„Weißes Herz“: Zidane sagt Barça ab und kündigt Carvajal-Comeback an

Weiter geht's! Nach dem zweiwöchigen Länderspiel-Break ist Real Madrid am Samstag wieder im Einsatz. Auf dem Programm steht der 8. Spieltag der Primera División auswärts gegen den FC Getafe. Am Freitagmittag unterhielt sich Cheftrainer Zinéndine Zidane mit den Medien über das Liga-Comeback und teilte dazu auch mit, wie es Daniel Carvajal und Gareth Bale gesundheitlich geht.

Zinédine Zidane Real Madrid Vergrößern

Zidane steht in der Liga mit Real aktuell auf Platz fünf – Foto: Javier Soriano/AFP/Getty Images

ZINÉDINE ZIDANE über…

…den 8. Spieltag gegen den FC Getafe (Samstag, 16:15 Uhr, im REAL TOTAL-Liveticker und bei DAZN): „Die Spieler sind mehr oder weniger gesund zurückgekehrt, das ist das Wichtigste. Es gibt keine Verletzten. Ich freue mich, wieder in der Liga zu spielen. Nach den Länderspielen wollen die Spieler in der Liga wieder spielen und das ist gut.“

…Gareth Bale, der wieder einmal verletzt ist: „Ihm geht es gut, es bessert sich täglich. Er kann noch nicht spielen. In Dortmund schien es nur eine Überlastung gewesen zu sein, dann traf es den Schollenmuskel. Wann er wieder spielt, kann ich nicht sagen. Aber ihm geht es besser und wir schauen von Tag zu Tag. Wir können nicht sagen, dass er in einer Woche oder zehn Tagen wieder zurück ist. Das Gute ist, dass er Lust hat, so schnell wie möglich zurückzukehren. Mal sehen, ob es zwei, drei, vier Tage sein werden.“

…die ständigen Verletzungen des Walisers: „Ich bin kein Arzt und kein Physiotherapeut. Gareth ist der Erste, den es nervt. Er will nicht außen vor sein. Das passiert aber und man muss das akzeptieren. Ich hoffe, dass er zügig zurückkehrt.“

…Daniel Carvajal, der zuletzt an einer Herzbeutelentzündung litt: „Ihr wisst, was er hat. Beim Herzen können wir keine Scherze machen. Bei muskulären Angelegenheiten natürlich auch nicht, aber beim Herzen umso mehr. Ihm geht es gut, das ist das Wichtigste. Er weiß, dass diejenigen, die sich um ihn kümmern, das auch perfekt tun. Wir wollen, dass Dani bei 100 Prozent ist. Es ist noch eine Frage von Tagen. Eine Woche oder zwei Wochen können es noch sein. Er will zurückkehren, aber seine Gesundheit ist wichtig.“

» Mehr zum Thema: Entwarnung: Carvajal offenbar nicht lange außen vor

…die Torwartprobleme mit den nicht einsatzbereiten Keylor Navas und Luca Zidane: „Ich hoffe, dass es bei Keylor wenige Tage sind. Wir schauen auch bei ihm von Tag zu Tag. Ich denke, es ist nur etwas Kleines. Bei Luca ist es etwas mehr, denn es ist die Schulter. Wir können keinen Comeback-Zeitpunkt nennen. Kiko (Casilla) wird gegen Getafe spielen und Moha (Ramos) und (Javier) Belman werden im Kader stehen.“

…die Frage, ob er wegen des Verletzungspechs bereut, im Sommer nicht mehr eingekauft zu haben: „Nein, überhaupt nicht. Wir denken nur an die Spieler, die hier sind. So ist das Leben. Wir dürfen nicht in die Vergangenheit schauen, es geht um die Gegenwart. Uns interessieren die Spiele, die vor uns liegen.“

…die wieder fitten Marcelo, Theo Hernández und Karim Benzema: „Wir besitzen viele Möglichkeiten, haben in kurzer Zeit aber sieben Spiele. Es ist ein Block mit sieben Spielen bis zur nächsten Länderspielpause. Wir spielen alle drei Tage und werden deshalb alle Spieler brauchen. Wir schauen von Spiel zu Spiel.“

…die Wichtigkeit von Benzemas Rückkehr für Cristiano Ronaldo: „Das ist für jeden gut, vor allem für Karim. Er war einige Zeit außen vor und will spielen. Karim ist wichtig für uns und ich hoffe, dass wir das gegen Getafe wieder sehen können.“

…das Duell zwischen Atlético und Barça am Samstag (20:45 Uhr, bei DAZN): „Ich will unser Spiel gewinnen, dann schauen wir mal. Sie spielen ja auch nach uns. Etwas Spezielles will ich nicht. Wir wollen den Rückstand nur verkürzen.“

…ein mögliches Engagement beim FC Barcelona: „Nein, mein Herz ist weiß. Als Spieler war es genauso. Viele fragten mich, ob ich woanders spielen möchte, aber ich wollte das nicht. Ich denke nur daran, was ich jetzt tue. An mehr nicht, bei allem Respekt.

CAD ROTATOR 1

…sein 100. Pflichtspiel als Profi-Trainer, das er gegen Getafe bestreitet: „Es sind 100 Partien, die vergangen sind. Das ist der Unterschied. Ich war begeistert, als ich gekommen bin und das bin ich noch immer. Das ist das, was uns antreibt. Ich habe die Erfahrung von 100 Spielen dazu gewonnen. Wir können sagen, dass ich bereits ein bestätigter Trainer bin, auch wenn alles sehr schnell geht.“

…seine bisherige Zeit als Cheftrainer der Profis: „Schwer ist es, wenn du verlierst. Dann hast du etwas nicht gut gemacht. Der schönste Moment war der Gewinn der Meisterschaft, aber auch die anderen Momente waren schön, als wir etwas gewonnen haben. Ich genieße hier jeden Moment.“

…die Aufruhr um die von Katalonien angestrebte Unabhängigkeit: „Ich schaue mir das wie alle an, sage aber nicht, wie ich darüber denke. Wir sprechen hier über Fußball.“

Jetzt bestellen: Real Madrids Trikots zur Saison 2017/18

article
443058
Pressekonferenz
„Weißes Herz“: Zidane sagt Barça ab und kündigt Carvajal-Comeback an
Weiter geht's! Nach dem zweiwöchigen Länderspiel-Break ist Real Madrid am Samstag wieder im Einsatz. Auf dem Programm steht der 8. Spieltag der Primera División auswärts gegen den FC Getafe. Am Freitagmittag unterhielt sich Cheftrainer Zinéndine Zidane mit den Medien über das Liga-Comeback und teilte dazu auch mit, wie es Daniel Carvajal und Gareth Bale gesundheitlich geht.
http://www.realtotal.de/zidane-barca-trainieren-mein-herz-ist-weiss/
13.10.2017, 13:12
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/08/2017-08-15-zinedine-zidane-real-madrid-training.jpg

Community | Keine Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben