Die Ehrung Alfredo Di Stéfanos

Die Chronologie der Ehrung Alfredo Di Stéfanos

Wie die lebende Legende sagte: „Dieses Spiel spielte ich stets zu Hause – und das ist das Estadio Santiago Bernabéu!“

Genau aus diesem Grund fand der Anstoß im Estadio statt. Dort erhielt di Stéfano vom höchsten europäischen Präsidenten des Fußballs, Michel Platini, die Auszeichnung als Ehrenpräsident der UEFA.  In der „Halbzeit“ pilgerten die Zuschauer (über 600 geladene Gäste) vom Estadio zum Valdebebas, um dort die zweite Hälfte zu erleben. Dort erblickte di Stéfano nun zum ersten Mal seine Statue, die den besten Fußballer der Geschichte Real Madrids abbildet.

Der „Abpfiff“ wurde vom  Applaus vieler Größen des Weltfußballs begleitet, die damit einer Legende des Fußballs die Ehre erwiesen. Eine Legende, welche ihren Namen in großen, goldenen Buchstaben in die Geschichte dieses Sports geschrieben hat. Danke Alfredo für alles, was du für den Fußball getan hast !

1-0: Begrüßung

Es war ein besonderer Tag und alle seine Freunde und Bewunderer wollten diesen Moment mit ihm teilen. Zwei Stunden bevor die Feier zur Ehrung von di Stéfano begann, begrüßte die Legende der Blancos im Versammlungsraum des Santiago Bernabéus Joseph Blatter (FIFA Präsident), Michel Platini (UEFA Präsident), Jaime Lissavetzky (Sportminister Spaniens), Ángel María Villar (Präsident des spanischen Fußballs), Alberto Ruíz Gallardón (Madrids Bürgermeister) und Plácido Domingo. Natürlich waren auch Ramón Calderón, Pedja Mijatovic und alle Mitglieder der Junta Directiva anwesend.

2-0: Auszeichnung zum Ehrenpräsident der UEFA

Gegen 12:30 Uhr begann die Ehrung des wohl besten Fußballers in der Geschichte von Real Madrid. Der Palco des Estadio Santiago Beranabéu, auf welchem man in den letzten Jahren viele großartige Fußballer bewundern konnte, erwies an diesem Sonntag dem besten aller Spieler die Ehre. Di Stéfano bekam von Michel Platini, dem Präsidenten des europäischen Fußballs, die Auszeichnung zum Ehrenpräsidenten der UEFA überreicht: „Er war zwei Jahrzehnte lang die Identifikationsfigur des Weltfußballs; ein Ehrenmann des Fußballs.“

3-0: Die Ausstellung des Alfredo di Stéfano

Ergänzend zur feierlichen Ehrung, organisierte der Klub eine Ausstellung, welche die Stationen im Leben der Legende nachzeichnete.

Di Stéfano zerschnitt das Einweihungsband mit den Worten: „Es war alles für euch!“. Er zeigte sich glücklich, scherzte mit der Presse, dem Bürgermeister und versäumte natürlich nicht die Möglichkeit der Ausstellung beizuwohnen.

4-0: Joseph Blatter: „ Sein Name ist mit Buchstaben aus Gold in die Geschichte des Fußballs geschrieben“

Der FIFA Präsident hat immer seine tiefste Bewunderung für die Person Alfredo Di Stéfano betont und hat nie daran gezweifelt, dass die „La Saeta“  für den besten Fußballer aller Zeiten steht. Joseph Blatter durfte an so einem wichtigen Tag seines Idols nicht fehlen und nutzte die Gelegenheit einige warme Worte an den Ehrenpräsidenten von Real Madrid zu richten.

5-0: Lissavetsky und Gallardón: „Di Stéfano ist eine Referenz für die Stadt Madrid“

Zwei Persönlichkeiten, welche Alfredo Di Stéfano während seiner verdienten Ehrung begleitet haben, waren der Sportminister Jaime Lissavetzky und der Bürgermeister Alberto Ruíz Gallardón. Beide ergriffen beim zweiten Teil der Ehrung in der „Ciudad del Real Madrid“ das Wort, um den Menschen Di Stéfano und seine Verdienste besonders zu würdigen. Sie nannten ihn eine Referenz für die Stadt Madrid.

6-0: Eine monumentale Statue

Alles zu Ehren des Madridismo. So können wir Alfredo Di Stéfano bezeichnen, den Ehrenpräsidenten, welcher sich immer an diesen Tag erinnern wird. Ein Tag, an dem die Statue präsentiert wurde, die an den Moment erinnert, wie „La Saeta Rubia“ das legendäre Tor gegen Vassas erzielte. Di Stéfano selbst, zusammen mit Ramón Calderón, waren diejenigen, die diesen Moment zu dem unvergesslichsten und emotionalsten dieses Morgens machten.

7-0: Alfredo Di Stéfano gerührt

Der Höhepunkt des Tages war zweifellos die Enthüllung der Statue, die Alfredo Di Stéfano persönlich vornahm. Ein rührender Moment, bei dem natürlich alle der 600 exklusiven Gäste unbedingt anwesend sein wollten. Die Fiesta war ein riesiger Erfolg!

8-0: Emotionales Ende der Ehrenfeier

Die Emotionen der Madridistas waren den ganzen Morgen über im Estadio Alfredo Di Stéfano spürbar. Der Präsident Ramón Calderón, stellvertretend für alle Fans und Mitglieder von Real Madrid, bedankte sich bei „La Saeta“ für seine herausragenden Leistungen. Am emotionalen Schluss der Feier erinnerte Ramón Calderón an den Menschen Don Alfredo und hob seine besondere Rolle im Weltfußball hervor.

9-0: Bewunderung für den Meister

Ehemalige Spieler verschiedener Generationen Real Madrids, brachten ihre Bewunderung für Alfredo Di Stéfano zum Ausdruck: Míchel, Sanchís, Butragueño, Amavisca, Buyo … alles herausragende Madridistas, welche die Ehre hatten, Don Alfredo nahe zu sein.

Die große Mehrheit teilte die Kabine mit Di Stéfano, andere durften ihn als Trainer erleben. Aber alle haben eines gemeinsam : sie teilen die große Bewunderung für „La Saete Rubia“ – dem roten Blitz, der mit dem traditionsreichen, weißen Trikot wie kein anderer identifiziert wird.

Nach dem Training am Nachmittag kamen auch die Spieler der ersten Mannschaft und Bernd Schuster ins Estadio Alfredo Di Stéfano, um der großen Ehrenfeier beizuwohnen. Bei allen Anwesenden war ein Gedanke stets allgegenwärtig: „Es ist der Spiegel, in den wir schauen !“

Freunde, ehemalige Fußballer, Politiker, Schauspieler… aus allen Bereichen des Lebens waren bedeutende Personen anwesend und versäumten es nicht, zu der Ehrung des besten Fußballers aller Zeiten ihren Beitrag zu leisten. Und alle konnten deutlich sehen, wie gerührt Don Alfredo an diesem bedeutsamen Tag war.

Eine Fiesta, die einer Legende würdig ist!

MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben