüchen zur Grundlinie für reichlich Gefahr. Ein solcher Flankenlauf sorgte auch für die erste große Tormöglichkeit, als sich Theo stark im Eins-gegen-Eins behauptete und den mitgelaufenen Asensio im Rückraum bediente, der Abschluss des Shootingstars konnte aber gerade noch abgeblockt werden (17.). Ein Treffer der Blancos lag trotzdem in der Luft – und sollte in Minute 19 auch schließlich fallen. Nach abgewehrter Ecke setzten die Madrilenen geistesgegenwärtig nach, Casemiro flankte ins Zentrum und fand Ramos, der das Spielgerät artistisch behauptete und für Mayoral ablegte, welcher aus fünf Metern eiskalt vollendete. Die zu diesem Zeitpunkt absolut verdiente Führung für die Gäste und ganz nebenbei der Weltrekord mit 73 Spielen in Folge mit mindestens einem eigenen Treffer.

Im Vergleich zum uninspirierten Auftritt gegen Levante agierten die Blancos unheimlich variabel und mit enormen Zug zum gegnerischen Tor. Umso bitterer, dass Sociedad mit dem ersten gefährlichen Angriff der Begegnung prompt den Ausgleich erzielte: Bale ließ Odriozola auf dem linken Flügel viel zu viel Platz, sodass dieser am langen Pfosten den von Carvajal völlig allein gelassenen Rodrigues fand, der das Spielgerät per Direktabnahme im Gehäuse versenkte. Navas sah dabei alles andere als gut aus (29.).

Real im Glück – und mit der erneuten Führung

Durch die eiskalte Dusche wirkten die Mannen von Zidane kurzzeitig geschockt – und ließen sich beinhae vom identischen Angriff der Basken erneut überrumpeln: Wieder eine Hereingabe von links, wieder kam Rodrigues unbedrängt zum Abschluss, scheiterte diesmal aber an der Oberkante der Latte. Großes Glück für die Merengues, die mit der unmittelbaren Konteraktion aber plötzlich mit 2:1 in Führung gingen. Mayoral behauptete sich an der Mittellinie stark gegen Diego Llorente und war plötzlich auf und davon. Zwar verpasste der Canterano zunächst das Zuspiel auf den mitgelaufenen Asensio, setzte sich dann aber stark gegen Elustondo durch und flankte scharf in Richtung Zentrum, wo der zurückgeeilte Rodrigues den Ball unglücklich ins eigene Tor lenkte (36.).

Und die Partie im aufgeheizten Anoeta gönnte sich weiter keine Pause. Beide Mannschaften gingen mit unheimlicher Intensität zu Werke und die Blancos erarbeiteten sich sogar noch eine weitere Chance, bei Modrićs Distanzschuss erwies sich Rulli aber auf dem Posten. So ging es letztlich nach intensiven und aufreibenden 45 Minuten mit einer 2:1-Führung bei 58:42 Prozent Ballbesitz und 10:3 Abschlüssen für die Königlichen in die Pause.

Video-Highlights | Alle Videos

Gareth Bale Real Madrid

Highlights Sociedad 1:3 Real Madrid

Real Madrid entscheidet das Top-Spiel des 4. Spieltags der Primera División für sich! Bei Real... weiterlesen

Bale macht den Bale

Auch nach dem Seitenwechsel verlor die Begegnung zunächst nicht an Intensität. Sociedad investierte nun mehr und setzte immer wieder offensive Nadelstiche. Die erste große Gelegenheit bot sich allerdings wieder dem extrem quirligen Mayoral: Nach schönem Doppelpass mit Asensio tauchte der Nachwuchsstürmer in aussichtsreicher Position im Strafraum auf, scheiterte allerdings erst an Rulli und setzte anschließend den Abpraller ans Außennetz. Just als sich das Team von Eusebio Sacristán ein leichtes Übergewicht zu erarbeiteten schien, schlugen die Merengues bei einem Konter eiskalt zu. Isco behauptete im Mittelfeld den Ball geschickt und schickte Bale auf rechts auf Reisen, der in unnachahmlicher Manier Rodrigues abhängte und den herauseilenden Rulli clever überlupfte (61.).

CAD ROTATOR 1

In der Folge zogen sich die Blancos weiter zurück und verlegten sich noch intensiver aufs Kontern. „La Real“ erhöhte folglich den offensiven Druck und kam immer wieder zu Standardsituationen, die die Abwehr der Königlichen um den erneut umsichtigen Ramos jedoch allesamt entschärfen konnte. Während sich die Gastgeber weiterhin schwer taten, klare Chancen zu kreieren, blieben die Blancos bei Kontern brandgefährlich. Doch weder Isco (74.) noch der eingewechselte Lucas Vázquez (76.) konnten für die endgültige Vorentscheidung sorgen. In Minute 81. schien diese schließlich gefallen, doch Asensios Treffer wurde wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung von Bale nicht anerkannt. Und Sociedad? Hatte durch Willian José ebenfalls noch eine gute Gelegenheit, die man aber mit vereinten Kräften entschärfen konnte. So blieb es letztlich beim verdienten 3:1-Auswärtserfolg für die Madrilenen, die somit weiterhin vier Punkte Abstand auf den Liga-Krösus aus Barcelona haben. Kleiner Wermutstropfen am Ende: Theo musste nach einem Sturz auf die Schulter ausgewechselt werden.

Nächste englische Woche steht bevor

Viel Zeit zum Erholen bleibt auch diesmal nicht, auch in dieser Woche steht eine englische Woche auf dem Programm. Nächster Gegner am kommenden Mittwoche (22 Uhr, im REAL TOTAL-Liveticker) ist Betis Sevilla.

Tickets: Real Madrid live in LaLiga und Champions League erleben

article
438827
Spielbericht
3:1-Sieg: Real trotzt Personalsorgen und stürmt das Anoeta
Real Madrid kann doch noch Liga-Spiele gewinnen. Dank eines engagierten Auftritts im Anoeta zwangen die Königlichen Real Sociedad verdient mit 3:1 in die Knie und zeigten auf die Ausrutscher gegen Valencia (2:2) und Levante (1:1) die richtige Reaktion. Nachdem Borja Mayoral seine Farben zweimal in Führung geschossen hatte, sorgte Gareth Bale in einer intensiven Partie für den Endstand.
http://www.realtotal.de/spielbericht-real-sociedad-vs-real-madrid-laliga-201718/
17.09.2017, 22:55
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/09/2017-09-17-Jubel-Sociedad.jpg

Community | 1 Kommentar

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben