BIGSIZE OBEN

Zidane über „seltsame“ erste Hälfte: „Gibt kaum Erklärungen dafür“

Chancenwucher, Verwirrung um den Videobeweis und Comebacker Gareth Bale mal wieder als Matchwinner – langweilig war es im Halbfinale der Klub-Weltmeisterschaft zwischen Real Madrid und Al-Jazira keineswegs. Die kuriose erste Halbzeit bezeichnete Zinédine Zidane nach der Partie als „seltsam“, der Sieg sei trotz allem natürlich „verdient“. Die Verpflichtung eines neuen Stürmers im Winter lehnte er vehement ab.

Vergrößern

Zidane kann sich die erste Hälfte auch nicht erklären – Foto: Francois Nel/Getty Images

ZINÉDINE ZIDANE über…

…hart erkämpften 2:1-Erfolg über Al-Jazira: „Ja, wir haben gelitten, aber das kommt vor im Fußball. Manchmal will die Kugel nicht rein. Das war ein kompliziertes Spiel. Jetzt denken wir an das Finale.“ 

…die wahrlich seltsame erste Hälfte: „Das gibt es kaum Erklärungen für. Ich kann nur sagen, dass wir verdient gewonnen haben und ins Finale eingezogen sind. Damit verbleiben wir. Wenn du dir die erste Halbzeit ansiehst, war das sehr seltsam. Wenn du so viele Chancen hast, ist es sehr seltsam, dass du nicht triffst. Aber was den Fußball ausmacht, ist, dass sich alles in fünf Minuten ändern kann. Wir hatten Geduld und in der zweiten Halbzeit haben wir es gedreht.“

…die Konfusion rund um Casemiros annuliertes Tor: „Beim Tor von Casemiro pfeift der Schiedsrichter Abseits. Das haben sie uns gesagt. Wir werden da nicht weiter drauf rumreiten, auch nicht heute Nacht. Es dauert drei bis vier Minuten, bis eine Entscheidung getroffen wird, das ist nicht so gut. Wenn du die Entscheidung schnell triffst, pfeifst du Abseits und damit hat es sich. Dass da dann so viel Zeit vergeht, ist seltsam, aber gut. Man muss die Guten Sachen mitnehmen und das Negative verbessern.“

111 Gründe, Real Madrid zu lieben

…den Video-Assistenten an sich: „Es ist, wie es ist. Wir müssen uns daran gewöhnen. Manchmal dauert das sehr lang, wir wussten nicht, was passiert ist.“

…die Leistung von Karim Benzema und die Verpflichtung eines Stürmers im Winter: „Nein, auf gar keinen Fall. Karim macht es gut. Er hat nicht getroffen, aber es gut gemacht. Ihr immer… Jeder kann seine Meinung abgeben, dass Karim immer treffen muss… Unter dem Strich hat er ein gutes Spiel gemacht, sich bewegt, Chancen kreiert, aber der Ball wollte nicht rein. Ich bin etwas verzweifelt wegen ihm, weil er unbedingt treffen wollte. Aber er darf sich jetzt nicht hängen lassen. Jetzt gilt es an das Spiel am Samstag zu denken. Ich bin mit dem Spiel von allen zufrieden.“

…die Frage, warum sich Al-Jazira so viele Torchancen erarbeiten konnte: „Im Fußball gibt es einen Gegner und der kann dir ein Tor einschenken. Das machten sie bei ihrem Konter durch die Nummer 7, die 10 und die 31. In der Halbzeit sagte ich, dass wir Ruhe bewahren müssen. Wir werden unsere Chancen haben und müssen ruhig bleiben, mehr habe ich nicht gesagt. Wir haben den Sieg errungen. Das war ein Sieg voller Leiden, aber man muss bedenken, dass man im Fußball nichts einfach so gewinnt. Ich habe gestern das gleiche gesagt, es wird nicht einfach. Man muss Al-Jazira gratulieren, weil sie ihr Spiel durchgezogen und es sehr gut gemacht haben.“

CAD ROTATOR 1

…das geglückte Comeback von Gareth Bale: „Ich bin zufrieden mit ihm und er ist es auch. Er kommt rein und macht den Unterschied aus. Das ist ein verdientes Ergebnis.“

…Final-Gegner Grêmio Porto Alegre: „Wir haben das Spiel gestern angeschaut und noch ein weiteres. Ich kenne dieses Team, weil ich die Spiele gesehen habe. Aber ich kenne die brasilianische Liga nicht. Was ich über Grêmio sagen kann, ist, dass das ein gutes Team ist, wir müssen unser höchstes Niveau abrufen, weil das wieder ein schweres Spiel wird. Im Fußball gibt es keine einfachen Partien. Und erst Recht nicht gegen ein Team aus Brasilien, die ja auch ins Finale eingezogen sind.“

…seine Erwartungen ans Finale: „Grêmio verdient es sich, dort zu stehen. Sie werden das Finale unbedingt gewinnen wollen. Wir werden uns gut erholen und ab morgen an das Spiel denken und entsprechend vorbereiten.“

NEUAUSGABE MIT BONUSKAPITEL: »111 Gründe, Real Madrid zu lieben«!

article
453192
Pressekonferenz
Zidane über „seltsame“ erste Hälfte: „Gibt kaum Erklärungen dafür“
Chancenwucher, Verwirrung um den Videobeweis und Comebacker Gareth Bale mal wieder als Matchwinner – langweilig war es im Halbfinale der Klub-Weltmeisterschaft zwischen Real Madrid und Al-Jazira keineswegs. Die kuriose erste Halbzeit bezeichnete Zinédine Zidane nach der Partie als „seltsam“, der Sieg sei trotz allem natürlich „verdient“. Die Verpflichtung eines neuen Stürmers im Winter lehnte er vehement ab.
https://www.realtotal.de/pressekonferenz-zidane-real-madrid-vs-al-jazira-club-fifa-klub-wm/
13.12.2017, 21:21
https://www.realtotal.de/wp-content/uploads/2017/12/2017-12-13-Zidane-Al-Jazira.jpg

Community | Keine Kommentare

Schreibe uns deine Meinung!

...
MOB bottom
  Copyright © 2018REAL TOTAL
Nach oben