Transfersperre: Achraf und Co. in Kader ihrer Teams berufen

Wie erwartet: Der Internationale Sportgerichtshof hat die von der FIFA verhängte Transfersperre vorerst gelockert. Denn die schadete bisher nur denen, die im Streit zwischen Real und FIFA die Schuldlosesten sind: die Spieler selbst.

CAD ROTATOR 1

Achraf Hakimi, der vermutlich lächerlichste Fall, steht beispielsweise im Kader der Castilla für das Heimspiel gegen Leioa (Sonntag, 17 Uhr). Da die verdächtigten „Binu“ Bairam, Manuel Godoy und Fernando Macías sich nicht mehr bei den Königlichen befinden, bleiben nur noch fünf Namen: Takuhiro „Pipi“ Nakai (Infantil A), Mircea Alexandru (Juvenil C), Benjamín Garay (Juvenil B) sowie die Zidane-Söhne Theo (Cadete B) und Elyaz (Alevín A). Mink Peeters scheint hingegen nicht unter Verdacht gestanden zu haben.

Bleibt aus Sicht der Jungspunde zu hoffen, dass es sich dabei nicht um die letzten Einsätze im weißen Trikot handelt.

Jetzt Tickets sichern: Real Madrid oder die königlichen Basketballer LIVE erleben

article
372346
Jugend
Transfersperre: Achraf und Co. in Kader ihrer Teams berufen
Wie erwartet: Der Internationale Sportgerichtshof hat die von der FIFA verhängte Transfersperre vorerst gelockert. Denn die schadete bisher nur denen, die im Streit zwischen Real und FIFA die Schuldlosesten sind: die Spieler selbst. Achraf Hakimi, der vermutlich lächerlichste Fall, steht beispielsweise im Kader der Castilla für das Heimspiel gegen Leioa (Sonntag, 17 Uhr). Da die […]
http://www.realtotal.de/transfersperre-achraf-und-co-in-kader-ihrer-teams-berufen/
17.09.2016, 19:22

Community | 1 Kommentar

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben