Umzug innerhalb Madrids: Diese Stars spielten für Real und Atlético

Theo Hernández spielt nächste Saison in Madrid. Allerdings nicht für Atlético, sondern Real – für 26 Millionen Euro zieht der Franzose innerhalb Spaniens Hauptstadt um. Damit ist Theo nicht der erste – wie die AS zeigt, standen schon 21 Spieler zuvor bei beiden Vereinen unter Vertrag.

Verblüffend: Alle „bekannten“ 18 Spieler wechselten von Atlético zu Real – keiner von den Weißen zu den Rot-Weißen! Nicht unwahrscheinlich, dass es den anderen drei Spielern, zu denen keine genauen Daten gefunden werden konnten, ebenso erging.

CAD ROTATOR 1

Die vielen Spielerwechsel in den 20er- und 30er-Jahren hatten jedoch nicht nur sportliche Gründe: 1928 wurde LaLiga gegründet, 1930 stieg Gründungsmitglied Atlético für vier Jahre ab, 1936 brach der spanische Bürgerkrieg aus, 1939 befand sich Atlético in einer finanziellen Krise und erhielt Unterstützung durch die spanische Luftwaffe und spielte erneut nur zweitklassig. Die „berühmtesten Wechsel“ stellen wohl jene von Tormaschine „Hugol“ Sánchez 1985 sowie Santiago Solari (2000, ebenfalls nach einem Abstieg der „Rojiblancos“) dar, aber auch jener von Paco Llorente (1987), dem Neffen von Real-Legende Paco Gento. Und nun, als 22. Spieler der zwischen Atlético und Real wechselte: Theo Hernández.

Neue königliche Freizeit-Klamotten für 2017/18 – gleich bestellen

article
426294
Transfer
Umzug innerhalb Madrids: Diese Stars spielten für Real und Atlético
Theo Hernández spielt nächste Saison in Madrid. Allerdings nicht für Atlético, sondern Real – für 26 Millionen Euro zieht der Franzose innerhalb Spaniens Hauptstadt um. Damit ist Theo nicht der erste – wie die AS zeigt, standen schon 21 Spieler zuvor bei beiden Vereinen unter Vertrag. Verblüffend: Alle „bekannten“ 18 Spieler wechselten von Atlético zu […]
http://www.realtotal.de/umzug-innerhalb-madrids-diese-stars-spielten-fuer-real-und-atletico/
08.07.2017, 09:10

Community | Keine Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben