Vorrunden-Start gegen Nikosia: Königsklasse zurück, Ronaldo zurück

Flutlicht. Hymne. Gänsehaut. Der Champions-League-Zirkus ist zurück in der Stadt! Am heutigen Mittwoch öffnet sich der Vorhand für eine der ganz großen Attraktionen endlich wieder: Der amtierende Titelträger Real Madrid gibt sich erstmals in der Champions-League-Spielzeit 2017/18 die Ehre. Gegen APOEL Nikosia ist nach der Ergebniskrise in LaLiga ein weiterer Punkteverlust verboten. Die Hoffnungen ruhen insbesondere auf Rückkehrer Cristiano Ronaldo.

Cristiano Ronaldo Real Madrid Vergrößern

Ronaldo und Co. wollen den Henkelpokal erneut verteidigen – Foto: Matthias Hangst/Getty Images

Die Ausgangslage

MADRID. Mini-Krise nach Mini-Titeln? Dem spektakulären Saisonstart der Königlichen mit bereits zwei gewonnenen Trophäen wurden in jüngster Vergangenheit zwei kleinere Dämpfer verpasst. Auf das unglückliche 2:2 gegen Valencia folgte ein enttäuschender Auftritt gegen Aufsteiger Levante (1:1) am vergangenen Samstag. Doch nach dem uninspirierten Auftritt bietet sich umgehend die Chance zur Wiedergutmachung vor eigener Kulisse: Die Champions League ist zurück! In der von manchen Experten bezeichnete „Todesgruppe“ H können frühe Punktverluste gravierende Folgen haben. Umso mehr gilt es für das Team von Zinédine Zidane gegen den vermeintlichen Underdog aus Nikosia (20:45 Uhr, im REAL TOTAL-Liveticker) einen optimalen Start in die neue Königsklassen-Spielzeit hinzulegen. Damit das anvisierte Kunststück der wiederholten Titelverteidigung nicht bereits zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison zu misslingen droht. Ein dritter Triumph in Serie würde Zidanes Real erst recht für alle Zeiten unsterblich machen.

CAD ROTATOR 1

Der Gegner

Standesgemäß kommt der zypriotische Vorzeigeklub dabei als amtierender Titelträger der heimischen First Division ins Bernabéu. In der aktuellen Spielzeit belegt APOEL zwar nur den sechsten Tabellenplatz, allerdings haben die Mannen von Coach Georgios Donis auch erst ein Ligaspiel absolviert (4:1-Sieg bei Nea Salamina). Nichtsdestotrotz wäre alles andere als eine deutliche Niederlage beim spanischen Titelverteidiger aus Madrid eine Sensation. Zum Vergleich: Der Gesamtmarktwert Nikosias wird auf 18,5 Millionen Euro beziffert. Das entspricht in etwa dem Marktwert von Real-Keeper Keylor Navas. Dabei schnürt in Igor de Camargo auch ein alter Bekannter aus der Bundesliga mittlerweile seine Treter für die Zyprioten. In der Qualifikation zur Champions League steuerte der Ex-Gladbacher bereits drei Treffer bei, in der Liga gelang ihm im ersten Spiel prompt ein Doppelpack.

Personelles und voraussichtliche Aufstellung

Nachdem im letzten LaLiga-Spiel gegen Levante noch einigen Akteuren eine Verschnaufpause gegönnt wurde, wird zum ersten Auftritt in der Königsklasse wieder die vermeintlich stärkste Elf auf dem Platz stehen. Bis auf Karim Benzema (Muskelverletzung) stehen dem Trainerteam dabei sämtliche Optionen zur Verfügung. Der in der Liga gesperrte und schmerzlich vermisste Cristiano Ronaldo wird daher ebenso auflaufen wie Gareth Bale. Auch der in den letzten Wochen bärenstarke Isco sowie Luka Modrić und Stabilisator Casemiro kehren voraussichtlich in das Startaufgebot zurück. Senkrechtstarter Marco Asensio fällt hingegen angeschlagen aus. Und in der Innenverteidigung könnte der wieder fitte Raphaël Varane sein Comeback feiern – alternativ steht Nacho Fernández bereit.

Voraussichtliche Aufstellung Real Madrid-APOEL Nikosia Vergrößern

So könnten die Königlichen auflaufen – Grafik: REAL TOTAL

Formkurve

Formkurve vor Real Madrid-APOEL Nikosia Vergrößern

Die Resultate der letzten fünf Pflichtspiele von Real – Grafik: REAL TOTAL

Die Stimmen zum Spiel

Real Madrid

Zinédine Zidane: „Wir sind froh wieder zurück zu sein in diesem Wettbewerb. Wir sind der Titelverteidiger. Hier in Madrid ist der Druck immer hoch, wir sind das gewohnt. Aber es gibt auch andere starke Teams in diesem Wettbewerb. Wir freuen uns für Cristiano, dass er wieder da ist. Er ist ein absoluter Leader.“

Keylor Navas: „Die Champions League ist ein großartiger Wettbewerb und wir wollen ihn abermals gewinnen. Wir werden jedes Spiel kämpfen und dabei den höchstmöglichen Respekt vor den Gegnern wahren. Cristiano ist bereit, wenn er auf dem Platz stehen, fallen Tore. Jedes Spiel ist anders, aber sein Wille ist für das Team essentiell. Unsere Saisonvorbereitung hat mir definitiv geholfen, meine Frühform zu finden. Das war insgesamt ein tolles Jahr für mich.“

APOEL Nikosia

Georgios Donis (Cheftrainer): Ich will, dass meine Spieler an ihr Limit gehen und dieses gegen den Champion der letzten Jahre übertreffen. Wir sind realistisch, aber werden jedes Spiel, für jeden Punkt kämpfen. Vor allem Zuhause sind wir sehr stark. Madrid ist nicht nur Ronaldo, Real hat einige herausragende Spieler. Benzemas Ausfall ist wichtig, wir erwarten ein Madrid im 4-3-3.

Igor de Camargo (Stürmer): „Real hat auch abgesehen von Cristiano, der einer der besten Spieler der Welt ist, ein formidables Team. Das wird eine ganz andere Mannschaft sein als die, die gegen Levante angetreten ist. Wir werden den Gegner respektieren, aber man sollte nicht vergessen, dass das immer noch ein Elf gegen Elf ist. Wir werden eine gute Partie abliefern.

Statistiken und Besonderes

  • GESAMTBILANZ: In der Saison 2011/12 standen sich beide Mannschaften im Viertelfinale der Königsklasse erstmals gegenüber, beide Vergleiche gingen mit 5:2 und 3:0 deutlich an die Blancos (HIGHLIGHTS).
  • REKORD: Weil der FC Arsenal die Qualifikation zur Champions League verpasst hat, darf man sich in Madrid über einen weiteren Rekord freuen. Zum 21. Mal in Folge sind die Blancos in der CL-Gruppenphase dabei, so oft wie kein anderes Team am Stück. Seit 1997/98 hat man keine Spielzeit in Europas höchstem Vereinswettbewerb verpasst.
  • AUFTAKTSIEG? Eigentlich kann aus Sicht der Blancos gar nichts schief gehen. Denn: In den bisher 21 Spielzeiten, in denen die Blancos in der Königsklasse vertreten waren, wurde das erste Heimspiel immer siegreich bestritten. Und die letzte Auftaktpleite zum Start einer Champions-League-Kampagne ist mittlerweile auch schon zehn Jahre her. 2006 setzte es ein 0:2 in Lyon.
  • RONALDO-COMEBACK: Einmal muss CR7 in LaLiga noch zusehen, in der Königsklasse darf er wieder ran. Mit 105 Toren ist er der Rekordtorjäger der Champions League und gerade die ersten Spieltage liegen ihm. Denn: In den letzten fünf Saisons hat der 32-Jährige immer beim CL-Debüt getroffen – angefangen beim 3:2 über ManCity 2012 bis zum letztjährigen 2:1 gegen Ex-Klub Sporting.

Jetzt bei bet365 anmelden und bis zu 100 Euro Neukundenbonus erhalten!

article
437307
Vorbericht
Vorrunden-Start gegen Nikosia: Königsklasse zurück, Ronaldo zurück
Flutlicht. Hymne. Gänsehaut. Der Champions-League-Zirkus ist zurück in der Stadt! Am heutigen Mittwoch öffnet sich der Vorhand für eine der ganz großen Attraktionen endlich wieder: Der amtierende Titelträger Real Madrid gibt sich erstmals in der Champions-League-Spielzeit 2017/18 die Ehre. Gegen APOEL Nikosia ist nach der Ergebniskrise in LaLiga ein weiterer Punkteverlust verboten. Die Hoffnungen ruhen insbesondere auf Rückkehrer Cristiano Ronaldo.
http://www.realtotal.de/vorbericht-real-madrid-gegen-apoel-nikosia-champions-league-201718/
13.09.2017, 00:54
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/09/2017-09-12-cristiano-ronaldo-champions-league.jpg

Community | Keine Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben