Übersicht

Der Ablauf der Tour de Bernabéu

Jetzt könnt ihr euch mit einer Tour durch die Geschichte Real Madrids einen Traum erfüllen. Diese Reise beginnt beim Herzen des Madridismo, dem Estadio Santiago Bernabéu. Während der königlichen, zehn Stationen reichen und circa 90 Minuten in Anspruch nehmenden Stadion-Tour kommt ihr in den Genuss, Real Madrids Tempel in seiner ganzen Pracht zu bewundern.

Die eigentliche Stadion-Führung beginnt hier am Tor 40 in der Avenida Concha Espina. Mit den Bildschirmen am Tor und an den Schaltern werden die Besucher rund um die Uhr mit aktuellen Informationen bezüglich der Tour auf dem Laufenden gehalten.

Die 10 Stationen der Tour de Bernabéu

Station 1: Das Panorama

Über die acht Panoramaaufzüge, die 2002 installiert wurden und die eine beeindruckende Aussicht auf Madrid zulassen, gelangt man auf die höchste Ebene des Bernabéu. Von dort hat man einen hervorragenden Überblick auf das gesamte Stadioninnere, was bereits einen Vorgeschmack auf die unbeschreibliche Größe dieses Stadions, dem Herzen des Vereins, liefert. Hat man diese Impressionen aufgesogen, beginnt wieder der Abstieg.

Station 2: Trophäensaal

Der Trophäensaal, beeindruckend! Auf keinem anderen Platz der Welt findet man mehr Pokale als in diesem. Ob Champions League-, Liga-, UEFA Cup-, oder Weltpokale – um nur einige zu nennen – hier findet ihr alle. Eine Ansammlung von Titeln, die ihr bei keinem anderen Fußballverein der Welt in den Vitrinen begutachten könnt.

Station 3: Exposition

Die Geschichte ab der Erbauung aus dem Jahre 1947 bis in die Gegenwart wird dabei beleuchtet, wobei die Informationen zweisprachig in Spanisch und Englisch vermittelt werden. Die Ausstellung erlaubt es einem, die komplette Entwicklung des Stadions in Wort und Bild nachzuempfinden. Auch die Trikotsammlung der einstigen Erfolgsmannschaften der Historie, sowie Fotos von legendären Spielern der ersten Mannschaft und viele weitere Dinge gilt es zu bestaunen. Sollte man die Impressionen eines Bildes einmal länger genießen wollen, sind entlang der Strecke alle zehn Meter Wegweiser angebracht, damit man sich aufgrund der Größe des Stadions nicht verläuft.

Station 4: Foto-Stationen

Kann man, muss man aber nicht machen: Foto-Stationen, bei denen Real-Mitarbeiter einen mit seinem (digital eingefügten) Wunschsspieler einfügen. Man erhält einen Gutschein und darf dieses Foto (ausgedruckt) am Ende der Tour käuflich erwerben.

Station 5: Spielfeld

Vorhin ganz oben, jetzt ganz unten. Bei der fünften Station darf man das Bernabéu halb umrunden und mal ganz nah am Spielfeldrand, mal etwas weiter oben im ersten Rang zur nächsten Station weiter pilgern.

Station 6: Ehren-Tribüne

Einfach mal Platz nehmen, genießen und sich fühlen wie Florentino Pérez und Co. Auf den gepolsterten VIP-Sitzplätzen hat man natürlich ebenso eine gute Sicht, wie einige Stufen weiter oben in den Presse-Boxen.

Station 7: Umkleiden

Weiter zu einer weiteren sehr beliebten Sehenswürdigkeit des Stadions: die Umkleiden. An diesem Ort ziehen sich die Stars und Idole vor den Spielen um. Im Zuge der Stadionmodernisierungen im Jahre 2002 avancierte die Umkleide zu einer der modernsten der Welt. Seit 2012 dürfen Besucher neben der Gästekabine auch die Kabine von der Heimmannschaft, also Real Madrid besichtigen. In dem Raum vor den Umkleideräumen trennt ein großes Real-Logo die Umkleide Reals mit der des Gastes.

Station 8: Spielertunnel, Coaching-Bereich

Weiter geht es durch den Umkleidetunnel, in dem man noch heute die Stimmungen vergangener Spieler spüren kann. Langsam geht es zum Spielfeld hinaus, nur noch diese historischen kleinen Treppenstufen trennen euch von dem „medio escenico“, „der szenischen Angst“.

Schon ist man im Coaching-Bereich direkt am Spielfeld. Also an dem Ort, wo die meisten Fotos entstehen. Man hat auch die Gelegenheit, sich auf die beiden Auswechselbänke zu setzen und sich wie ein Trainer zu fühlen. Hier hat man einen guten Überblick auf das Spielfeld. Den mystischen Rasen des Bernabéu kann man von Nahem bewundern, jedoch nur ausnahmsweise in der Sommerpause begehen.

Station 9: Pressesaal

Nach den Spielen findet eine obligatorische Pressekonferenz der beiden Trainer der jeweiligen Mannschaft statt. Diese werden im Pressesaal abgehalten. Hier gibt es auch die Möglichkeit, auf dem Podium Platz zu nehmen, den Trainer zu spielen und Fotos zu schießen.

Station 10: Fanshop

Die Tour hört im offiziellen Real-Madrid-Fanshop von Adidas auf. Hier kann man die besten Erinnerungsstücke finden, um diesen unvergesslichen Besuch festzuhalten.

Copyright © 2017 REAL TOTAL
Nach oben