Kracher gegen Spurs: Zeigt Real sein Europapokal-Gesicht?

Spitzenspiel-Zeit im Bernabéu! Nach dem hart erkämpften 2:1-Erfolg über Getafe in der Liga wollen die Königlichen beim Aufeinandertreffen mit den Tottenham Hotspur wieder ihr Europapokal-Gesicht zeigen und ein weiteres Ausrufezeichen im Kampf um den Gruppensieg setzen. Besonders im Fokus steht dabei das Torjäger-Duell zwischen Cristiano Ronaldo und Harry Kane.

Cristiano Ronaldo Real Madrid Vergrößern

Cristiano Ronaldo wird gegen Tottenham besonders im Fokus stehen – Foto: Denis Doyle/Getty Images

Die Ausgangslage

MADRID. Die Champions League ist zurück – und das heißt für Real Madrid: Europapokalmodus an und den grauen und aktuell zähen Liga-Alltag für einen Abend ausblenden. Wenn die Königlichen am heutigen Dienstagabend (20:45 Uhr, im REAL TOTAL-Liveticker) die Tottenham Hotspur zum Spitzenspiel der Gruppe H empfangen, hofft man im Lager der Blancos, dass Sergio Ramos und Co. den berühmt berüchtigten Schalter umlegen können und zu ihrer Europapokal-Höchstorm, die zuletzt zwei überzeugende Siege gegen Nikosia (3:0) und Dortmund (3:1) ermöglichte, auflaufen. Dass mit den Spurs eine der potentiell interessantesten Mannschaften in Europa wartet, dürfte den Madrilenen eigentlich nur Recht sein. Denn: In den designierten Spitzenspielen gelang es den Mannen von Zinédine Zidane eigentlich immer, auf den Punkt da zu sein und eine überzeugende Leistung abzurufen. Und genau ein solches Spiel würde der Stimmung an der Concha Espina nach den zuletzt eher mühsamen Auftritten in der Meisterschaft ziemlich gut tun.

CAD ROTATOR 1

Der Gegner

Tottenhams Saisonstart weist erstaunliche Parallelen zu dem der Königlichen auf: Auch das Team von Mauricio Pocchettino steht nach acht Spieltagen bei 17 Punkten und musste bereits drei Punktverluste in Form einer Niederlage sowie zweier Unentschieden hinnehmen. Und genau wie bei den Blancos drückt bei den Spurs in der Liga aktuell besonders vor eigenem Publikum der Schuh, lediglich einer der vier Heimauftritte im Wembley Stadion – das bis zur Fertigstellung des neuen Stadions als Übergangsstätte fungiert – konnte siegreich gestaltet werden. Reichlich untypisch für die traditionell heimstarken Londoner. In der Königsklasse läuft es dafür umso besser, genau wie die Blancos hielten sich die „Lilywhites“ sowohl gegen Dortmund (3:1) als auch Nikosia (3:0) schadlos. Nun will man mit Real Madrid auch endlich mal ein echtes europäisches Schwergewicht aus dem Weg räumen.

Mann der Stunde beim letztjährigen Vizemeister der Premier League ist ohne Frage Stürmerstar Harry Kane, der in dieser Spielzeit in zehn Pflichtspielen bereits elf Treffer erzielte und von Pocchettino deshalb bereits mit keinem Geringeren als Cristiano Ronaldo verglichen wurde. Aber auch Mittelfeldallrounder Christian Eriksen befindet sich gegenwärtig in bestechender Form (drei Tore, vier Assists) und mischt die Liga auf der Insel ordentlich auf. Ärgerlich: Mit Dele Alli fällt eine der zentralen Stützen im Mittelfeld aufgrund einer Rotsperre aus.

Personelles und voraussichtliche Aufstellung

Mateo Kovačić (Adduktorenverletzung), Dani Carvajal (Herzbeutelentzündung), Gareth Bale (Wadenverletzung) und Luca Zidane (Schulterprobleme) fallen zwar weiterhin aus, ansonsten gestaltet sich die Personalsituation für Zidane allerdings wieder relativ entspannt, sodass Jesús Vallejo und Borja Mayoral gar nicht erst in den Kader berufen wurden. Beim Thema Startaufstellung ist nicht mit großen Überraschungen zu rechnen, der wiedergenesene Keylor Navas dürfte dabei ebenso von Beginn an auflaufen wie die zuletzt geschonten Raphaël Varane, Casemiro, Luka Modrić und Isco, Real dabei im üblichen 4-1-3-2 antreten.

Voraussichtliche Startelf Real Madrid-Tottenham Vergrößern

Reals voraussichtliche Startaufstellung – Foto: REAL TOTAL

Formkurve

Formkurve vor Real Madrid-Tottenham Vergrößern

Die letzten fünf Spiele der Königlichen – Foto: REAL TOTAL

Die Stimmen zum Spiel

Real Madrid

Zinédine Zidane: „Die Champions League ist zurück. Wir werden gegen einen sehr guten Gegner spielen und das motiviert uns. Wir haben jetzt zwei Spiele in Folge gegen Tottenham. Das erste Finale in der Gruppe findet morgen statt. Ich denke, es wird ein gutes Spiel für alle, die den Fußball mögen. Hoffentlich fahren wir die drei Punkte ein.“

Isco: „Die Champions League ist für Real Madrid immer etwas Besonderes. Wir wollen die Tabellenführung der Gruppe übernehmen. Dazu brauchen wir eine komplette Leistung, weil wir auf einen Gegner treffen, der seine Sache zuletzt sehr gut gemacht hat. Es wird schwierig.“

» Jetzt mitdiskutieren in der REAL TOTAL-Community

Tottenham Hotspur

Mauricio Pocchettino (Cheftrainer): „„Es ist sehr besonders, in der Champions League gegen Real Madrid zu spielen. Hierher zu kommen, ist für die jungen Engländer ein Traum. Wir haben die große Chance, zu zeigen, dass wir auf diesem Level mithalten können. Diese Art von Spiel dient uns über das Resultat hinaus dazu, als Mannschaft zu reifen. Wir sind alle sehr aufgeregt. Man muss von Beginn an Madrids beste Verfassung erwarten. Wir müssen ihre Schwächen suchen, um Schaden anrichten zu können.

Hugo Lloris (Torhüter): „Wir werden probieren, unseren Job so gut wie möglich zu machen, um Real Madrid zu schlagen. Am Wichtigsten ist, dass wir bereit sind, um mit der besten Mannschaft der Welt zu konkurrieren. Es ist eine große Chance. Wir werden versuchen, dominant und aggressiv zu sein und es zu genießen, denn das Bernabéu ist ein wundervoller Ort, um Fußball zu spielen. Madrid hat mehr Erfahrung und viel Talent im Team, aber wir sind alle erfreut und wünschen uns schon, diese Partie zu bestreiten.

Statistiken und Besonderes

  • GESAMTBILANZ: Viermal standen sich beide Teams in ihrer Geschichte bereits gegenüber, drei Begegnungen konnten die Blancos davon für sich entscheiden, einmal trennte man sich Remis. Ein Tor gelang den Spurs gegen die Königlichen bis dato übrigens noch nicht.
  • DUELL DER TORJÄGER: Mit Cristiano Ronaldo (vier Tore) und Harry Kane (fünf Tore) stehen sich nicht nur die zwei besten Torjäger der aktuellen Champions-League-Kampagne gegenüber, es bedeutet auch das Aufeinandertreffen von zwei der besten Torschützen im Kalenderjahr 2017. Aktuell stehen beide bei 43 Treffern, da der Engländer dafür allerdings lediglich 38 Spiele benötigte (Ronaldo brauchte 46), ist dessen Tor-Ratio pro Partie mit 1,13 gegenwärtig ein wenig besser als die des Portugiesen (0,93).
  •  FAKTOR BERNABÉU: Auch wenn es in der Liga vor heimischen Publikum in dieser Spielzeit bislang noch ein wenig hakt, in der Champions League sind die Königlichen im Bernabéu eine Macht – vor allem unter Zinédine Zidane. Die Bilanz aus zehn Heimspielen unter Leitung des Franzosen: Neun Siege und ein Unentschieden bei einem Torverhältnis von 28:7.

Real Madrid LIVE erleben? Angebote für Flug, Hotel und Stadion-Ticket

article
443796
Vorbericht
Kracher gegen Spurs: Zeigt Real sein Europapokal-Gesicht?
Spitzenspiel-Zeit im Bernabéu! Nach dem hart erkämpften 2:1-Erfolg über Getafe in der Liga wollen die Königlichen beim Aufeinandertreffen mit den Tottenham Hotspur wieder ihr Europapokal-Gesicht zeigen und ein weiteres Ausrufezeichen im Kampf um den Gruppensieg setzen. Besonders im Fokus steht dabei das Torjäger-Duell zwischen Cristiano Ronaldo und Harry Kane.
http://www.realtotal.de/vorbericht-real-madrid-vs-tottenham-hotspur-uefa-champions-league-201718/
17.10.2017, 00:47
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/09/2017-09-14-cristiano-ronaldo-real-madrid-jubel-1.jpg

Community | Keine Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben