Real empfängt Krisen-BVB: Ein Spiel für das Selbstvertrauen

Alle Infos zum Duell zwischen Real Madrid und Borussia Dortmund am 6. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase 2017/18 (Mittwoch, 20:45 Uhr).

Vergrößern

Cristiano Ronaldo winkt ein weiterer Rekord – Foto: Patrik Stollarz/AFP/Getty Images

Die Ausgangslage

  • Da Tottenham Hotspur (13 Punkte) aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs bereits als Gruppensieger feststeht und die Königlichen (zehn Punkte) auch nicht mehr vom zweiten Platz verdrängt werden können, geht es für das Team von Zinédine Zidane am letzten Spieltag nur noch ums Prestige.
  • Borussia Dortmund (zwei Punkte) kämpft im Fernduell mit dem punktgleichen Nikosia um die Qualifikation für die Europa League und belegt aktuell nur aufgrund des besseren Torverhältnisses den dritten Rang in der Gruppe H.
  • Real spielte in den letzten fünf Begegnungen dreimal Unentschieden (Atlético, Fuenlabrada, Bilbao), trotzdem ist gegen den BVB vereinzelt mit Akteuren aus der zweiten Reihe zu rechnen, schließlich steht am Wochenende das Spitzenspiel gegen Tabellennachbar Sevilla (Samstag, 16:15 Uhr) an.

111 Gründe, Real Madrid zu lieben

Der Gegner

  • Dortmund wartet wettbewerbsübergreifend seit sieben Spielen auf einen Sieg, konnte in dieser Königsklassen-Saison noch keine Partie gewinnen. Trainer Peter Bosz ist dementsprechend stark angezählt.
  • Zu allem Überfluss plagen die Westfalen auch noch große Verletzungssorgen: Mit Sebastian Rode (Stressreaktion im Knochen), Marco Reus (Reha nach Kreuzbandanriss), Mario Götze (Bänderanriss im Sprunggelenk), Lukas Piszczek (Außenbandanriss im Knie), Erik Durm (Hüfte) und neuerdings auch Gonzalo Castro (Außenbandriss im Sprunggelenk) sowie Maximilian Philipp (schwerwiegende Knieverletzung) fallen gleich sieben Akteure langfristig aus. Außenverteidiger Jeremy Toljan muss wegen einer Gelbsperre zuschauen.


CAD ROTATOR 1

Personelles und voraussichtliche Aufstellung

  • Marco Asensio ist nach auskurierter Abduktorenverletzung wieder einsatzbereit.
  • Aus der zweiten Reihe darf sich vor allem Mateo Kovačić Hoffnungen auf einen Platz in der Startelf machen. Nacho Fernández wird Daniel Carvajal auf rechts ersetzen, zudem könnte Lucas Vázquez für den zuletzt häufig eingesetzten Isco starten. Auch Daniel Ceballos oder Marcos Llorente könnten eine Bewährungschance von Anfang an erhalten.
  • Aus dem Kader gestrichen: Jesús Vallejo, Toni Kroos, Achraf Hakimi
Vergrößern

So könnte Real auflaufen – Foto: REAL TOTAL

Die Stimmen zum Spiel

Real Madrid

Zinédine Zidane: „Wir wissen, dass es für den Gegner um viel geht. Wir sind schon qualifiziert, wollen aber ein gutes Spiel gegen einen guten Gegner machen. Mehr nicht. Auf die Situation des Gegners schauen wir nicht, sondern nur auf unsere.“

Mateo Kovačić: „Wir sind qualifiziert, aber wollen ein gutes Spiel machen, gewinnen und viele Tore erzielen. Die Champions League ist immer schön und wichtig.“

Daniel Carvajal: „Die Spiele gegen Borussia sind immer sehr schwer. Sie haben sehr schnelle Spieler und spielen sehr guten Fußball. Wir wollen unseren Fans in der Gruppenphase eine letzte Freude bereiten.“

Borussia Dortmund

Peter Bosz (Trainer): „Wir versuchen, ein gutes Spiel zeigen. Das ist auch wichtig für das Vertrauen. Wir wollen drei Punkte holen, wenn es möglich ist. Für mich geht es um mehr als nur drei Punkte, es geht auch um das Selbstvertrauen“

Neven Subotić (Abwehrspieler): „Wir müssen als Mannschaft gemeinsam verteidigen, um einen Spieler wie Cristiano Ronaldo oder (Karim) Benzema auszuschalten.“

Formkurve

Vergrößern

So spielten die Madrilenen zuletzt – Grafik: REAL TOTAL

» Jetzt mitdiskutieren in der REAL TOTAL-Community

Statistiken und Besonderes

  • GESAMTBILANZ: Die Begegnung im Bernabéu bedeutet das insgesamt 14. Aufeinandertreffen beider Teams und das zehnte innerhalb der letzten vier Jahre. Mit fünf Siegen bei fünf Unentschieden und drei Niederlagen spricht die Bilanz leicht für die Blancos.
  • UNBESIEGT I: An der Concha Espina konnte der BVB bislang noch nie gewinnen. Aus sechs Partien stehen vier Niederlagen und zwei Remis für den amtierenden deutschen Pokalsieger zu Buche.
  • UNBESIEGT II: Auch Zidanes persönliche Bilanz gegen deutsche Teams im Bernabéu kann sich mehr als sehen lassen. Gegen Wolfsburg (3:0) und Bayern (4:2 nach Verlängerung) landete man zwei wichtige Erfolge, gegen Dortmund spielte man am letzten Spieltag der letztjährigen Gruppenphase Unentschieden (2:2).
  • BENZEMA-RONALDO: Auch wenn in der Liga weiterhin der Schuh drückt, lief es für das Sturmduo in der Champions League zuletzt ja wieder ganz gut. Und gegen den BVB stehen die Zeichen ebenfalls nicht schlecht, dass sich die beiden Offensivkünstler ihren Liga-Frust von der Seele ballern könnten: In den vergangenen neun Duellen mit den Schwarz-Gelben erzielte das Duo insgesamt auch neun Treffer.
  • REKORD: Sollte Ronaldo tatsächlich ein Treffer gelingen, winkt dem Portugiesen ein weiterer Rekord: Bislang hat es noch kein Spieler geschafft, in jedem Gruppenspiel ein Tor zu erzielen.

    Das Hinspiel im Video | Alle Videos

    Carlos Casemiro Real Madrid

    Highlights BVB 1:3 Real Madrid

    Zweites Spiel, zweiter Sieg. Real Madrid legt in der Champions-League-Gruppenphase einen... weiterlesen

    NEUAUSGABE MIT BONUSKAPITEL: »111 Gründe, Real Madrid zu lieben«!

    article
    451692
    Vorbericht
    Real empfängt Krisen-BVB: Ein Spiel für das Selbstvertrauen
    Alle Infos zum Duell zwischen Real Madrid und Borussia Dortmund am 6. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase 2017/18 (Mittwoch, 20:45 Uhr).
    http://www.realtotal.de/vorbericht-real-madrid-vs-borussia-dortmund-uefa-champions-league-201718/
    06.12.2017, 00:04
    http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/12/bvb.jpg

    Community | Keine Kommentare

    Schreibe uns deine Meinung!

    ...
    MOB bottom
      Copyright © 2017REAL TOTAL
    Nach oben