Zwei Meisterschaften und der Bürgerkrieg

Alles deutete auf die Vorherrschaft Reals im spanischen Fußball hin.

Den Beginn machte der Gewinn der spanischen Meisterschaften 1931/32 und 1932/33, sowie die Cupsiege 1934 und 1936. Doch diese Erfolge wurden durch den spanischen Bürgerkrieg jäh gebremst…

Das Jahrzehnt begann nicht sehr verheißungsvoll. Der reibungslose Ablauf der Meisterschaft wurde durch einen Streik der Schiedsrichter gefährdet, die Meisterschaft konnte aber dann doch ausgetragen werden. Die ganze Saison hindurch, gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Real Madrid und Athletic Bilbao, das erst in der letzten Runde entschieden wurde. Die Basken wurden in Santander geschlagen, während Real ein Unentschieden gegen Barcelona erreichte. Durch dieses Unentschieden wurde Real (übrigens bei nur 15 Gegentreffern) ungeschlagen Meister.

Zwei Meisterschaften in Folge

Mit herrlichem Fußball ließ Real bei seinen Gegnern kaum den Zweifel aufkommen, wer wieder Meister werden wollte, wenngleich man auch nur mit zwei Punkten Vorsprung vor Athletic Bilbao die zweite Meisterschaft in Folge gewann. Olivares wurde mit 16 Toren Torschützenkönig dieser Meisterschaft.

Beinahe wäre das Kunststück gelungen, dreimal in Folge Meister zu werden. Doch ein Punkt fehlte am Schluss, und die nächsten Meister hießen Athletic (1933/34 und 1935/36) sowie Betis (1934/35).

Am 6. Mai 1934 gewann Real nach 17 Jahren endlich auch wieder die Copa durch einen 2:1 Sieg gegen Valencia, durch Tore von Hilario und Lazcano.

Wir schreiben den 21. Juni 1936…

Das politische Klima in Spanien war schon längere Zeit instabil, die Menschen suchten Zuflucht in der heilen Welt des Sports.

Real Madrid und Barcelona standen sich im Finale der Copa in Valencia gegenüber. Das Spiel begann verheißungsvoll – Real führte zur Pause mit 2:0. Dann verkürzt Barcelona auf 1:2. Doch herrliche Paraden von Zamora verhinderten den sicheren Ausgleich und ermöglichten Real dadurch den Titelgewinn. Das war der Beginn der Legende von Zamora. Die Spieler dieses historischen Sieges waren Zamora; Ciriaco, Quincoces, P. Regueiro, Bonet; Souto; Eugenio, L. Regueiro, Sañudo, Lecue und Emilín.

Kurz danach begann der spanische Bürgerkrieg und mit ihm drei finstere Jahre für alle Beteiligten. Als dieser am 19. April 1939 endlich vorbei war, berief Pedro Parages eine Hauptversammlung ein, um den Verein wiederherzustellen. Durch den Krieg wurde das Stadion zerstört (es wurde als Gefangenenlager missbraucht), und viele Spieler und Mitglieder des Vereines waren verschwunden. Es war ein Beginn bei Null, der Pagares bevorstand.

MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben