Zidanes Junior will mehr: „Das ist erst der Anfang“

Real Madrid bleibt erwartungsgemäß auch im 32. Spiel in Serie ungeschlagen. Dass Drittligist Cultural Leonesa nicht der Maßstab sein kann, wissen auch die Stars der Merengues. Freude machte sich nach dem 6:1 im Estadio Santiago Bernabéu dennoch auf einigen Gesichtern breit – vor allem bei den Debütanten aus der Castilla und einem Rückkehrer.

Vergrößern

Enzo Zidane feierte sein offizielles Profi-Debüt – Foto: Javier Soriano/AFP/Getty Images

„Das beste Gefühl der Welt“

ENZO ZIDANE: „Ich bin sehr glücklich über mein Debüt, mein Tor und den Sieg. Mit den Besten der Welt zu trainieren ist sehr wichtig. Man kann immer dazulernen und bekommt Hilfe von ihnen. Es ist ein Traum, der jetzt offiziell ist. Aber das ist erst der Anfang. Jetzt gilt es, weiter hart zu arbeiten. Mein Trikot schenke ich meiner Mutter, die immer für uns da ist.“

RÚBEN YÁÑEZ: „Im besten Team der Welt zu debütieren ist das beste Gefühl der Welt. Ich werde mein Trikot mit nach Hause nehmen, es ist ein tolles Erinnerungsstück. Umso schöner ist der Einzug ins Achtelfinale. Auch wenn er vorher schon so gut wie sicher war, mussten wir diese Partie mit der nötigen Ernsthaftigkeit bestreiten. Leonesa spielt guten Fußball.“

ÁLVARO TEJERO: „Wir Canteranos sind immer da, um der ersten Mannschaft zu helfen. Wir haben das Spiel gut vorbereitet, alle haben sich toll eingefügt. An Marianos Tore sind wir schon von der Castilla gewöhnt.“

„Wünsche keinem zwei Monate Pause“

CARLOS CASEMIRO…

…über sein Comeback: „Ich bin der glücklichste Mensch des Abends, weil ich nach zwei Monaten endlich wieder das machen durfte, was ich am meisten liebe. Ich wünsche niemandem eine solche Verletzungspause. Jetzt will ich spielen und der Mannschaft helfen. Der Trainer weiß, dass er auf mich zählen kann.“

…den Clásico: „Man muss immer mit Respekt und Seriosität an Spiele wie gegen Leonesa herangehen. Das haben wir getan und jetzt erwartet uns zweifellos eines der schwierigsten Spiele. Wir müssen im Clásico aber nichts anders machen als sonst auch, wir folgen der Idee unseres Trainers.“

…das Flugzeugunglück in Kolumbien: „Es ist unmöglich, das zu vergessen. Ich kannte den Trainer der Mannschaft, Cléber Santana und vier oder fünf andere Spieler. Ich wünsche ihren Familien und Freunden jetzt viel Kraft.“

Real gedenkt der Absturzopfer | Alle Videos

estadio santiago bernabeu schweigeminute Chapecoense

Video: Schweigeminute im Bernabéu

Dass es im Estadio Santiago Bernabéu sowohl laut als auch leiste zugehen kann, weiß der... weiterlesen

Real-Trikot mit Spielername bestellen: 102,95 Euro bei Adidas, 99,95 bei Subside

article
385570
Stimmen zum Spiel
Zidanes Junior will mehr: „Das ist erst der Anfang“
Real Madrid bleibt erwartungsgemäß auch im 32. Spiel in Serie ungeschlagen. Dass Drittligist Cultural Leonesa nicht der Maßstab sein kann, wissen auch die Stars der Merengues. Freude machte sich nach dem 6:1 im Estadio Santiago Bernabéu dennoch auf einigen Gesichtern breit – vor allem bei den Debütanten aus der Castilla und einem Rückkehrer.
http://www.realtotal.de/zidanes-junior-will-mehr-das-ist-erst-der-anfang/
01.12.2016, 06:45
http://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2016/12/2016-12-01-enzo-zidane-real-madrid.jpg

Community | Keine Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2017REAL TOTAL
Nach oben