WM-Qualifikation ruft – 19 von 24 Madrilenen auf Reisen

Für José Mourinho war gestern mal wieder an der Zeit, Abschied zu nehmen. Ganze 19 Akteure werden ihm in den nächsten sieben Tagen fehlen, denn der Großteil ist mit ihrer Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation im Einsatz und will den nächsten Schritt Richtung Teilnahme in Brasilien im Jahr 2014 machen.

Cristiano Ronaldo (l.) und Pepe (r.) werden für Portugal im Einsatz sein

Sieben Tage lang mit nur fünf Profis

MADRID. Für Real Madrids Trainer José Mourinho beginnt das Hoffen. Hoffen, dass sich einige seiner Akteure, die er für die anstehenden Länderspiele abstellen muss, nicht verletzen und spielfit zurück in die spanische Hauptstadt reisen. Ohne ganze 18 Spieler wird „the Special One“ das Training in den kommenden sieben Tagen absolvieren müssen! Aus dem Profikader bleiben mit Ersatzkeeper Antonio Adán, Ricardo Carvalho, Michaël Essien, José Callejón und Jesús Fernández lediglich fünf Männer daheim, während sich Iker Casillas, Raphaël Varane, Pepe, Sergio Ramos, Fábio Coentrão, Sami Khedira, Cristiano Ronaldo, Kaká, Karim Benzema, Mesut Özil, Marcelo, Xabi Alonso, Álvaro Arbeloa, Raúl Albiol, Álvaro Morata, Nacho Fernández, Luka Modric, Gonzalo Higuaín und Ángel Di María anderswo auf der Welt herumtreiben.

Khedira und Özil gegen Ibrahimovic, Kaká für Brasilien

Die deutschen Auswahlspieler Sami Khedira und Mesut Özil gehen als Tabellenführer in Gruppe C in ihr drittes Spiel, das sie am Freitag um 20:45 Uhr gegen Irland bestreiten werden. Der Partie in Dublin folgt am Dienstag, den 16. Oktober das Heimspiel in Berlin. Das DFB-Team empfängt ebenfalls um 20:45 Uhr den Gast aus Schweden mit Star-Stürmer Zlatan Ibrahimovic.

Den Anfang macht jedoch nicht Schwarz-Rot-Gold, sondern WM-Gastgeber Brasilien, die in der Qualifikation logischerweise nicht antreten müssen. Die Samba-Kicker, darunter auch die Real-Stars Marcelo und Kaká, wollen am Donnerstagabend im schwedischen Malmö erst den Irak (20:30 Uhr) austanzen und am darauf folgenden Dienstag in Warschau Japan (14:30 Uhr). Ob Kaká nach zweijähriger Nationalmannschafts-Abstinenz überzeugen wird?

CAD ROTATOR 1

Benzema in der A-Nationalmannschaft, Varane bei der U21

Das steht noch in den Sternen. Fest steht aber, dass Kollege Karim Benzema mit Frankreich ebenfalls gegen Japan antreten wird. Und so wie die Brasilianer wird auch die Equipe Tricolore gegen die Asiaten nur ein Testspiel absolvieren (21 Uhr). Ernst wird es für „Benz“ und Co. dann aber am Dienstag ab 21 Uhr. Denn dann trifft man auf keinen geringeren Gegner als Welt- und Europameister Spanien!

Bei der A-Nationalmannschaft Frankreichs ist ein Madrilene nicht dabei: Raphaël Varane. Der 19-jährige Innenverteidiger soll dafür bei der U21 in der EM-Qualifikation den Laden dicht halten. Mit der Juniorenauswahl wird Varane am Freitag ab 18:45 Uhr Norwegen gegenüberstehen, am kommenden Dienstag findet das Rückspiel in Skandinavien statt (18 Uhr).

Portugal-Trio reist nach Moskau, Spanier gegen Frankreich

Die drei Portugiesen im Real-Dress – Pepe, Fábio Coentrão und Cristiano Ronaldo – treffen in drei Tagen um 17 Uhr im kalten Moskau auf die russische Landesauswahl, wenige Tage später, ebenfalls am Dienstag, wartet Nordirland – dann wird auch wieder im etwas wärmeren Portugal gespielt.

Die anderen Iberer, sprich Iker Casillas, Sergio Ramos, Xabi Alonso, Álvaro Arbeloa und Raúl Albiol, fordern am 16. Oktober wie bereits erwähnt die Franzosen mit Benzema heraus, zuvor geht es am Freitag in Gruppe I zum Underdog nach Weißrussland. Anstoß ist dort um 20 Uhr. Nacho Fernández und Álvaro Morata sind für die U21 Spaniens aktiv. Donnerstag ab 20:45 Uhr in der U21-EM-Quali gegen Dänemark und am nächsten Dienstag ab 18 Uhr erneut gegen die Skandinavier. Hin- und Rückspiel also.

Modric mit machbaren Aufgaben, Real-Gauchos in Südamerika

30 Minuten später wird das Match von Real-Neuzugang Luka Modric und seinen Kroaten in Gruppe A angepfiffen. Der 27-Jährige möchte sein Land sowohl am Freitag gegen Mazedonien, als auch an dem nächsten Dientag gegen Wales zum Sieg führen.

Die mit Abstand längste und anstrengendste Reise haben wieder einmal die Gauchos bei den Königlichen. Gemeint sind die Offensivkünstler Ángel Di María und Gonzalo Higuaín, die am Samstag um 2 Uhr mitteleuropäischer Zeit gegen Uruguay um den Sieg spielen. Gewinnen will das argentinische Duo auch am Dienstag gegen Chile. Das Spiel beginnt um 2:05 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Folge REAL TOTAL jetzt auch auf Facebook!

article
6008
Nationalmannschaft
WM-Qualifikation ruft – 19 von 24 Madrilenen auf Reisen
Für José Mourinho war gestern mal wieder an der Zeit, Abschied zu nehmen. Ganze 19 Akteure werden ihm in den nächsten sieben Tagen fehlen, denn der Großteil ist mit ihrer Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation im Einsatz und will den nächsten Schritt Richtung Teilnahme in Brasilien im Jahr 2014 machen.
http://www.realtotal.de/wm-qualifikation-ruft-17-von-24-madrilenen-auf-reisen/
09.10.2012, 10:17

Community | Keine Kommentare

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben