Die Einweihung der Alfredo-Di-Stéfano-Statue

Die offzielle Ehrung Alfredo Di Stéfanos am 17. Februar 2007 hatte etwas Besonderes; nämlich die ihm zu Ehren erbaute Statue, die vor dem Stadion in der Ciudad Deportiva liegt und seinen Namen trägt. Die Einweihung der Statue, welche eine unvergessliche Epoche des „Madridismo“ darstellt, war das schönste an diesem ganz besonderen Tag, der in einer wahren Torflut endete.

Ein Bild für die Geschichte

Es ist der Zeitpunkt gekommen, die Skulptur zu Ehren von Alfredo Di Stéfano zu präsentieren. Es war in einem Europapokalspiel gegen Vasas, in dem Di Stéfano, nach einem Foul, ein spektakuläres Tor erzielte und es mit einem großartigen Salto feierte, welcher immer in der Erinnerung des gesamten Madridismos geblieben ist.

Pedro Montes machte den ersten Schritt zur Entstehung der Skulptur. Bevor er an den wirklichen Proportionen der Figur gearbeitet hatte, modelierte er ein kleineres Abbild aus Ton, welches als Schablone für die endgültige Skulptur diente. Nachdem das Abbild Zustimmung bei den Real Verantwortlichen fand, begann er eine etwas größere Figur, von etwa 70-80 cm, herzustellen. Dieses Replikat wurde dann als Maßstab für die endgültige Skulptur genutzt.

Die Entstehung des Idols

Im Anschluss daran wurde über das Design der Figur entschieden: die Maße der mittelgroßen Schablone wurden auf die endgültige, metallene Skulptur übertragen. Deswegen setzte er auf die Schablone mehrere Punkte als Markierung, damit er diese später als Referenz für die endgültige Skulptur benutzen konnte.

Pedro Montes begann zuerst damit, das metallene Podest, auf welchem später die Skulptur befestigt werden sollte, zu fertigen. Diese Grundlage, verstärkt durch ein Drahtgewebe, welches ungefähr 1,90 m misst wurde danach mit Ton bedeckt, um mit dem Modelieren der eigentlichen Skulptur zu beginnen.

Die wohl bestgepflegtesten Teile der Figur Don Alfredos sind seine Hände und sein Kopf. Beide Teile des Körpers drücken wohl am besten die Gefühle aus, welche die Größe dieser Figur verkörpert. Deswegen entschied sich Pedro Montes diese Teile getrennt von den Anderen zu modelieren. Die Gussform der Hände und des Kopfes wurden mit einer Flüssigkeit, bestehend aus Ziegelsteinpulver und Gips, zur notwendigen Festigkeit, gefüllt.

Die Figur des Größten

Während der Künstler einer seiner wohl größten Kreationen fertigstellte, begann man im Estadio Alfredo Di Stéfano die Grundlage für die spätere Skulptur zu errichten. Ein Sockel aus Marmor, welcher direkt aus Olula del Río (Almeria) stammt. Die Figur war kurz vor ihrer Vollendung. Es kam der Moment der Bronze, der Moment, zu welchem alle Stücke zu einer imposanten Figur von über 400 Kg und  2,5 Meter Höhe zusammengesetzt wurde.

Eine Figur, welche sich im Eingangsbereich eines Stadions befindet, welches nur nach dem größten aller Spieler in der Geschichte von Real Madrid benannt werden konnte. Eine Skulptur, welche an die jüngsten Versprechen der „La Fábrica madridista“, die Werte, die in einem Klub wie Real Madrid herrschen und was diesen Klub groß gemacht hat, erinnert. Eine Figur repräsentativ für die treuen und ehrlichen Gefühle der Madridistas, die nur durch Alfredo Di Stéfano verkörpert werden können.

Eine monumentale Statue

Alfredo di Stefano hob den Vorhang, um der Welt die Größe seiner Figur zu zeigen. Eine Ehre für den Madridismo. Wir können Alfredo Di Stéfano als einen Ehrenpräsidenten bezeichenen, der sich an seine Ehrung, wie an ein großes Denkmal an den Fußball, erinnern wird. Nämlich ein Denkmal, das an das Bild von „La Saeta Rubia“ erinnert, als er sein Tor gegen Vasas feierte. Dieses wurde am 17.02.2007 zur Freude aller anwesenden Gäste enthüllt. Di Stefano selbst, tzusammen mit Ramón Calderón, war derjenige der diesen Moment immer in Erinnerung behalten sollte. Einer der emotionalsten an diesem Tag, bei dem Real Madrid den besten Spieler aller Zeiten ehrte.

Es war ein ganz spezieller Tag für Alfredo Di Stéfano. Seine Statue, die sich direkt vor dem Eingang des Stadions befindet, wurde vor den erwartungsvollen Gästen der Feier enthüllt. Etwas, das allen Fans von Real Madrid immer in Erinnerung bleiben wird.

Eine großartige Veranstaltung

Das Bild der „La Saeta Rubia“ in Hockstellung, umrahmt von den fünf Copas de Europa (heute Champions League), an welchen der Star immer als treuer Spieler teilgenommen hatte, war der Grund für einer der emotionalsten Momente an diesem Morgen. Das Festzelt wandelte sich in einen  kleinen Kinosaal, in dem ein Film zu Ehren des Spielers und zum Gefallen der eingeladenen Gäste der Feierlichkeit, gezeigt wurde.

Freunde wie Santamaría, Gegner wie Abelardo oder Bobby Charlton und natürlich auch Persönlichkeiten von Real Madrid, sowohl frühere als auch aktuelle, wie Butragueño, Valdano, Raúl sprachen lobende Worte über einen Ehrenpräsidenten, welcher sowohl die Perfektion als auch die Werte des Madridsimos verkörpert. Dies bestätigte auch Raúl González, der Kapitän, der eine herzliche Beziehung zum Ehrenpräsidenten pflegt.

Das Video begleitete die huldigenden Worte vom Klubpräsidenten Ramón Calderón. Ein bewegter Joseph Blatter, Präsident der FIFA, nutze die Gelegenheit als Sprecher des gesamten Fußballs. um Di Stéfano zu gratulieren. Eine Ansprache, die durch Emotionen unterbrochen wurde, welche auch Blatter in jeder seiner Worte zeigte, die er über den „Philosoph des Fußballplatzes“ vorgetragen hatte. Als dritter betrat Jaime Lissavetzsky (Sportminister) das Podium, der den Spieler als genial betitelte. Alberto Ruiz Gallardón, der Bürgermeister von Madrid, dankte dem Spieler, der „ den Namen der Stadt Madrid in die ganze Welt getragen habe.“ „La Saeta Rubia“ umarmte, vor dem  schallenden Applaus der Anwesenden, jede der mitwirkenden Personen überschwänglich.

Ein bewegter Alfredo Di Stéfano konnte, während er einen geschmückten Weg mit einem wunderschönen blauen Teppich entlang ging, langsam das Tuch erkennen, welches seine Statue bedeckte. Die Statue befindet sich direkt vor dem Stadion, welches seinen Namen trägt und in dem er gestern Real Madrid Castilla hatte siegen sehen. Diese Statue macht ein Vorbild für alle kommenden Generationen der „Fabrica Blanca“ unsterblich.

Wie es auch nicht anders hätte sein können, leitete der Geehrte eine Veranstaltung, bei der die Farbe Weiß zu jeder Zeit dominierte. Zelte, Stühle, einschließlich des Rednerpults, von dem Di Stéfano seine Gäste dirigierte, „kleideten“ sich in einem fleckenlosen weiß. Eine Farbe, die den Klub immer etwas überheblich wirken lies, bis „La Saeta Rubia“  dies durch seine Eleganz, sein so wunderschönes Spiel und Effektivität, änderte.

Es hebt sich der Vorhang

Die Hymne der Mannschaft diente als Präludium, denn Ramón Calderón und Alfredo Di Stéfano hatten die Ehre, nach der Musik das Tuch, welches die durch Pedro Montes gefertigte Skulptur bedeckt hatte, hoch zu heben. Ein Künstler, der durch ein Tor von Di Stéfano gegen Vasas, an welches die Presse oft erinnerte, inspiriert wurde. Bevor er diese monumentale Figur verwirklichen konnte, war jedoch die Zustimmung des Spielers nötig. „Am 1. Oktober ist der Geehrte gekommen, um sie zu sehen. Ich war etwas nervös, aber als Di Stéfano zusammen mit Calderón  zu mir kamen und beide so begeistert waren, war ich mit meiner Arbeit zufrieden.“

Ein bewegter aber dennoch bescheidener Di Stéfano bedankte sich für die ihm entgegen gebrachte Herzlichkeit mit einer Rede, welche die persönlichen und sportlichen Gefühle zu Tage treten ließ. Es ist so wie Alberto Ruiz Gallardón in seiner Rede gesagt hat, Alfredo Di Stéfano hat uns alle überzeugt. Eine Überzeugung, welche sich noch unverkennbarer am Ende seiner Rede zeigte, die der Ehrenpräsident des Klubs vor den Gästen hielt. Er wurde von seinen Gefühlen überwältigt und umarmte förmlich das Publikum.

Bilder bei der Statue

Nach langer Arbeitszeit konnte der Künstler, Pedro Montes, sehen, wie sein Werk durch die  Wertschätzung der Vielzahl an Leuten belohnt wurde, die sich alle mit dieser Figur fotografieren lassen wollten. Familienmitglieder des Spielers, ehemalige und aktuelle Fußballer und diverse Persönlichkeiten wollten sich selbst, neben diesem Meisterwerk der Kunst, verewigen.

MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben