Ein Spieltag im Estadio Santiago Bernabéu

Um sich über die Größe des Bernabéu ein Bild machen zu können, reicht es die Zahlen zu sehen, die an einem Spieltag in Bewegung sind. Mehr als 2.500 Personen werden benötigt, damit alles perfekt läuft.  Alle Angestellten haben eins gemeinsam: Ihre Professionalität und die Liebe zu diesem Verein. In diesem Stadion zu arbeiten, hinterlässt seine Spuren.

In den 60 Jahren Geschichte hat dieses Stadion viele Veränderungen mitgemacht. Das zeigt sich besonders im Verlauf eines Spieltages.  Nicht auszudenken, was die Angestellten vom Chamartín des Jahres 1947 sagen würden, wenn sie die Zahlen sehen, die dieser Verein an einem normalen Spieltag bewegt. 2.595 Personen werden Innerhalb des Stadions und 25 Personen außerhalb eingesetzt. Diese verteilen sich auf 1.216 Angestellte für  Sicherheit und Bedienung, die von 1.188 Hilfskräften unterstützt werden. Insgesamt  400 Ordner, 150 Reinigungskräfte, 300 Catering­kräfte, 250 Kellner, 90 Sitzkissenverkäufer, 10 Programmheftausteiler, 16 Logen Kellner und 118 technische Angestellte, die sich folgendermaßen aufteilen:  Techniker für die Rolltreppen (3), Mobiler Service (15), Türsteher (2), Techniker (45), U.C.I (2), Lautsprecher und Kameras (3), Öffentlichkeitsarbeit (14), Treppenkontrollen (4), Zigarettenverkäufer (2), Rasentechniker (4) Eingangskontrolle (5), audiovisuelle Dienste (10), Videoanalyse (2), Gasinstallateure (2), Telefonisten (2). Die Hilfskräfte teilen sich auf in Sicherheit (225), Überwachung (750), Springer (150), Rotes Kreuz (50), Samur (8), Ziviler Schutz (5), Fernsehen (150), Produktion (100-150) und Personal von Real Madrid (20).

Die Dienste, die von diesen Leuten unterhalten werden sind; 78 Bars, 12 Aufzüge, 1.177 Heizungen, 320 Scheinwerfer für 2.100 Lux, 5550 Sicherheitskameras, 56 automatische Türen, 256 versenkbare Drehkreuze, 760 Fernseher, 6 TV Kanäle, 180 Übertragungspunkte und 350 Boxen, 1.500 WLAN-Hotspots, 144 Plätze für Kommentatoren, 400 Plätze für Reporter, 20 Kabinen für Radiokommentatoren, TV Studio mit 6 TV Sets, Presseraum für 236 Personen, Audio System mit 30.000 Watt, 3.500 Online-Anmeldungen pro Spiel. Komplett unterschiedliche Aufgaben zu denen der Angestellten von 1947. Aber die Gemeinsamkeiten von damals, wie heute sind gleich geblieben: die Professionalität und die Liebe zu diesem Verein. In diesem Stadion zu arbeiten hinterlässt seine Spuren.

Das Bernabéu – die Referenz

Diese Zahlen belegen, dass das neue Bernabéu eine Referenz darstellt, nicht nur aus sportlicher, sondern auch aus sozialer, kommerzieller sowie unternehmerischer Sicht. Es besitzt nun was es schon immer haben wollte, in allen Bereichen eine hohe technische Ausstattung und eine Infrastruktur die, unterstützt mit einer klaren Linie von Geschäftsideen, den Erfordernissen eines kommerziell erfolgreichen Vereins gerecht wird. Der Verein hat den großen finanziellen Kraftakt aufgebracht, der benötig wurde, um die eingeschlagene Richtung fortzuführen. 1998 hatte man im Stadion Einnahmen von 33 Millionen Euro. Nachdem man in neun Jahren 150 Millionen investiert hat, werden heutzutage 120 Millionen im Jahr eingenommen! Das hat in den USA einen Namen „MM“, Money Machine.

Heutzutage kann die Madrider Anhängerschaft von sich behaupten, nicht nur eines der berühmtesten, sondern auch eines der besten Stadien der Welt zu besitzen. Ein modernes, funktionelles Beispiel. Eine perfekte Anlage für ein Real Madrid des 21. Jahrhunderts.

MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben